DAX ®12.545,60-0,12%TecDAX ®2.831,90-0,35%S&P FUTURE2.792,00-0,16%Nasdaq 100 Future7.309,25-0,21%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

Neuerliche Risikoerholung nach Einigung der EU in der Migrationspolitik

| Quelle: ETF Securities | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
  • Die Zuflüsse in Gold-ETPs erholten sich, da die Schnäppchenjäger die niedrigen Preise für Käufe zu nutzen schienen
  • Angesichts der Handelskriege kam es bei Industriemetallkorb-ETPs die zweite Woche in Folge zu Abflüssen
  • Long-Yen-Short-EUR-ETPs verzeichneten die höchsten Zuflüsse seit sechs Wochen, da die führenden EU-Politiker eine Einigung in der Migrationsfrage erzielten

Die Zuflüsse in Gold-ETPs (A0LP78) in Höhe von 73,3 Mio. USD kehrten die Abflüsse der vergangenen beiden Wochen um, da die Schnäppchenjäger die niedrigen Preise für Käufe zu nutzen schienen. Die Goldpreise beendeten das zweite Quartal bei 1252,60 USD/oz. und damit auf dem niedrigsten Stand seit beinahe sechs Monaten. Trotz der anhaltenden geopolitischen Spannungen, der Handelskriege und der Korrektur an den globalen Aktienmärkten war Gold, das aus historischer Sicht für seinen Status als sicherer Hafen bekannt ist, nicht in der Lage, von der Risikoaversion zu profitieren. Dies ist insofern logisch, als Gold seit jeher als langfristige Absicherung anstatt eines vorübergehenden sicheren Hafens für kurzfristige Marktvolatilität angesehen wird. Eine anhaltende und langfristige Korrektur an den Aktienmärkten würde sich vermutlich günstig auf die Goldpreise auswirken. Bislang war in diesem Jahr der starke US-Dollar infolge des von steigenden Zinsen geprägten Umfelds in den USA für den Großteil der Schwäche bei Gold verantwortlich, was der antizyklischen Beziehung der Währung zum Edelmetall geschuldet ist. Die Stimmung in Bezug auf Gold fällt weiter äußerst verhalten aus, wenngleich die Zuflüsse in der vergangenen Woche nahelegen, dass sich die Anleger für eine Wende bei den Goldpreisen positionieren.  

Aus Rohöl-ETPs (A1N49P) wurde mit 21 Mio. USD die zweite Woche in Folge Kapital abgezogen, was auf Gewinnmitnahmen infolge der höheren Ölpreise hindeutet. Die Ölpreise legten in der vergangenen Woche aufgrund weiterer Angebotsausfälle, rückläufiger US-Lagerbestände und der Berichte, die Regierung Trump wolle bis zum 4. November alle Rohölimporte aus dem Iran einstellen, deutlich zu. Hauptgründe für den unerwartet starken Rückgang der US-Rohölbestände, der sich laut US Department of Energy auf 9,9 Mio. Barrel in der vergangenen Woche belief, waren die Rohölförderung in Rekordhöhe sowie der deutliche Anstieg der US-Rohölexporte. Die Preisdifferenz zwischen Rohöl der Sorte Brent und WTI verringerte sich weiter von 10 USD auf 5 USD pro Barrel, was auf die aktuellen Produktionsausfälle einer Ölfördereinrichtung in der kanadischen Provinz Alberta zurückzuführen ist. Die Anlage verfügt über eine Produktionskapazität von beinahe 350.000 Barrel pro Tag und wird voraussichtlich bis Ende Juli außer Betrieb bleiben, sodass weniger Rohöl aus Kanada die USA erreicht. Da die rückläufige Preisdifferenz zwischen Rohöl der Sorte Brent und WTI US-Exporte weniger attraktiv macht, dürften die US-Rohölbestände in den kommenden Monaten erhöht bleiben.

Bei Industriemetallkorb-ETPs (A0SVX7) kam es mit 38,9 Mio. USD die zweite Woche infolge zu Rücknahmen, da die anhaltenden Handelsspannungen die Stimmung belasten. Die Industriemetallpreise waren angesichts der fortwährenden Handelskriege Schwankungen unterworfen. Die Regierung Trump kündigte an, ihr Vorhaben, chinesische Investitionen in den USA einschränken zu wollen, voranzutreiben, dabei aber von den strengsten Maßnahmen abzusehen. Gleichzeitig kam es bei Kupfer-ETPs (A0KRJU) die dritte Woche in Folge zu Abflüssen, die mit 31,8 Mio. USD so hoch ausfielen wie seit 39 Wochen nicht mehr. 

Long-Yen-Short-EUR-ETPs verzeichneten die höchsten Zuflüsse seit sechs Wochen (9,1 Mio. USD), nachdem die führenden EU-Politiker beim EU-Gipfeltreffen eine Einigung in der Migrationsfrage erzielten. Infolge der viel beachteten Einigung gab der Yen um 0,94 Prozent gegenüber dem Euro nach, sodass die Zuflüsse in Long-Yen-Short-EUR-ETPs allem Anschein nach Schnäppchenjägern geschuldet sind.

Die Abflüsse aus US-Dollar-ETPs erreichten mit 15,9 Mio. USD den höchsten Stand seit 20 Wochen.

Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

ETF Securities

ETF Securities Die ETF Securities Group ist weltweiter Vorreiter auf dem Gebiet börsengehandelter Produkte (Exchange Traded Products, ETPs). Mit spezialisierten Lösungen können Anleger weltweit ihre Portfolios auf intelligente Weise konstruieren und diversifizieren. Als Pionier auf dem Gebiet der alternativen Investmentkonzepte hat ETF Securities das weltweit erste Gold-ETP aufgelegt. Heute bietet das Unternehmen eine der innovativsten Produktangebote an spezialisierten ETPs in den Bereichen Rohstoffe, Währungen, Aktien und Anleihen an. Dank dieser Vorreiterrolle und umfangreichen Erfahrungen, die durch Zusammenarbeit mit den besten Drittanbietern weiter vertieft werden, können interessante Anlagechancen identifiziert und Anlegern eine intelligente Anlagealternative geboten werden.

» Alle News von ETF Securities

Weitere Nachrichten - Archiv

Kommentator: ETF Securities

11.07.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Kapitalflüsse bei Industriemetall-ETPs werden am stärksten durch den Handelskrieg in Mitleidenschaft gezogen

04.07.
ETF Securities
Neuerliche Risikoerholung nach Einigung der EU in der Migrationspolitik

26.06.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: OPEC sorgt für Volatilität an den Ölmärkten

19.06.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Industriemetallkorb-ETPs profitieren am stärksten vom sich verschärfenden Handelskrieg

13.06.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Voraussichtliche Angebotsstörungen haben Rally bei Industriemetallen zur Folge

05.06.
ETF Securities
Status von Gold als sicherer Hafen rückt aufgrund von „Quitaly“-Sorgen und Handelszöllen wieder in den Fokus

30.05.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Anleger rotieren offenbar aus Gold- in Silber-ETPs

15.05.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Geopolitische Risiken lenken ETP-Kapitalströme

09.05.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Gold-ETPs im aktuellen Risk-off-Umfeld für den Großteil der Kapitalflüsse verantwortlich

01.05.
ETF Securities
Wöchentlicher Markt- und Flowbericht: Antizyklische Anleger verkaufen US-Dollar und kaufen Zucker
Rubrik: Marktkommentare
07:52 Videoausblick: Erster schwerer Ausrutscher!
04:09 U.S. Gold Corp. - Kaufempfehlung mit Verdopplungspotenzial
04:00 JSR-Wochenrückblick KW 28-2018
03:41 Ungleiche Schwestern, Platin und Uran
16.07. Krypto-Trading: Der Betrug mit dem Namen „Die Höhle der Löwen“!
16.07. Videoausblick: Freund und Feind
15.07. Auryn Resources auf Kurs - Kurschance fast 280 %
15.07. Erweiterte Wirecard-Kooperation stärkt Natura bei Finanz-Features
14.07. Gold – bereit für das zweite Halbjahr
14.07. Caledonia Mining mit konstantem Produktionsergebnis im 2. Quartal
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unternehmen wollen Plastik-Trinkhalme verbannen. Finden Sie das gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen