DAX ®13.241,75+0,47%TecDAX ®2.998,92+0,73%Dow Jones27.951,78+0,61%NASDAQ 1008.293,84+0,44%
finanztreff.de

Nordea: EZB-Rat bestätigt Geldpolitik und wartet auf Lagarde

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) wird bei seiner Sitzung am Donnerstag nach Einschätzung von Nordea seine Geldpolitik nicht ändern. "Das im September angekündigte geldpolitische Maßnahmenpaket muss seine Wirkung erst entfalten und außerdem ist der Rat gespalten und wartet auf die neue EZB-Präsidentin Lagarde", schreibt Analyst Anders Svendsen in seinem Ausblick. Svendsen erwartet, dass es bei Draghis letztem Meeting als Präsident und vor allem bei der anschließenden Pressekonferenz um das "Erbe" seiner achtjährigen Amtszeit gehen wird.

Weitaus wichtiger mit Blick auf die Erwartungen an eine künftige Geldpolitik wird die erste Rede von Christine Lagarde als EZB-Präsidentin am 4. November sein", urteilt Svendson. Gleichwohl könnten bei dem Meeting am Donnerstag seiner Einschätzung nach interessante Themen besprochen werden:

1. Die Zusammensetzung der Nettoanleihekäufe, zu deren genauer Zusammensetzung sich die EZB noch nicht geäußert hat. Nordea geht davon aus, dass wie bisher 80 Prozent der Nettokäufe auf öffentliche Anleihen entfallen werden. Abweichungen davon würden Marktreaktionen auslösen.

2. Optionen für den Umgang mit einer Staatsanleiheknappheit infolge der Nettokäufe. Bisher sieht die EZB keinen Grund, das Emittentenlimit von derzeit 33 Prozent anzuheben. Es wird über ein Abweichen vom EZB-Kapitalschlüssel als Orientierungsgröße spekuliert.

3. Nach der Senkung des Einlagensatzes im September sind die kurzfristigen Geldmarktsätze gestiegen und nach der Einführung des Staffelzinssystems per 30. Oktober droht ein weiterer Anstieg. Ist die EZB damit glücklich?

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/sha

END) Dow Jones Newswires

October 21, 2019 05:14 ET ( 09:14 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
21:21 DGAP-Adhoc: QIAGEN N.V.: QIAGEN erhält mehrere nicht verbindliche und unter Bedingungen stehende Interessensbekundungen und entscheidet, Gespräche über mögliche stra-tegische Alternativen zu führen QIAGEN NV EO -,01 36,70 +8,48%
21:21 DGAP-Adhoc: QIAGEN N.V.: QIAGEN receives several conditional, non-binding indications of interest, and decides to enter into discussions to explore potential strategic alterna-tives QIAGEN NV EO -,01 36,70 +8,48%
21:00 PTA-DD: S&O Agrar AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR S+O AGRAR AG O.N. 0,028 -1,754%
20:10 PTA-DD: iQ International AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR IQ INTL AG SF-,01 1,00 +5,26%
20:10 PTA-DD: iQ International AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR IQ INTL AG SF-,01 1,00 +5,26%
20:10 PTA-DD: iQ International AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR IQ INTL AG SF-,01 1,00 +5,26%
20:10 PTA-DD: iQ International AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR IQ INTL AG SF-,01 1,00 +5,26%
20:05 PTA-DD: Formycon AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR FORMYCON AG 32,10 -0,31%
19:14 EANS-Adhoc: Kapsch TrafficCom ist Bestbieter für ein Großprojekt. KAPSCH TRAFFICCOM AG 30,10 +6,36%
19:14 EANS-Adhoc: Kapsch TrafficCom best bidder for a major project. KAPSCH TRAFFICCOM AG 30,10 +6,36%
Rubrik: Finanzmarkt
21:22 BUSINESS WIRE: QIAGEN erhält mehrere nicht verbindliche und unter Bedingungen stehende Interessensbekundungen und entscheidet, Gespräche über mögliche strategische Alternativen zu führen
21:21 DGAP-Adhoc: QIAGEN N.V.: QIAGEN erhält mehrere nicht verbindliche und unter Bedingungen stehende Interessensbekundungen und entscheidet, Gespräche über mögliche stra-tegische Alternativen zu führen (deutsch) QIAGEN NV EO -,01 36,70 +8,48%
21:14 US-Anleihen: Leichte Kursverluste nach zuletzt zwei Gewinntagen
21:07 Wohnen als Grundrecht: Grüne fassen Beschluss gegen Wohnraum-Mangel
21:00 Devisen: Eurokurs legt zu - Enttäuschende US-Konjunkturdaten stützen EUR/USD 1,1053 +0,2785%
20:23 Energiemanager nach Säureanschlag: 'Ich hätte sterben können' INNOGY SE INH. O.N. 44,57 -0,11%
20:14 Aktien New York: Rekordrally geht an der Wall Street weiter Dow Jones 27.951,01 +0,61%
19:57 ROUNDUP 3: Trump greift frühere Ukraine-Botschafterin während Aussage an
19:14 EANS Adhoc: Kapsch TrafficCom AG (deutsch) KAPSCH TRAFFICCOM AG 30,10 +6,36%
19:07 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Aktienhausse mit ETFs / Kommentar von ...

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen