DAX ®12.041,29-1,61%TecDAX ®2.838,95-0,99%Dow Jones25.679,90-0,33%NASDAQ 1007.376,70-1,69%
finanztreff.de

Nahles fordert Union zu Ende der Streitigkeiten auf

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Die SPD-Parteivorsitzende Andrea Nahles hat die Unionsparteien aufgerufen, "ihre internen Streitigkeiten möglichst bald zu beenden". Es gehe um sehr entscheidende Fragen", hob die Partei- und Fraktionschefin der Sozialdemokraten hervor. "Theaterstücke im Dienste von Landtagswahlen sind hier nicht angemessen." Es dränge sich der Eindruck auf, "dass es hier wirklich um eine zugespitzte Auseinandersetzung geht, um den Kurs, und das ist natürlich immer mit Personen und Führung verbunden." Alle relevanten Fragen zur Asylpolitik von den Ankerzentren bis hin zur Einwanderung seien im Koalitionsvertrag geregelt. Die SPD stehe dazu "ausdrücklich".

Nahles hielt ihr Statement im Reichstagsgebäude vor dem SPD-Fraktionssaal in unmittelbarer Nähe zum Unions-Saal, in dem sich die CDU-Abgeordneten zu einer Sondersitzung trafen. Wegen des Streits von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) um die Zurückweisung von Flüchtlingen an der Grenze war die Bundestagssitzung unterbrochen worden. Die CSU hatte sich getrennt von der CDU getroffen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte sich zuvor aber kompromisslos gezeigt. "Jetzt ist die Zeit der Entscheidungen", hatte er gesagt.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/stl/brb

END) Dow Jones Newswires

June 14, 2018 06:40 ET ( 10:40 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
20.05. EANS-Stimmrechte: Andritz AG / Veröffentlichung einer Beteiligungsmeldung gemäß §135 Abs. 2 BörseG
20.05. EANS-Voting Rights: Andritz AG / Publication of a participation notification according to art. 135 para. 2 Stock Exchange Act
20.05. Evotec kauft Just Biotherapeutics für bis zu 81 Mio EUR
20.05. DGAP-PVR: Diebold Nixdorf, Incorporated: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
20.05. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX -0,02% auf 12.039 Punkte
20.05. DGAP-PVR: Diebold Nixdorf, Incorporated: Release -2-
20.05. DGAP-PVR: Diebold Nixdorf, Incorporated: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
20.05. DGAP-PVR: Diebold Nixdorf, Incorporated: Release -4-
20.05. DGAP-PVR: Diebold Nixdorf, Incorporated: Release -3-
20.05. DGAP-News: EVOTEC AKQUIRIERT JUST BIOTHERAPEUTICS -2-
Rubrik: Finanzmarkt
20.05. Evotec will US-Biologika-Experten übernehmen
20.05. Parteien liefern sich Schlagabtausch über EU-Sozialpolitik
20.05. Weißes Haus blockiert Aussage von früherem Trump-Berater im Kongress
20.05. DGAP-News: EVOTEC AKQUIRIERT JUST BIOTHERAPEUTICS UND TRITT INS BIOLOGIKA-GESCHÄFT EIN (deutsch)
20.05. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Huawei-Sanktionen belasten Technologiebranche
20.05. DGAP-Adhoc: Evotec SE akquiriert Just Biotherapeutics, Inc. (deutsch)
20.05. 'Kicker': Borussia Dortmund verpflichtet Talent Morey von Barcelona
20.05. Aktien New York Schluss: Sanktionen gegen Huawei belasten Technologiebranche
20.05. BUSINESS WIRE: GLIDE und eBay präsentieren die 20. jährliche Auction for Power Lunch mit Warren Buffett, 26. Mai bis 31. Mai
20.05. BUSINESS WIRE: Enlighted erweitert seine IoT-Plattform-Kapazitäten um Funktion für Lichtsteuerung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Gerüchte um ein iPhone-Boykott in China setzen Apple unter Druck. Glauben Sie, dass Apple auf längere Sicht seinen Börsenwert halten kann?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen