DAX ®11.611,51-1,15%TecDAX ®2.720,50-1,03%Dow Jones25.628,90-2,37%NASDAQ 1007.464,99-3,15%
finanztreff.de

Norwegen: Vorzeige-Staatsfonds verliert Milliarden

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der norwegische Pensionsfonds, einer der größten Staatsfonds der Welt, hat angesichts turbulenter Aktienmärkte im vergangenen Jahr Einbußen verkraften müssen. Die Rendite des auch als Ölfonds bekannten Finanzbestands fiel 2018 um sechs Prozent, wie Norwegens Zentralbank bekanntgab. Das entsprach einem Verlust von 485 Milliarden norwegischen Kronen (knapp 50 Milliarden Euro). Der Wert des Fonds lag zum Jahresende bei umgerechnet 850 Milliarden Euro.

Der Fonds, der von vielen Börsenexperten immer wieder als Musterbeispiel für den erfolgreichen Vermögensaufbau mit Aktien herangezogen wird, verbuchte damit den ersten Verlust seit 2011 und das zweitschlechteste Ergebnis seit 1998. Im Jahr 2017 hatte er noch eine Rekordrendite erzielt. Mit 43 Prozent der Aktien-Investitionen stellte Nordamerika den größten Markt des Fonds dar, gefolgt von Europa mit 34,1 Prozent.

Zwei Drittel des Staatsfonds sind in Aktien und Eigentümeranteilen von mehr als 9.000 Unternehmen in mehr als 70 Ländern angelegt. Dazu gehören namhafte Firmen wie die Tech-Riesen Apple, Alphabet, Amazon, Microsoft oder Samsung. Die Aktienanlagen erzielten laut Zentralbank ein Minus von 9,5 Prozent (siehe Mitteilung der Norges Bank). Hier entwickelten sich 2018 vor allem die Anteile an Grundstoffen, Industrie- und auch Konsumgütern einschließlich Automobil-Herstellern im Portfolio schlecht.

Die Auto-Aktien sanken im vergangenen Jahr in der Gunst des Fonds. Zum Beispiel wurde über die Hälfte der noch 2017 mit 11,1 Milliarden Kronen bewerteten Anteile an Volkswagen verkauft. In der Bilanz für 2018 führt der Fonds für VW nun nur noch einen Aktienwert von 5,28 Milliarden Kronen (umgerechnet 542 Millionen Euro) auf.

Der Staatsfonds wird mit den Einnahmen aus der norwegischen Öl- und Gasförderung gefüttert. Die Zentralbank verwaltet ihn im Auftrag des Finanzministeriums als Vertreter des norwegischen Volks. Er fungiert als erfolgreiche Versicherung für zukünftige Generationen, wenn nicht mehr nach Öl gebohrt werden kann.

Der Staat darf jedes Jahr maximal drei Prozent des Wertes in den Haushalt überführen. Für die Investitionen gelten strenge ethische Richtlinien. So darf sich der Fonds nicht an Firmen beteiligen, die der Umwelt schaden, Kinder beschäftigen oder Waffen produzieren. Auch Firmen, die mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes mit Kohle machen, werden verschmäht. Als Privatanleger kann man in den sonst erfolgreichen Fonds nicht investieren.

Mit Material von dpa-AFX

Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: finanztreff
12:52 Wochenausblick: DAX wird leiden – aber keine Panik DAX ® 11.611,51 -1,15%
24.08. Vergeltungsspirale im Handelskrieg: Dow Jones, DAX & Co fallen DAX ® 11.611,51 -1,15%
23.08. Commerzbank: Noch mehr Jobs weg? COMMERZBANK AG 4,75 -2,06%
23.08. Trading-Tipp: AKTIONÄR Titan 20 Index auf dem Weg zu neuem Hoch TITAN 20 138,18 -2,16%
23.08. Thyssenkrupp: Kocht jetzt eine Mega-Stahl-Fusion hoch? KLOECKNER 5,20 ±0,00%
23.08. 7 Themen, die am heutigen Freitag für Anleger wichtig sind DAX ® 11.611,51 -1,15%
22.08. Thyssenkrupp: "Angebot, das sie nicht ablehnen können" THYSSENKRUPP 10,27 +0,15%
22.08. Nordex: Technische Gegenbewegung überfällig - Trading-Tipp des Tages NORDEX 9,04 -4,23%
22.08. CTS Eventim: Jubel-Sturm an der Börse CTS EVENTIM 50,90 -0,78%
22.08. Eckert & Ziegler: Geht die Hausse noch weiter? ECKERT+ZIEGLER AG O.N. 157,80 +0,25%
Rubrik: Finanzmarkt
17:46 Sarif-Visite wirbelt Zeitplan auf G7-Gipfel durcheinander
17:46 GESAMT-ROUNDUP/Überraschung auf G7-Gipfel: Macron will Bewegung in Iran-Krise
16:53 Bolsonaro wirft das Militär in die Schlacht gegen die Feuersbrunst
16:52 ROUNDUP 3: Neue Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Hongkong
16:48 Elyséekreise: Irans Außenminister nicht bei eigentlichem G7-Gipfel
16:48 G7/ROUNDUP: Irans Außenminister Sarif kommt überraschend zu Gipfel in Biarritz
16:47 G7/ROUNDUP: USA und Japan einig über Handelsdeal - Unterzeichnung im September
16:40 G7/ROUNDUP: Friedlicher Protest im Baskenland gegen Gipfel
16:40 Klimaschutz in Gebäuden soll stärker gefördert werden DT. WOHNEN 29,40 -1,93%
16:38 Delivery Hero verkauft Blumen, Medizin und Lebensmittel DELIVERY HERO SE NA O.N. 45,03 -0,64%
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 35 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen