DAX ®13.070,72-0,27%TecDAX ®3.028,04-0,82%Dow Jones27.881,72-0,10%NASDAQ 1008.354,29-0,10%
finanztreff.de

NACHBÖRSE (22:00)/XDAX -0,2% auf 13.201 Pkt - Wirecard knicken ein

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Wirecard gaben um 7,5 Prozent nach. Das Handelsblatt hatte über Unregelmäßigkeiten bei dem Zahlungsdienstleister berichtet. Wegen fehlender Informationen hätten die Wirtschaftsprüfer von EY der Wirecard-Tochter in Singapur das Testat für eine frühere Jahresbilanz verweigert.

Daimler gaben 0,2 Prozent nach. Der Autobauer steht vor einer möglichen Herabstufung seiner Bonität durch S&P. Die Agentur setzte das Rating "A" auf die Beobachtungsliste für eine mögliche Herabstufung, wie S&P mitteilte. Damit werde auf die Gewinnwarnung des Autobauers für den Zeitraum 2020 und 2021 reagiert.

Merck KGaA wurden bei Lang & Schwarz 2,9 Prozent höher getaxt. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern prüft einem Agenturbericht zufolge einen Verkauf seines Geschäfts mit Pigmenten.



XDAX* DAX Veränderung
22.00 Uhr 17.30 Uhr

13.201 13.221 -0,2%


*Der XDAX bildet die Entwicklung des zinsbereinigten DAX-Futures ab.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err

END) Dow Jones Newswires

November 19, 2019 16:55 ET ( 21:55 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC36V0 Wirecard WaveXXL L 96.95 (DBK) 7,099
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

WIRECARD
WIRECARD - Performance (3 Monate) 108,20 -4,96%
EUR -5,65
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
09.12. BAADER BANK Positiv
22.11. UBS Neutral
21.11. KEPLER CHEUVREUX Positiv
Nachrichten
18:14 MÄRKTE EUROPA/Stärkere Verluste im Verlauf fast wettgemacht LUFTHANSA 16,54 -2,19%
17:50 XETRA-SCHLUSS/Aufholjagd ist gutes Zeichen LUFTHANSA 16,54 -2,19%

16:25
boerse.ARD.de
Short-Position drückt Wirecard WIRECARD 108,20 -4,96%
Weitere Wertpapiere...
DAIMLER 48,68 -0,67%
EUR -0,33
MERCK 103,55 +0,24%
EUR +0,25
L/E-DAX 13.059,49 -0,46%
PKT -60,88
L/E-MDAX 27.249,66 -0,47%
PKT -129,40
L/E-SDAX 12.143,06 -0,87%
PKT -106,79
L/E-TECDAX 3.027,50 -0,89%
PKT -27,12
TecDAX ® 3.028,04 -0,82%
PKT -25,14
PRIME ALL SHARE PERF. 5.363,98 -0,29%
PKT -15,49
MDAX ® 27.276,36 -0,37%
PKT -102,10
DAX ® 13.070,72 -0,27%
PKT -34,89
HDAX ® 7.266,10 -0,30%
PKT -22,20
F.A.Z.-Index 2.398,12 -0,32%
PKT -7,60
CDAX ® 1.218,28 -0,28%
PKT -3,41
SDAX ® 12.193,69 -0,37%
PKT -45,34
DAIMLER AG ADRS/1/4 12,00 -0,83%
EUR -0,10
MERCK KGAA NAM.SP.ADR 1/5 20,40 -4,67%
EUR -1,00
+ alle anzeigen
Werbung

Aktie im Anlegerfokus

Partizipieren an der neuesten Entwicklung mit UBS KO's auf WIRECARD:

Kurs der Aktie wird steigen

Produkt Hebel Ask
UY20SN 17,6 0,77
UY10MS 4,0 2,79

Kurs der Aktie wird fallen

Produkt Hebel Ask
UY84SQ 4,0 2,55
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UY20SN, UY10MS, UY84SQ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen