DAX ®12.157,67+0,51%TecDAX ®2.907,62+0,12%Dow Jones26.246,96+0,71%NASDAQ 1007.494,40+0,80%
finanztreff.de
Liebe Nutzer, die Seite steht aufgrund technischer Probleme vorübergehend nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Störung und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

OECD hebt Wachstumsprognosen an und lobt deutsche Finanzpolitik

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Liebe Nutzer, die Seite steht aufgrund technischer Probleme vorübergehend nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Störung und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat ihre Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft im laufenden und nächsten Jahr etwas angehoben und dies unter anderen mit den geplanten höheren Staatsausgaben in Deutschland begründet.

Wie die OECD in einer Aktualisierung ihres jüngsten Wirtschaftsausblicks mitteilte, rechnet sie für 2018 und 2019 mit einem Anstieg des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von je 3,9 Prozent. Im November hatte sie Wachstumsraten von 3,7 und 3,6 Prozent vorausgesagt.

Die wichtigsten Ursachen der besseren Wachstumsaussichten für 2018 und 2019 sind die in den vergangenen drei Monaten in den USA angekündigten Steuersenkungen und Ausgabenerhöhungen sowie die deutlich lockerere deutsche Finanzpolitik", heißt es in dem OECD-Bericht. Das Wachstum in den USA, Deutschland, Frankreich, Mexiko, der Türkei und Südafrika sei deutlich höher als bisher erwartet.

Allerdings hob die OECD die deutschen BIP-Prognosen nur auf 2,4 (bisher: 2,3) und 2,2 (1,9) Prozent an. Kräftiger fiel die Aufwärtsrevision im Falle Frankreichs aus, für das die OECD nun BIP-Anstiege von 2,2 (1,8) und 1,9 (1,7) Prozent erwartet. Italiens BIP-Prognosen blieben unverändert bei 1,5 und 1,3 Prozent. Dem gesamten Euroraum traut die OECD 2,3 (2,1) und 2,1 (1,9) Prozent Wachstum zu.

Für die USA erwartet die OECD BIP-Anstiege von 2,9 (2,5) und 2,8 (2,1) Prozent, für Mexiko 2,5 (2,2) und 2,8 (2,3) Prozent und für Südafrika 1,9 (1,0) und 2,1 (1,5) Prozent. Chinas Wachstumsprognosen wurde mit 6,7 (6,6) und 6,4 (6,4) Prozent nahezu unverändert gelassen.

Die OECD sieht 2018 und 2019 bessere Rahmenbedingungen für Investitionen, was dank steigender Rohstoffpreise auch für viele Schwellenländer gelte. Sie warnte aber zugleich vor den negativen Auswirkungen eines zunehmenden Protektionismus. "Die Regierungen Stahl produzierender Länder sollten eine Eskalation vermeiden und eine globale Lösung anstreben", heißt es in dem Bericht unter Anspielung auf die von US-Präsident Donald Trump angedrohten Strafzöllen.

Die OECD warnt zudem, dass es im Zuge einer geldpolitischen Normalisierung zu weiteren Korrekturen bei Asset-Preisen kommen könnte. Explizit genannt werden der US-Aktienmarkt, sowie die Häusermärkte in Kanada und Australien.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/smh

END) Dow Jones Newswires

March 13, 2018 06:00 ET ( 10:00 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
18.09. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +0,1% auf 12.170 Pkt - Ceconomy abwärts
18.09. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +0,1% auf 12.170 Pkt - Cenonomy abwärts
18.09. DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Angepasster Ausblick für das Geschäftsjahr 2017/18
18.09. DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Adjusted outlook for the financial year 2017/18
18.09. MÄRKTE USA/Verschärfter Handelsstreit lässt Anleger kalt
18.09. IRW-PRESS: White Gold Corp. : White Gold Corp. -2-
18.09. IRW-PRESS: White Gold Corp. : White Gold Corp. erwirbt Grundstücke rund um die neue Entdeckung auf JP Ross im Yukon; Management stellt sich auf den nächsten internationalen Konferenzen vor
18.09. Wirtschaftskommentar des Mannheimer Morgen
18.09. IRW-PRESS: ECOBALT SOLUTIONS INC: eCobalt -2-
18.09. IRW-PRESS: ECOBALT SOLUTIONS INC: eCobalt berichtet über aktuellen Stand der Bauarbeiten im Kobaltprojekt Idaho
Rubrik: Finanzmarkt
18.09. WDH: Ceconomy senkt Gewinnprognosen wegen Hitze-Sommer
18.09. BUSINESS WIRE: Andersen Global porta avanti la propria espansione nel Sud America tramite BKM Berkemeyer
18.09. ROUNDUP: Trump und Duda üben scharfe Kritik an Nordstream 2
18.09. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Konjunkturoptimismus verdrängt Handelssorgen
18.09. Ceconomy senkt Prognosen wegen Hitze-Sommer
18.09. Aktien New York Schluss: Konjunkturoptimismus verdrängt die Handelssorgen
18.09. DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Angepasster Ausblick für das Geschäftsjahr 2017/18 (deutsch)
18.09. ROUNDUP 3: Maaßen wird abgelöst - und zum Staatssekretär befördert
18.09. IRW-News: White Gold Corp. : White Gold Corp. erwirbt Grundstücke rund um die neue Entdeckung auf JP Ross im Yukon; Management stellt sich auf den nächsten internationalen Konferenzen vor
18.09. BUSINESS WIRE: Il primo paziente in Europa riceve un impianto GORE® EXCLUDER® Endoprotesi AAA conformabile con sistema ACTIVE CONTROL e si iscrive al registro post-commercializzazione
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Huawei will nächstes Jahr ein faltbares Smartphone herausbringen. Glauben Sie, dass das wirklich kommt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen