DAX ®12.455,67-0,05%TecDAX ®2.586,98+0,14%S&P FUTURE2.716,30+0,18%Nasdaq 100 Future6.805,50+0,25%
finanztreff.de

Moody's: M&A größtes Risiko für Kreditqualität europäischer Pharmawerte

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die Ratingagentur Moody's rechnet im laufenden Jahr nicht mit einer großen Verbesserung der Bonität bei den sechs europäischen Pharmakonzernen Astrazeneca, Glaxosmithkline, Novartis, Novo Nordisk, Roche und Sanofi.

Zwar sei der Ausblick der Konzerne für 2018 im Durchschnitt etwas besser optimistischer als für das vergangene Jahr. Doch dies werde nicht zu einer wesentlichen Verbesserung der Kreditqualität führen, erwarten die Analysten, und verweisen auf Auswirkungen der jüngsten geplanten Fusionen und Akquisitionen. Die M&A-Aktivität in der europäischen Pharmabranche nehme zu und sei im laufenden Jahr das größte Risiko für die Bonität der Konzerne.

So werde die 3,9 Milliarden US-Dollar schwere, schuldenfinanzierte Übernahme des Krebsspezialisten Advanced Accelerator Applications die Erholung der Finanzkennzahlen von Novartis dämpfen. Sanofi hat bereits den Kauf des Hämophiliespezialisten Bioverativ und des Biotechunternehmens Ablynx für insgesamt 13 Milliarden Dollar angekündigt, wodurch der Verschuldungsquote des französischen Konzerns steigt. Und auch Novo Nordisk hält weiter nach Zukäufen im Biopharmageschäft Ausschau. Die britische Glaxosmithkline hat Interesse an dem Selbstmedikationsgeschäft von Pfizer signalisiert.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/brb

END) Dow Jones Newswires

February 13, 2018 05:20 ET ( 10:20 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Im Artikel erwähnt...

GLAXOSMITHKLINE SP. ADR/2
GLAXOSMITHKLINE SP. ADR/2 - Performance (3 Monate) 30,00 ±0,00%
EUR ±0,00
Porträt - Chart
Nachrichten
13.02. Moody's: M&A größtes Risiko für Kreditqualität europäischer Pharmawerte
07.02. MÄRKTE EUROPA/Börsen deutlich erholt dank Wall Street und Euro
07.02. MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne dank Wall Street aus
Weitere Wertpapiere...
ASTRAZENECA PLC DL-,25 54,57 -0,29%
EUR -0,16
ASTRAZENECA DL-,25 SP.ADR 27,20 -0,73%
EUR -0,20
NOVARTIS NAM. SF 0,50 68,88 -0,69%
EUR -0,48
ROCHE HLDG AG GEN. 192,12 -0,62%
EUR -1,20
SANOFI-AVENTIS 64,73 -0,25%
EUR -0,16
GLAXOSMITHKLINE LS-,25 14,95 -0,09%
EUR -0,01
NOVO-NORDISK B ADR/1DK 10 43,40 -0,23%
EUR -0,10
NOVARTIS NAM. ADR 1 69,50 ±0,00%
EUR ±0,00
ROCHE HLDG AG INH. SF 1 194,80 -2,21%
EUR -4,40
SANOFI SA ADR 1/2/EO 2 32,20 +0,63%
EUR +0,20
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 24,21 +1,42%
EUR +0,34
NOVO-NORDISK NAM.B DK-,20 43,29 +0,59%
EUR +0,25
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die einen sehen einen stabilen, nach oben gerichteten, Immobilienmarkt, die anderen sagen, der Immobilienmarkt ist überhitzt und prophezeien einen Preissturz. Was denken Sie?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen