DAX ®11.646,37+0,80%TecDAX ®2.661,91+0,44%S&P FUTURE2.776,90+0,34%Nasdaq 100 Future7.150,25+0,62%
finanztreff.de

„Neue“ Linde vor sicherem Aufstieg in den Euro Stoxx 50

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

An der Börse sind es ja oft die kleinen Meldungen, die für große Bewegung sorgen. Eine solche wirklich kleine Meldung war die überfällige Ankündigung des Indexbetreibers Stoxx zur Sektor-Umgruppierung von Bayer. Seit Mitte Dezember wird der Pharma-Konzern nicht mehr im Supersektor „Chemie“ sondern stattdessen bei „Healthcare“ geführt. Was zunächst eher banal klingt, hat aufgrund des eigenwilligen Regelwerks für die Zusammensetzung des Euro Stoxx 50 einige durchaus relevante Folgen.

Dazu muss man wissen, dass ein Unternehmen nur dann in den Kandidatenkreis für den Index aufgenommen wird, wenn es innerhalb des eigenen Sektors zu den Top-60% bei der Marktabdeckung gehört. Da ein Mega-Konzern wie Bayer dabei automatisch einen dicken Brocken übernimmt, wird es für andere Branchenvertreter zwangsläufig schwer zu Indexweihen zu kommen. Und zwar ganz egal, ob sie selbst zu den europäischen Börsenschwergewichten gehören! Denn anders als gemeinhin angenommen, enthält der Euro Stoxx 50 eben nicht unbedingt die 50 größten börsengelisteten Unternehmen der Eurozone!

Die Indexarithmetik sorgte nämlich bislang dafür, dass Bayer und BASF zusammen schon 50 Prozent des Chemie-Sektors abgedeckt haben. Damit war in der Auswahlliste nur noch Platz für den Gase-Spezialisten Air Liquide, der ebenfalls in diesem Sektor betrachtet wird. „Pech“ hatte hingegen seit Jahr und Tag dessen deutschen Wettbewerber Linde. Denn obwohl das Unternehmen seit geraumer Zeit zu den Top-50 in der Eurozone gehört, war Linde der Weg in die Vorauswahl immer durch die beiden Giganten versperrt.  

Mit der nun vorgenommen Umsortierung von Bayer ist diese Blockade nun aufgehoben und der Weg in das wichtigste und von Indexinvestoren mit vielen Milliarden bestückten Aktienbarometer ist für Linde frei. Wohlgemerkt für die „neue“ Linde mit der WKN A2E4L7, die gerade mit dem einstigen Wettbewerber Praxair zusammengeführt werden soll. Die Fusion soll nach Aussagen des designierten Chefs des künftigen Gemeinschaftsunternehmens Steve Angel im zweiten Halbjahr dann auch endlich über die Bühne gehen, wobei noch diverse Kartellbehörden ihr OK geben müssen.

Und mit großer Wahrscheinlichkeit dürfte dann gleich zur Begrüßung nach dem regulären Überprüfungstermin im September auch die Aufnahme in den Euro Stoxx 50 erfolgen. Zumindest nach heutigem Stand. Die Aufnahme in die Vorauswahl dürfte sicher sein und bei der Marktkapitalisierung der handelbaren Aktien liegt Linde „new“ im Moment auf Rang 35. Da die 40 ersten diesen Rankings sicher aufgenommen werden, wäre die Indexaufnahme derzeit also unstrittig.

Auch bei Analysten macht sich die Vorfreude auf die Fusion mittlerweile in stark steigenden Kurszielen bemerkbar. Gleich mehrere Häuser haben die Zielmarken zuletzt bis auf 240 Euro und darüber geschoben.

Eine interessante Alternative zum Direkteinstieg bietet ein Bonuszertifikat der Citigroup mit Laufzeit bis Juni 2019 (CQ2BQ0). Das aktuell zu 198,77 Euro angebotene Papier wird bei Fälligkeit zu mindestens 200 Euro zurückgezahlt, wenn die Aktie bis dahin nie unter 150 Euro fällt. Angesichts der Indexfantasie und der guten Geschäftsaussichten scheint dies mehr als ausreichend. Zusätzlich zu diesem Sicherheitsnetz bietet das Zertifikat aber vor allem die Chance auf eine nach oben unbegrenzte Beteiligung an möglichen Kursgewinnen der Aktie. Lediglich die bis Juni 2019 anstehenden Dividenden gehen dem Anleger verloren und sind sozusagen die „Versicherungsprämie“ für den Absturzpuffer von gut 25 Prozent.

Ralf Andreß

Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

LINDE AG O.N. Z.UMT.
LINDE AG O.N. Z.UMT. - Performance (3 Monate) 212,00 +0,33%
EUR +0,70
Porträt - Chart
Fundamentale Analysen Urteil
19.10. UBS Positiv
18.10. BERNSTEIN RESEARCH Negativ
16.10. NORDLB Neutral
Nachrichten
09:44 dpa-AFX: DGAP-Public Voting Rights: Linde AG (english)
09:44 dpa-AFX: DGAP-Public Voting Rights: Linde AG (english)
09:44 dpa-AFX: DGAP-Stimmrechte: Linde AG (english)
Weitere Wertpapiere...
LINDE AG O.N. Z Bonus 150 2019/06 (CIT) 216,35 -0,12%
EUR -0,27
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen