DAX®13.334,45-0,36%TecDAX®3.103,14-0,42%S&P 500 I3.652,42-0,23%Nasdaq 10012.455,33+1,52%
finanztreff.de

MORNING BRIEFING - USA/Asien -2-

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
DJ MORNING BRIEFING - USA/Asien

Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:




+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

MONTAG: In Hongkong bleiben die Börsen wegen des Chung Yeung Festivals geschlossen.

+++++ TAGESTHEMA +++++

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) hat die Wiederaufnahme seiner Tests eines potenziellen Coronavirus-Impfstoffs angekündigt. Die klinische Studie war vergangene Woche nach der Erkrankung eines Probanden ausgesetzt worden. Auch der britisch-schwedische Pharmakonzern Astrazeneca nimmt seine Testreihe zu einem möglichen Impfstoff in den USA nach der Erkrankung eines Patienten wieder auf. In anderen Ländern waren die Versuche von Astrazeneca bereits vorher wieder angelaufen.

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++


-US
13:30 Chicago Fed National Activity Index (CFNAI) September

15:00 Neubauverkäufe September
PROGNOSE: +1,0% gg Vm
zuvor: +4,8% gg Vm



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++


Stand +/- %
S&P-500-Indikation 3.436,75 -0,74%
Nasdaq-100-Indikation 11.617,00 -0,50%
Nikkei-225 23.494,34 -0,09%
Hang-Seng-Index Feiertag
Kospi 2.343,91 -0,72%
Shanghai-Composite 3.239,76 -1,17%
S&P/ASX 200 6.155,60 -0,18%


+++++ FINANZMÄRKTE +++++

OSTASIEN (VERLAUF)

Leichter - Die weltweit weiter steigenden Corona-Infektionszahlen sorgen für Zurückhaltung, ebenso die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl und das weiter nicht zustandekommende finanzielle Hilfspaket in den USA. In Schanghai setzt sich der jüngste Abwärtstrend zwar fort, Marktbeobachter gehen aber davon aus, dass der Druck nach unten zumindest abebben wird, weil im Laufe der Woche die politische Führung des Landes die Prioritäten des nächsten Fünfjahresplans bespricht. Die Veröffentlichung des Plans dürfte potenziell die aktuelle Risikoscheu mindern und für kurzfristigen Optimismus sorgen, so die Experten von Huaxi Securities. Unter den Einzelwerten legen Murata Manufacturing in Tokio um 2,0 Prozent zu und bewegen sich im Bereich eines 20-Jahreshochs, nachdem der Hersteller elektronischer Bauteile seinen Gewinnausblick für das erste Halbjahr seines Geschäftsjahres angehoben hat. In Seoul richten sich die Blicke auf die Samsung-Aktie, nachdem der Vorsitzende des Elektronikriesen, Lee Kun Hee, im Alter von 78 Jahren verstorben ist. Samsung C&T machen jedoch einen Satz um 18,3 Prozent nach oben. Bei dem Unternehmen handelt es sich um die de-facto-Holding, die von Lee Jae Yong kontrolliert wird. Samsung Life Insurance springen um 6,3 Prozent an. Marktteilnehmer sprechen von Erwartungen höherer Dividenden, weil dies dem Erben Lee Jae Yong helfen würde, die auf ihn zukommende Erbschaftssteuer zu bezahlen. Ebenfalls in Seoul profitiert die Aktie des Pharmaherstellers Celltrion Pharm mit einem Plus von 2,4 Prozent davon, dass ein Coronavirus-Testkit von der US-Regulierungsbehörde FDA eine Notfallzulassung erhalten hat.

US-NACHBÖRSE

Solarwinds legten auf Nasdaq.com um 4,7 Prozent zu, gestützt von der Mitteilung des Softwarentwicklers, das Unternehmen Sentryone zu übernehmen, um damit seine Kapazitäten auszubauen. MYR Group wurden nach der Nachricht über die Ermächtigung seitens des Boards zum Rückkauf eigener Aktien im Volumen von 50 Millionen Dollar kaum gehandelt. Kurz nach Ende des regulären Handels lag der Kurs 0,2 Prozent höher.

WALL STREET


INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
DJIA 28.335,57 -0,10 -28,09 -0,71
S&P-500 3.465,39 0,34 11,90 7,26
Nasdaq-Comp. 11.548,28 0,37 42,28 28,71
Nasdaq-100 11.692,57 0,25 29,66 33,89

Vortag
Umsatz NYSE (Aktien) 721,6 Mio 843,1 Mio
Gewinner 1.906 2.113
Verlierer 1.111 938
unverändert 111 93


Uneinheitlich - Die Investoren hätten vor dem Wochenende zurückhaltend agiert, zumal sich Demokraten und Republikaner weiter in zähen Verhandlungen um ein neues Konjunkturpaket befänden, hieß es. Zudem gab die global rasant steigende Zahl an Neuinfektionen weiterhin Anlass zur Sorge. Für Intel ging es um 10,6 Prozent abwärts. Der Chipkonzern hatte im dritten Quartal mit Umsatz und Gewinn massiv enttäuscht. American Express verdiente im dritten Quartal weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und verfehlte die Erwartungen. Für die Aktie ging es um 3,7 Prozent nach unten. Dagegen verbesserten sich Gilead Sciences um 0,2 Prozent. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat das Medikament Veklury (Remdesivir) zur Behandlung von Covid-19-Patienten zugelassen. Curevac gewannen 2 Prozent. Das deutsche Biopharma-Unternehmen hatte in präklinischen Studien mit einem Impfstoffkandidaten positive Daten gewonnen. Die Mattel-Aktie erhöhte sich um 9,6 Prozent, gestützt von besser als erwartet ausgefallenen Drittquartalszahlen des Spielzeugherstellers.

US-ANLEIHEN


Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 0,16 -1,2 0,17 -104,1
5 Jahre 0,37 -1,3 0,38 -155,6
7 Jahre 0,60 -1,3 0,61 -164,8
10 Jahre 0,84 -2,6 0,86 -160,6
30 Jahre 1,64 -3,9 1,68 -142,5


Mit der gestiegenen Risikoscheu stießen US-Anleihen wieder auf Kaufinteresse. Die Rendite zehnjähriger Titel fiel um 2,6 Basispunkte auf 0,84 Prozent.

DEVISEN


zuletzt +/- % 00:00 Fr, 10:10 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1832 -0,1% 1,1843 1,1834 +5,5%
EUR/JPY 124,11 +0,1% 124,00 123,77 +1,8%
EUR/GBP 0,9088 +0,1% 0,9080 0,9032 +7,4%
GBP/USD 1,3020 -0,2% 1,3044 1,3101 -1,8%
USD/JPY 104,89 +0,2% 104,71 104,59 -3,5%
USD/KRW 1128,45 -0,6% 1128,45 1128,15 -2,3%
USD/CNY 6,6835 -0,0% 6,6868 6,6695 -4,0%
USD/CNH 6,6748 +0,1% 6,6651 6,6558 -4,2%
USD/HKD 7,7501 -0,0% 7,7501 7,7500 -0,5%
AUD/USD 0,7112 -0,1% 0,7117 0,7139 +1,5%
NZD/USD 0,6683 +0,1% 0,6676 0,6687 -0,7%
Bitcoin
BTC/USD 13.097,51 +0,6% 13.021,50 12.924,50 +81,7%


Der Euro legte nach unerwartet positiven Industriedaten aus Deutschland zu. Im späten US-Geschäft lag er mit 1,1864 Dollar nahe seinem Tageshoch.

++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL


zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 38,95 39,85 -2,3% -0,90 -31,0%
Brent/ICE 40,85 41,77 -2,2% -0,92 -33,3%


Die Ölpreise gaben nach. Belastet wurde die Stimmung weiter von der global rasant steigenden Zahl an Neuinfektionen und in der Folge immer weiterer regionaler Teil-Lockdowns. Dies dürfte sich negativ auf die erwartete konjunkturelle Erholung auswirken. Dazu kam das weiter herrschende Überangebot auf dem Ölmarkt. Baker Hughes berichtete die fünfte Woche in Folge über eine steigende Zahl aktiver Bohranöagen in den USA. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fiel um 2,2 Prozent auf 39,74 Dollar, Brent gab 1,8 Prozent ab auf 41,68 Dollar.

METALLE


zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.898,53 1.893,36 +0,3% +5,17 +25,1%
Silber (Spot) 24,20 24,25 -0,2% -0,05 +35,6%
Platin (Spot) 890,95 906,20 -1,7% -15,25 -7,7%
Kupfer-Future 3,13 3,13 -0,1% -0,00 +10,7%


Der Goldpreis tendierte wechselhaft, am Ende gab er etwas nach. Der Preis für die Feinunze verlor 0,1 Prozent auf 1.903 Dollar.

+++++ MELDUNGEN SEIT FREITAG 20.00 UHR +++++

CORONA-PANDEMIE

- Angesichts der hohen Corona-Infektionszahlen in Spanien hat die Regierung am Sonntag den landesweiten Gesundheitsnotstand ausgerufen.

- Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in Frankreich hat erstmals die Marke von 50.000 übersprungen. Insgesamt steckten sich binnen 24 Stunden mindestens 52.010 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus an. Das französische Parlament hat für eine Verlängerung des Gesundheitsnotstands bis zum 16. Februar gestimmt.

- Nach einer erneuten Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen hat Italiens Regierungschef Giuseppe Conte weitere Alltagsbeschränkungen angekündigt. Von Montag an müssen Kinos, Theater, Fitnessstudios schließen. Für Restaurants und Bars gilt dann eine Sperrstunde ab 18 Uhr. Die Behörden in Italien hatten am Samstag fast 20.000 Neuerkrankungen mit Covid-19 innerhalb von 24 Stunden gemeldet.

- Im Umfeld der Regierung von US-Präsident Donald Trump gibt es einen weiteren Corona-Fall. Der Stabschef von Vizepräsident Mike Pence, Marc Short, wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

- Anderthalb Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA ist im Land ein neuer Rekordwert bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Binnen 24 Stunden wurden 79.963 neue Ansteckungsfälle erfasst.

CHILE

Chiles Verfassung aus der Zeit der Pinochet-Diktatur wird abgeschafft: In einem historischen Referendum haben am Sonntag mehr als drei Viertel der Wähler für eine Verfassungsänderung gestimmt.

JAPAN

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

October 26, 2020 02:40 ET ( 06:40 GMT)

Japan soll nach Angaben des neuen Regierungschefs Yoshihide Suga binnen 30 Jahren klimaneutral werden. Klimaschützer hatten zuletzt den Druck auf die Regierung in Tokio erhöht, in der Klimapolitik ambitionierter aufzutreten. Im Jahr 2018 war die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) der sechstgrößte Treibhausgas-Emittent.

BLACKSTONE

investiert mit einem Zukauf in einen Bereich, der von der Coronavirus-Pandemie profitiert. Der Finanzinvestor hat sich mit Brookfield Asset Management über den Kauf von Simply Self Storage, einem Anbieter von Miet-Lagerflächen, geeinigt. Die Immobilien-Investmenttochter BREIT zahlt dafür rund 1,2 Milliarden Dollar

COCA-COLA AMATIL

Das Abfüllunternehmen hat ein Übernahmeangebot in Höhe von 9,28 Milliarden australischen Dollar (ca. 5,58 Milliarden Euro) von Coca-Cola European Partners , das Coca-Cola-Produkte in Westeuropa abfüllt, erhalten.

SAMSUNG ELECTRONICS

Der Vorsitzende des Samsung-Konzerns, Lee Kun Hee, ist tot. Er verstarb am Sonntag im Alter von 78 Jahren. Lee hatte Samsung über die Jahre zu einem der weltweit führenden Konzerne für Technologieprodukte, darunter Handys, fortentwickelt. Im Jahr 2014 erlitt er jedoch eine Herzattacke und hatte seither gesundheitliche Probleme. Sein Sohn Lee Jae Yong übernahm deshalb in der Praxis die Leitung der Geschäfte und wurde de facto zum Konzernchef.




Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/gos

END) Dow Jones Newswires

October 26, 2020 02:40 ET ( 06:40 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 13.334,79 -0,35%
PKT -47,51
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
RWE St. 35,37 +2,58%
E.ON AG 9,10 +1,02%
Deutsche Wohnen SE 41,37 +0,73%
Merck KGaA 135,55 +0,63%
Münchener Rück 243,20 +0,29%
Flops
Deutsche Bank 9,43 -1,20%
BMW St. 73,84 -1,26%
Fresenius Medical Care 69,80 -1,36%
Bayer AG 47,82 -1,77%
Covestro AG 46,76 -1,81%
Nachrichten
12:57 MÄRKTE EUROPA/Börsen weiter leicht im Minus - teurerer Euro drückt etwas Nordex 18,48 -7,18%

12:30
Société Générale
Corona-Virus Update 2. Dezember 2020 Dow Jones Industrial Average ( 29.823,92 +0,63%
11:42 Aktien Frankfurt: Starker Euro wird zum Bremsklotz für den Dax MDAX® (Performance) 29.265,73 -0,29%
Weitere Wertpapiere...
BTC/CHF 17.026,8100 -0,07%
CHF -11,8800
BTC/EUR 15.720,2600 +0,21%
EUR +32,6300
BTC/USD 18.936,4950 -0,12%
USD -23,2500

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen