DAX ®12.874,97-0,43%TecDAX ®3.086,10+0,41%Dow Jones26.717,24-0,57%NASDAQ 10010.620,33-0,76%
finanztreff.de

Mynewsdesk: Wegweisende Kooperation bei der Erprobung und Weiterentwicklung von Cloudservices für das Forderungsmanagement: atriga und Regis24 beschließen Innovationspartnerschaft

| Quelle: Mynewsdesk | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Langen, im November 2019 - atriga, Vorreiter im digitalen Forderungsmanagement, ist als Innovationspartner an der Erprobung und Weiterentwicklung des neuen API-basierten Cloudservice ULTIMA von Regis24 beteiligt. Die echtzeitfähigen ULTIMA-Komponenten für Adress- und Namensnormierung sowie E-Mail-Adressermittlung und Identitätsprüfung werden in die atriga-Services eingebunden, unter Realbedingungen getestet und in enger Zusammenarbeit mit den Entwickler-Teams beider Unternehmen weiter optimiert. atriga wird so im Rahmen des Innovation Programme von Regis24 durch umfangreiche Tests und regelmäßiges Feedback die Data-Science-Lösung ULTIMA maßgeblich mit beeinflussen.


: www.atriga.de




Digitalisierung im Mahnwesen: gekommen, um zu bleiben

atriga-Geschäftsführer Christoph Ruoff freut sich, mit Regis24 einen weiteren Partner gefunden zu haben, mit dem sein Unternehmen die Zukunft der Branche gestalten wird: "Wir haben bereits vor Jahren ein total digitales Inkassosystem für ein hochpersonalisiertes Forderungsmanagement entwickelt, das neben Echtzeitverarbeitung und maximaler Transparenz insbesondere die kundenfreundliche Umsetzung jeglicher Mahnvorgänge in den Vordergrund stellt. Aufgrund der von uns erarbeiteten Expertise ist es daher völlig natürlich, dass man nach Partnern sucht, die den hohen Qualitätsanspruch der atriga ebenfalls leben."



"atriga hat sich bereits in der frühen Verhandlungsphase als äußerst bedacht, realistisch und verbindlich in den Zusagen gezeigt", sagt Kevin Wölfer, Head of Business Development bei Regis24. "Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit atriga den Marktführer für digitales Forderungsmanagement für unser Innovation Programme gewinnen konnten." Wölfer weiter: "Im Unterschied zu unseren Pilotkunden, mit denen wir ein neues Produkt üblicherweise erst kurz vor seiner Marktreife für einen begrenzten Zeitraum verproben, werden unsere Innovationspartner von Anfang an mit einbezogen und auch stärker in die Pflicht genommen. Von diesem Austausch profitieren stets drei Parteien: beide Partner und die gemeinsamen Kunden."



Das Innovation Programme von Regis24

Zentrales Ziel des Innovation Programme von Regis24 ist es, Potentiale in der Zusammenarbeit zu erkennen und sie gemeinsam auszuschöpfen. Allerdings kommt nur eine sehr kleine Gruppe an Unternehmen überhaupt als Innovationspartner in Betracht. "Wir können nur mit technologieaffinen, risikobereiten, unabhängig agierenden, umsetzungsstarken und vor allem kreativen Partnern wirklich etwas bewegen, erklärt Wölfer, auf atriga trifft dies uneingeschränkt zu."


Diese Pressemitteilung: http://www.mynewsdesk.com/de/comfact/pressreleases/wegweisende-kooperation-bei-der-erprobung-und-weiterentwicklung-von-cloudservices-fuer-das-forderungsmanagement-atriga-und-regis24-beschliessen-punkt-punkt-punkt-2939369 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro: http://www.mynewsdesk.com/de/comfact

Pressekontakt

Nicolai Jereb

Comfact Pressebüro
Gustavstraße 4
45219
Essen-Kettwig

EMail: nicolai.jereb@comfact.de
Telefon: 020549391277


Comfact Pressebüro

Über Regis24

Regis24 ist der globale Anbieter für Data Science auf Forderungsdaten. Regis24 ermittelt als unabhängiger Komplettanbieter verlässliche, wirtschaftsrelevante Informationen für jede Phase des Kundenlebenszyklus. Regis24 unterstützt Unternehmen bei der Aktualisierung und Vervollständigung Ihrer Kundendaten und sorgt für die frühzeitige Erkennung und Minimierung von Geschäftsrisiken. Zahlreiche zufriedene Kunden aus den Branchen Banken, Versicherungen, Energie, Forderungsmanagement, Handel und eCommerce sowie öffentliche Institutionen schenken Regis24 ihr Vertrauen.



Über atriga

Als Vorreiter im digitalen Forderungsmanagement B2B/B2C unterstützt die konzernunabhängige atriga GmbH zusammen mit weiteren Gesellschaften der Gruppe weltweit mehr als 25.000 Mandanten. Die unternehmenseigene IT-Forschungs- und Entwicklungsabteilung steht für über 16 Jahre Innovation und führt Konzerne und Unternehmen aller Größen und Branchen 'TOTAL DIGITAL' ins 21. Jahrhundert.





(Mynewsdesk)

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Mynewsdesk
13.07. Mynewsdesk: Neues Mitglied im BdS-Präsidium - Alexander Breuckelmann folgt auf Dr. Georgios Doukas
10.07. Mynewsdesk: 20 Jahre united-domains
08.07. Mynewsdesk: Digitalisierung in der Baugrube - Kooperation mit Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM
08.07. Mynewsdesk: Athera reports last patient visit for Phase 2 trial in STEMI patients
06.07. Mynewsdesk: Flughafen Hamburg mit exklusivem Design-Ambiente von BoConcept Hamburg
02.07. Mynewsdesk: Oliver Kahn ist zurück auf der Paulaner Bank - die "0,0%" steht
02.07. Mynewsdesk: Gespräche zur Stärkung der Sozialpartnerschaft
01.07. Mynewsdesk: Der Sturzflug ist vorbei: Preise für Benzin und Diesel ziehen im Juni an
30.06. Mynewsdesk: Zwei starke Partner im deutschen Gesundheitsmarkt schließen gemeinsamen Versorgungsvertrag
30.06. Mynewsdesk: SYZYGY stärkt sein Beratungs- und Innovationsangebot unter der Marke diffferent
Rubrik: Finanzmarkt
19:22 OTS: Provinzial NordWest Holding AG / Provinzial NordWest und Provinzial ...
19:20 WEF: Corona-Krise trifft Entwicklungsländer besonders hart
19:19 Probleme mit der Motorkühlung - Volvo ruft fast 370 000 Autos zurück
19:18 Adva überrascht mit starkem Quartal - Aktienkurs springt nach oben ADVA OPT.NETW.SE O.N. 6,55 +7,91%
19:13 BUSINESS WIRE: MC2 Therapeutics meldet die Einreichung des Zulassungsantrags in der EU für die Wynzora® Cream (50 µg/g Calcipotriol und 0,5 mg/g Betamethason (als Dipropionat))
19:06 OTS: Börsen-Zeitung / Transatlantische Störungen / Kommentar zum ...
18:54 ROUNDUP 2: Mehr als 200 000 registrierte Corona-Infektionen in Deutschland
18:52 DGAP-Adhoc: ADVA Optical Networking SE: Vorläufige Umsatz- und Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal 2020 über Vorjahr und Analystenschätzungen (deutsch) ADVA OPT.NETW.SE O.N. 6,55 +7,91%
18:50 DGAP-DD: zooplus AG (deutsch) ZOOPLUS AG 147,40 +0,82%
18:49 Deutsche Anleihen legen spürbar zu

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Großteil der Beschäftigen in Deutschland wünscht sich laut einer Studie der Universität Konstanz auch über die Corona-Krise hinaus die Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice. Wünschen Sie sich das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen