DAX ®10.564,74+2,24%TecDAX ®2.789,77+1,59%Dow Jones23.792,71+1,53%NASDAQ 1008.230,17+0,01%
finanztreff.de
Liebe finanztreff.de-User: Aufgrund von Wartungsarbeiten ist es heute, Donnerstag, den 09.04.2020 zwischen 18 Uhr und 24 Uhr nicht möglich, sich neu auf finanztreff.de zu registrieren, in den persönlichen Einstellungen Änderungen durchzuführen, die Passwort-Vergessen-Funktion zu nutzen und Portfolio-/Watchlisten-/Limiteinträge vorzunehmen. Danach stehen Ihnen die Funktionalitäten wieder in vollem Umfang zur Verfügung. Für die Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.

Morgan-Stanley-Fonds bietet 4 Euro je Aktie für PNE Wind

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Morgan Stanley Infrastructure Partners (MSIP) will PNE Wind ganz übernehmen und bietet den Aktionären 4 Euro je Aktie im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots. Das Angebot bewertet den Cuxhavener Windpark-Projektierer laut Mitteilung mit einem Unternehmenswert von 360 Millionen Euro. Kommt das Angebot zustande, soll das Unternehmen von der Börse genommen werden. Die PNE-Aktie zog am Vormittag um bis zu 5,8 Prozent an und lag nach der ersten Handelsstunde 4,3 Prozent im Plus bei 4,03 Euro.

Der Preis von 4,00 Euro bedeute eine Prämie von 31 Prozent gegenüber dem unbeeinflussten PNE-Wind-Schlusskurs von 3,05 Euro am 26. August. Kurz danach bestätigten beide Unternehmen Gespräche über eine mögliche Übernahme. Dem folgte eine "gründliche Prüfung und Due Diligence" durch den Investor. Der Preis ist laut Mitteilung auch unter anderem eine Prämie von 42 Prozent auf den dreimonatigen, volumengewichteten PNE-Durchschnittskurs inklusive des 26. Augusts, der bei 2,82 Euro liegt.

Bieter ist die Photon Management GmbH, eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Fonds, die von Morgan Stanley Infrastructure Inc. verwaltet und beraten werden und Teil von Morgan Stanleys globaler privater Infrastrukturinvestitionsplattform MSIP sind.

Das Angebot kommt nur zustande, wenn mindestens 50 Prozent plus eine Aktie angedient werden. Die Annahmeschwelle beinhaltet nicht die eigenen Aktien der PNE AG.

MSIP will mit der Investition langfristig den Ausbau des PNE-Portfolios bei erneuerbaren Energien unterstützen und beschleunigen, besonders in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich.

PNE habe aus Sicht von MSIP die richtigen strategischen Schritte zum Aufbau einer wettbewerbsfähigen Plattform im Rahmen der Energiewende hin zu erneuerbaren Energiequellen eingeleitet.

Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG teilten mit, sie unterstützten das Angebot als "fair und angemessen" und hätten mit der Bieterin eine Investorenvereinbarung unterzeichnet, die auch Zusagen für die Mitarbeiter und bestehende Geschäftsbereiche abdecke. Die Vereinbarung sehe auch vor, dass bei einer Beteiligungsquote von mehr als 50 Prozent und einem erfolgreichen Abschluss des Angebots, Vorstand und Investor gemeinsam das Delisting des Unternehmens einleiten.

Photon hat nach eigenen Angaben bereits mit der größten Aktionärsgruppe einen Kaufvertrag über 11 Prozent des PNE-Aktienkapitals abgeschlossen und sich die entsprechende Beteiligung für das Angebot gesichert.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/sha

END) Dow Jones Newswires

October 10, 2019 04:26 ET ( 08:26 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Machen Sie sich wegen der Corona-Krise Sorgen um Ihre Finanzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen