DAX®12.645,75+0,82%TecDAX®3.028,89-0,76%S&P 500 I3.465,63+0,32%Nasdaq 10011.692,57+0,25%
finanztreff.de

Niedersachsens Regierungschef Weil für Abschaffung der EEG-Umlage

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich für die Abschaffung der EEG-Umlage ausgesprochen, mit der der Umstieg auf Ökostrom finanziert wird. Im Zuge der Energiewende müssten vor allem die Strompreise fallen, sagte der SPD-Politiker der "Rheinischen Post" (Montag). Alle Kosten für die Energiewende würden derzeit auf den Stromsektor abgewälzt. "Das muss breiter gefächert werden. Die EEG-Umlage gehört am besten ganz abgeschafft."

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) war im Jahr 2000 beschlossen worden, um den Ausbau von Wind- und Sonnenstrom zu fördern. Damals wurde die EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms eingeführt, die Verbraucher und Industrie bezahlen. Die Bundesregierung plant eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), um den zuletzt stockenden Ausbau beim Ökostrom wieder zu beschleunigen./sl/DP/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 44 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen