DAX ®11.180,59+1,03%TecDAX ®2.509,29+1,19%S&P FUTURE2.665,60+0,97%Nasdaq 100 Future6.616,25+1,28%
finanztreff.de

Nach den Zahlen und der Wahl: Was passiert jetzt mit Apple?

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach den Kongresswahlen in den USA und der nicht unerwarteten Teil-Niederlage von US-Präsident Donald Trump und seinen Republikanern wird rund um die Kapitalmärkte heftig über die Folgen für die Börsen diskutiert. Und wie so oft finden die sich zahlreich zu Wort meldenden Experten zu keinem wirklichen Konsens. Dafür ist das Ganze wahrscheinlich auch einfach zu komplex. Fakt ist, dass das Regieren für Trump anders und sicher nicht leichter wird und aus dem Weißen Haus demnächst wieder mehr Kompromisslösungen zu erwarten sind. Inwieweit das die Aktienmärkte bremsen oder beflügeln wird, muss und wird die Zukunft zeigen. Die ersten Reaktionen der Marktteilnehmer waren jedenfalls positiv. Gerade in den USA selbst ging es deutlich nach oben.

Die kommenden Tage werden zeigen, ob die Kaufbereitschaft wirklich von Dauer ist. Gerade im Bereich der Hightechaktien sind die Kurse in den vergangenen Jahren (sicher auch dank der Maßnahmen der Trump-Regierung) bereits überdurchschnittlich stark gestiegen. Von daher käme es auch mit Blick auf den Wahlausgang nicht völlig überraschend, wenn sich die vor kurzem angelaufene Korrektur in diesem Segment noch etwas weiter fortsetzen würde oder zumindest die Aufwärtsdynamik spürbar nachlässt.

Eine Aktie, die sich lange Zeit relativ gut halten konnte, ist der iPhone-Hersteller Apple. Aber auch hier kam es zuletzt zu Rückschlägen, nachdem die Aussichten auf das Weihnachtsquartal die hohen Erwartungen des Marktes nicht ganz erfüllen konnten. Da half es auch nichts, dass der Konzern zuvor das vierte Quartal in Folge Rekorde bei Umsatz und Ergebnis präsentiert hatte. Analysten bemängeln derweil auch, dass zwar das Servicegeschäft (App Store, Apple Pay und Apple Music) sehr stark läuft und die Preise für die iPhones erhöht werden konnten, der Absatz der Geräte bezogen auf die Stückzahlen aber nicht weiter zunimmt.

Die Aktie ist nach der Zahlenvorlage zu Monatsbeginn im Tief um 11 Prozent gefallen. Die massive Aufwärtsbewegung der letzten 2,5 Jahre wurde dadurch aber trotzdem erst um knapp 25 Prozent korrigiert. „Üblich“ sind hier eher Werte von 30 bis oftmals 50 Prozent. Das würde bei Apple (aktuell rund 210 US-Dollar) Kurse zwischen 160 und 190 Dollar bedeuten. Mutige Anleger, die trotz der deutlichen Erholung gestern nicht mit einer schnellen Wiederaufnahme der Rally rechnen, können sich zum Beispiel nach geeigneten Stay-Low-Optionsscheinen umschauen. Die zahlen am Ende der Laufzeit einen Fixbetrag von 10 Euro, wenn die Aktie bis dahin eine gewisse Kursmarke (Barriere) nicht berührt oder überschritten hat. Bei einer leicht über dem Allzeithoch platzierten Barriere von 240 Dollar sind je nach Restlaufzeit (März oder Juni) Gewinne von gut 30 Prozent (WKN: ST5XF2) bzw. 70 Prozent (WKN: ST5XF4) möglich.

Die noch deutlich spekulativere, im Erfolgsfall aber auch renditestärkere Variante wäre ein aus charttechnischer Sicht ebenfalls vertretbarer Schein mit einer Barriere bei 225 Dollar, der bis Mitte März einen Kursanstieg von sogar 110 Prozent ermöglicht (WKN: ST6D8Q). Noch weiter steigern lassen sich die Gewinnchancen womöglich, wenn der Einstieg nicht direkt erfolgt, sondern erst bei einem kurzfristig durchaus noch realistischen Anstieg auf ein Kursniveau zwischen 212 und 215 Dollar. Bei allen Scheinen gilt allerdings, dass ein Bruch der Barriere automatisch zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führt.

Die bei unserem bislang letzten Artikel zu Apple vor gut einem Jahr (Investmentecke vom 12. September 2017) vorgestellte Doppel-Strategie ist derweil voll aufgegangen. In Erwartung einer „Sell on (good) news“-Reaktion nach der damals unmittelbar bevorstehenden Präsentation der neuen iPhone-Modelle hatten wir eine kurzfristige, hoch gehebelte Short-Spekulation als aussichtsreich beschrieben. Der dazu passende Schein der Citi hat sich nach unserem Artikel innerhalb von nicht einmal zwei Wochen vervierfacht (+300 Prozent). Wie fast immer nach solchen Events ist der Kurs danach wieder deutlich gestiegen, weshalb sich auch die zweite Idee („etwaige Rückschläge zum Kauf der Aktie nutzen“) ausgezahlt haben dürfte. Trotz des damaligen Rückschlags und der jüngsten Korrektur notiert Apple fast 30 Prozent höher als zum Zeitpunkt unserer Kolumne.

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS8AJS Apple WaveUnlimited L 165.1842 (DBK) 7,499
DS8WXV Apple WaveUnlimited S 215.2095 (DBK) 7,116
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

APPLE
APPLE - Performance (3 Monate) 157,25 -0,18%
EUR -0,28
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
20.11. GOLDMAN SACHS Neutral
19.11. WELLS FARGO Neutral
19.11. RBC Positiv
Nachrichten
13:56 Kreise: iPhone-Fertiger Foxconn plant massive Sparmaßnahmen
12:14 Apple: Ist das der Anfang vom Ende?
09:15 Apple & Co. – Darum ist Diversifikation an der Börse eben doch sinnvoll
Weitere Wertpapiere...
Apple StayLow Put 2019/06 (SG) quanto 8,810 +2,09%
EUR +0,180
Apple StayLow Put 2019/03 (SG) quanto 8,840 +2,08%
EUR +0,180
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Back Pearl: Blockchain fürs Depot
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Beim Bitcoin herrscht Ausverkaufsstimmung am Markt. Glauben Sie, dass der Bitcoin zukünftig noch einmal so extrem nach oben gehen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen