DAX ®12.674,88+0,66%TecDAX ®3.057,16+1,97%Dow Jones27.433,48+0,17%NASDAQ 10011.139,39-1,13%
finanztreff.de

Mynewsdesk: Die Initiative #DeutschlandBestellt unterstützt die deutsche (System-) Gastronomiebranche in der Corona-Krise

| Quelle: Mynewsdesk | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

17. April 2020 – Um die deutsche (System-) Gastronomiebranche und ihre Mitarbeiter in der Corona-Krise zu unterstützen, findet am 22. April der erste #DeutschlandBestellt Aktionstag statt. Dabei sind die Deutschen dazu aufgerufen, mindestens eine Liefer- oder Abholmahlzeit bei ihren Lieblingsrestaurants zu bestellen, um einen – auch finanziell – starken Beitrag zu leisten und Solidarität mit der (System-) Gastronomie zu zeigen. Ziel von #DeutschlandBestellt ist es, die Aktion deutschlandweit bekannt zu machen und eine Vielzahl an Teilnehmern zu mobilisieren.

Das Coronavirus schränkt nicht nur das öffentliche Leben ein und macht es unmöglich, gemeinsam mit Freunden oder Familie das Lieblingsrestaurant zu besuchen, sondern stellt auch für die (System-) Gastronomie eine existenzielle Herausforderung dar. Um Gastronomen und ihre Angestellten während dieser Krise zu unterstützen und aktiv ein Zeichen zu setzen, wurde die Initiative #DeutschlandBestellt ins Leben gerufen. Am kommenden Mittwoch sind Menschen überall in Deutschland dazu aufgerufen, sich für das Restaurant ihres Vertrauens stark zu machen.



WANN FINDET DER ERSTE #DEUTSCHLANDBESTELLT AKTIONSTAG STATT?

Mittwoch, 22.04.2020



WIE FUNKTIONIERT DIE AKTION?

1.Teilen: Posten Sie auf Social Media, dass Sie an #DeutschlandBestellt am 22.04. teilnehmen werden.

2.Mobilisieren: Teilen Sie die Infos mit Ihren Kontakten – ob Freunde, Familie, Geschäftspartner oder Kunden, ob via Social Media oder persönlich – und rufen Sie sie ebenfalls zur Teilnahme auf.

3.Genießen: Bestellen Sie am 22.04. eine Mahlzeit in Ihrem Lieblingsrestaurant zum Abholen oder Liefern und posten Sie einen Schnappschuss Ihres Essens mit dem Hashtag #DeutschlandBestellt auf Instagram, Facebook oder Twitter.

4.Wiederholen: #DeutschlandBestellt ist nur der Anfang. Unterstützen Sie auch weiterhin die Restaurants in ganz Deutschland, indem Sie Mahlzeiten zum Abholen oder Liefern bestellen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.DeutschlandBestellt.de: http://www.Deutschlandbestellt.de: http://www.Deutschlandbestellt.de, Instagram: https://www.instagram.com/deutschlandbestellt/?hl=de und Facebook: https://www.facebook.com/deutschlandbestellt. 

Logos und Bildmaterial zur freien Verwendung – auch für Gastronomen, die sich der Aktion anschließen möchten – finden Siehier (Dropbox): https://www.dropbox.com/sh/0paglwtknzdokyv/AAAxwIf3zM9alQviERKMuHMWa?dl=0

WOHER STAMMT DIE IDEE?

Die Initiative #DeutschlandBestellt hat sich die erfolgreiche Aktion #TheGreatAmericanTakeout aus den USA zum Vorbild genommen, die seit März wöchentlich alle Amerikaner dazu aufruft, gastronomische Betriebe mit mindestens einer Liefer- oder Abholmahlzeit zu unterstützen. An der Aktion, die inzwischen bereits zum dritten Mal erfolgreich stattfand, kann jeder gastronomische Betrieb teilnehmen.

In Deutschland wurde die Aktion vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) angestoßen, der sein großes Netzwerk dazu aufgerufen hat, mit kreativen und wirkungsvollen Maßnahmen die Branche zu unterstützen. Dieser Aufruf wurde von PepsiCo gehört, aufgegriffen und in enger Zusammenarbeit mit dem BdS umgesetzt. Der BdS ist aufgrund der langjährigen Erfahrung und Perfektion seiner Mitglieder bei Drive-Ins, Abhol- und Lieferservices prädestinierter Initiator der Kampagne. Gemeinsam werden die beteiligten Partner diese Idee umsetzen und so auf die Angebotsvielfalt der Branche und die notwendige Unterstützung der vielen engagierten Unternehmer und ihrer Mitarbeiter aufmerksam machen.


Diese Pressemitteilung: http://www.mynewsdesk.com/de/bundesverband-der-systemgastronomie-e-v/pressreleases/die-initiative-nummer-deutschlandbestellt-unterstuetzt-die-deutsche-system-gastronomiebranche-in-der-corona-krise-2991805 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) : http://www.mynewsdesk.com/de/bundesverband-der-systemgastronomie-e-v

Pressekontakt

Sabine Jürgens

Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807
München

EMail: juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
Telefon: +49 89 306 58 79 45


Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonald’s, NORDSEE, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu, Five Guys oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2019 mit über 120.000 Beschäftigten 6,8 Milliarden Euro in rund 3000 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.





(Mynewsdesk)

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Mynewsdesk
04.08. Mynewsdesk: ? "Gastro-Starthilfe-Aktion": Knapp 4,2 Millionen Liter Bier für die Gastronomie
03.08. Mynewsdesk: Clever Tanken: Kraftstoffpreise ziehen im Juli nur geringfügig an
24.07. Mynewsdesk: ?Gutes Hören für alle - wie die Hörakustik Technologietrends zu individuellen Hörlösungen macht
23.07. Mynewsdesk: SYZYGY erzielt Umsatzerlöse von EUR 26,9 Mio. im ersten Halbjahr bei einer EBIT-Marge von 5,7 Prozent; zweites Quartal operativ profitabel abgeschlossen
22.07. Mynewsdesk: Klein anfangen, heißt nicht klein denken - think BIG!
22.07. Mynewsdesk: Harald Theisinger ist neuer Director Modulbau bei Algeco Deutschland
13.07. Mynewsdesk: Neues Mitglied im BdS-Präsidium - Alexander Breuckelmann folgt auf Dr. Georgios Doukas
10.07. Mynewsdesk: 20 Jahre united-domains
08.07. Mynewsdesk: Digitalisierung in der Baugrube - Kooperation mit Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM
08.07. Mynewsdesk: Athera reports last patient visit for Phase 2 trial in STEMI patients
Rubrik: Finanzmarkt
15:24 Klingbeil: Entscheidung über Kanzlerkandidatur im Spätsommer
15:21 'Wall Street Journal': Auch Twitter mit Interesse an Tiktok
15:21 ROUNDUP/Altmaier: Zielgenauere Maßnahmen gegen Corona, keine Rundumschläge
15:20 ROUNDUP: Kraftwerke besetzt - Aktivisten bleiben in Berlin mehr als 24 Stunden
15:18 Iran: Minister plädiert für Aufhebung des Twitter-Verbots Twitter Incorporated 31,70 +1,33%
15:17 Niedersachsens Weil will nach Landtagswahl 2022 zurück zu Rot-Grün
15:15 Debatte um Zuschauerrückkehr hält an: Gesundheitsminister beraten BVB - Borussia Dortmund 5,78 +4,05%
15:13 TV-Quoten: Krimi interessiert auch am Samstagabend die meisten TV-Zuschauer RTL Group S.A. 28,76 -1,17%
15:11 ROUNDUP 2: Hongkong weist US-Sanktionen zurück - US-Minister besucht Taiwan
15:10 ROUNDUP 2: Ölkatastrophe vor Mauritius - Urlaubsparadies im Krisenmodus

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 33 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen