DAX ®9.632,52-3,68%TecDAX ®2.506,46-3,31%S&P FUTURE2.524,10-3,35%Nasdaq 100 Future7.644,75-2,54%
finanztreff.de

NEUSTART: DER AKTIONÄR startet 100.000 Euro Depot – echtes Geld, echte Chancen bei Amazon, Apple, BioNTech, Wirecard u.v.m.

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Draußen tobt der Corona-Crash, drinnen bereitet die AKTIONÄR-Redaktion sich und ihre Leserinnen und Leser auf den nächsten Bullenmarkt vor. Der wird kommen. Das neue AKTIONÄR-Depot – ausgestattet mit 100.000 Euro Cash – wird hinausführen aus dem Tal der Tränen hinauf zum nächsten Gipfel. Mit dabei: Amazon, Apple, BioNTech und Wirecard. Doch nicht nur.

Dramatische Ereignisse, heftige Verluste – der schnellste Crash aller Zeiten. Anleger diesseits wie jenseits des Atlantiks müssen derzeit starke Nerven haben. Die Ausbreitung des Coronavirus in immer mehr Ländern bringt die Wirtschaft zum Erliegen. Wo früher Autos produziert wurden, stehen die Bänder jetzt still. Wo früher Millionen Reisende durch Terminals drängten, bleiben die Flugzeuge am Boden. Die Corona-Krise hat inzwischen ein Ausmaß erreicht, das beispiellos ist. Die meisten werfen ihre Wertpapiere in Panik auf den Markt – und machen damit alles verkehrt.

Warum jetzt kaufen? „Es geht nicht darum, ob wir jetzt 500 Punkte steigen oder fallen. Es geht darum, wo wir in einem Jahr, in fünf Jahren stehen. Und das wird nach meiner Einschätzung deutlich höher sein als heute – und auch höher als vor Beginn des Crashs. Wir werden neue Hochs sehen“, sagt AKTIONÄR-Herausgeber Bernd Förtsch im großen Interview mit Chefredakteur Leon Müller (ab Seite 12). Er erwartet eine V-Kurve, „steil runter, steil rauf“.

Der Grundstein für große Vermögen wird nicht in Hausse-Phasen gelegt, sondern in Krisenzeiten. DER AKTIONÄR startet daher mitten in der Corona-Krise sein neues Depot. Ausgestattet mit 100.000 Euro, geführt beim Online-Broker flatex. Leser profitieren nicht nur von 100 Prozent Transparenz, sondern von herausragenden Chancen, die sich jetzt bieten. Auf der Hotlist für die Aufnahme ins Portfolio stehen Namen wie Amazon, Apple, BioNTech und Wirecard. 16 weitere Titel könnten in den kommenden Tagen und Wochen Schritt für Schritt aufgenommen werden. Die komplette Liste finden Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR. Über die Käufe werden Abonnenten sofort per E-Mail informiert (noch nicht Abonnent? Dann nutzen Sie unser aktuelles Angebot #WirBleibenZuhause – 5 Ausgaben als digitales E-Paper zum Preis von nur 29,- Euro).

DER AKTIONÄR

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

Weitere Nachrichten - Archiv

Kommentator: DER AKTIONÄR
07:00 Alibaba: Dieser Konkurrent ist gerade noch stärker – und will bis zu zwei Milliarden Dollar für eigene Aktien ausgeben JD.COM SP.ADR A1 DL-00002 35,70 -5,93%
27.03. Varta kündigt Kapazitätsausbau statt Dividende an – so reagiert die Aktie VARTA AG O.N. 61,50 -3,45%
27.03. Bayer: Hauptversammlung findet statt, aber... BAYER 50,35 -2,12%
27.03. Daimler: Wohin mit 10 Milliarden Euro? Auto-Experte: "Wenn Geely Interesse hat, wäre das töricht, keine Aktien zu kaufen" DAIMLER 27,02 -9,01%
27.03. DAX: Größter Wochengewinn seit 2011, aber… FMC 58,06 -0,07%
27.03. TUI: Es ist geschafft! TUI 4,35 -3,40%
27.03. Airlines taumeln weiter abwärts – Lufthansa-Konkurrent IAG leidet besonders INTERN.CONS.AIRL.GR. 2,40 -9,54%
27.03. Rheinmetall: 50 Prozent plus in 8 Tagen – Comeback oder Strohfeuer? RHEINMETALL 62,16 -2,94%
27.03. Wirecard-Aktie: Satte 115 Prozent Kurspotenzial? WIRECARD 98,60 -4,46%
27.03. Dividenden-Garant Novartis: Nächster Doppelschlag NOVARTIS NAM. SF 0,50 72,59 -9,26%
Rubrik: Marktkommentare
25.03. Timing
25.03. Wenn ein Kind in den Brunnen gefallen ist, muss es so schnell wie möglich raus, egal wie
19.03. Ausgereizt
18.03. In der Krise muss Vater Staat zeitweise auch als Aktionär ran
16.03. Handeln im Crash Modus
12.03. Weltuntergang oder Kaufgelegenheit?
11.03. Eine (Virus-) Krise darf politisch niemals ungenutzt bleiben
06.03. Apple mehr wert als der DAX
05.03. Wie gehabt!
04.03. Gegen das Virus halten Fiskal- und Geldpolitik zusammen wie Winnetou und Old Shatterhand

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 14 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen