DAX ®11.796,49-0,05%TecDAX ®2.779,56-0,14%S&P FUTURE2.925,60-0,12%Nasdaq 100 Future7.729,00-0,27%
finanztreff.de

Nordex knackt Abwärtstrend – das nächste Ziel

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Gute Nachrichten aus Hamburg: Der Windturbinenbauer Nordex hat im zweiten Quartal seinen Auftragseingang fast verdoppelt. Dabei beschleunigte sich die Auftragsentwicklung im Vergleich zum Jahresauftakt. Wachstumstreiber war das Geschäft in den USA.

Anleger an der Börse griffen daraufhin bei den Nordex-Aktien +2,35% zu: Sie legten zeitweise mehr als 10 Prozent zu und führten damit die Gewinnerliste im SDax +0,30% und im TecDax mit Abstand an. Mit dem Kurssprung hat der Nordex-Kurs einen Abwärtstrend überwunden, der sich seit dem Zwischenhoch Anfang April gebildet hatte (siehe Chart unten). Außerdem wackelt nun auch die 50-Tage-Linie bei 13,18 Euro. Wird sie nachhaltig überwunden, wäre der Weg frei Richtung Zwischenhoch bei 15,50 Euro.

Der Auftragseingang sei mit gut zwei Gigawatt in den Monaten April bis Juni nahezu doppelt so hoch ausgefallen wie ein Jahr zuvor, teilte Nordex am Mittwoch mit. Zu verdanken hat der Windturbinenbauer dies vor allem der Nachfrage aus den USA. Die Vereinigten Staaten brachten mit gut 1,1 Gigawatt mehr als die Hälfte der Bestellungen und standen damit an der Spitze der Einzelmärkte. Die vor Kurzem auf den Markt gebrachte neue Turbinengeneration Delta4000 konnte im Berichtszeitraum einen Anteil von rund 34 Prozent aller Bestellungen auf sich vereinen.

Die Auftragsentwicklung hat sich damit beschleunigt. Im ersten Halbjahr erreichte das Unternehmen, das wie viele Konkurrenten mit starkem Wettbewerb und anhaltendem Preisdruck kämpft, ein Neugeschäft von gut drei Gigawatt, verglichen mit knapp 2,1 Gigawatt im Vorjahr. Nordamerika und Europa hatten daran einen Anteil von jeweils 37 Prozent, gefolgt von Lateinamerika mit 21 Prozent. Seinen kompletten Halbjahres-Bericht will Nordex am 14. August veröffentlichen.

Analyst Alberto Gandolfi von Goldman Sachs bezeichnete den Auftragseingang als besonders stark. Positiv wertete er die Entwicklung des Wachstumsmarkts USA sowie die hohe Nachfrage nach der neuen Turbinenbaureihe. Ein Aktienhändler merkte zudem an, dass nach einem eher schwachen ersten Quartal am Markt nun "Erleichterung" herrsche mit Blick auf das Erreichen der Jahresziele.

Mit Material von dpa-AFX

Sechs-Monats-Chart Nordex (in Euro)
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC1NAR Nordex WaveUnlimited L 8.627 (DBK) 11,395
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Bayerns Ministerpräsident Söder will Strafzinsen für Kleinsparer gesetzlich verbieten lassen. Die Banken sind nicht begeistert. Würde Sie das begeistern?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen