DAX ®12.165,19-0,31%TecDAX ®2.258,63-0,51%Dow Jones21.674,51-0,35%NASDAQ 1005.790,91-0,09%
finanztreff.de

Ölpreis bald bei 100 Dollar?

| Quelle: HSBC


Jewgeni Ponomarev, Zertifikate-Experte, HSBC Jewgeni Ponomarev,
Zertifikate-Experte,

HSBC

Ölpreis bald bei 100 Dollar?

Der Ölpreis hat in den vergangenen Wochen viel Boden gut gemacht und notiert nun bei rund 50 US-Dollar. Die OPEC will an den beschlossenen Produktionskürzungen festhalten und sieht in ihrem aktuellen Lagebericht eine steigende globale Nachfrage für den Rest des Jahres. Dagegen ist in den USA ist das hohe Ölangebot kräftig gesunken. Ist nun der Weg Richtung 100 Dollar frei?

Noch schafft es der Ölpreis nicht, nachhaltig die 50 USD-Marke zu überspringen. Dieses Niveau scheint noch attraktiv genug zu sein, so dass einige Anbieter zu diesem Preis ihr Angebot ausweiten. Allerdings sprechen die Fundamentaldaten derzeit für eine anhaltende Erholung des Ölpreises. So wurden die hohen Lagerbestände in den USA weiter abgebaut und verringern das Ölangebot. Seit dem zweiten Quartal gibt es diesen Trend und ein Ende scheint derzeit nicht in Sicht. Um 60 Millionen Barrel sank bereits das Angebot, womit auch der starke Lageraufbau aus dem ersten Quartal abgebaut wurde. Der Angebotsrückgang in den USA dürfte sich positiv auf den Ölpreis auswirken. Zu dieser Entwicklung könnte auch die OPEC beitragen, die ihre begonnene Produktionskürzung fortsetzen möchte.

Produktideen: Faktor-Zertifikat auf HSBC Brent Crude Future Faktor 12
Markterwartung Maßgeblicher Future-Kontrakt Produktart Hebelfaktor WKN
Steigende Kurse Brent Crude Future (Kontrakt Jun 17) Long 12 TD99CF
Fallende Kurse Brent Crude Future (Kontrakt Jun 17) Short 12 TD99CJ
Stand: 11.08.2017 – 12:16 Uhr
Produktbeschreibung finden Sie hier


OPEC sieht globale Nachfragebelebung

Genauer gesagt haben 11 der 13 OPEC-Länder, die im November die erste Runde der Produktionskürzungen ausgemacht haben, weitere Einschnitte beschlossen. Elf Nicht-OPEC-Mitglieder wie Russland haben sich den Maßnahmen angeschlossen und wollen ihren Output ebenfalls reduzieren. Allerdings produzierte die OPEC im Juli wieder mehr Öl, was an Libyen und Nigeria lag, die aufgrund heimischer Konflikte von den Maßnahmen ausgenommen sind. Derzeit ist am Ölmarkt also ein Tauziehen zwischen der OPEC-Disziplin und der sinkenden US-Produktion zu beobachten. Sollte die Zunahme der Ölförderung der OPEC im Juli nur einmalig sein, dürfte der Ölpreis nach einer Verschnaufpause weiter zulegen.


Aktien mit moderater Erholung

Ebenfalls positiv auf den Ölpreis dürfte sich die von der OPEC erwartete Belebung der Ölnachfrage auswirken. Sie soll in diesem Jahr noch um 100.000 Barrel am Tag zunehmen. Daher wird nun für 2017 eine tägliche Nachfrage von 1,37 Millionen Barrel erwartet. Sollte sich dieser Trend auch über das Jahresende hinaus fortsetzen, könnte auch die 100 USD-Marke schnell in den Blick der Investoren geraten. Diese für den Ölpreis beschriebenen positiven Entwicklungen könnten auch zu mehr Optimismus für Aktien aus dem Ölsektor führen. Royal Dutch Shell, Total und BP beispielsweise haben in den vergangenen vier Wochen begonnen, eine Erholung einzuleiten.

Produktidee: Standard-Optionsscheine auf auf Total
Markterwartung Produktart Basispreis Delta Hebel WKN
Steigende Kurse Call* 44,00 EUR 0,39 28,65 TD7A0S
Fallende Kurse Put* 40,00 EUR -0,36 22,62 TD7A2T
Stand: 11.08.2017 – ca. 12:14 Uhr
*Letzter Tag der Ausübungsfrist: 13.03.2018


Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Quelle: HSBC


Hier geht's zur Homepage von HSBC




Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.
Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf

HSBC Trinkaus

HSBC Trinkaus Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Derivatebranche kann HSBC Trinkaus bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als zwanzig Jahre Erfahrung zurückschauen. Unser Streben nach Produkt- und Serviceinnovationen steht von Anfang an im Einklang mit echtem Anlegernutzen. Attraktive Wertpapiere und verständliche Produktaufklärung bestimmen daher gleichermaßen das Produktangebot und die Kommunikation mit privaten Anlegern.

» Weitere Infomationen zu HSBC Trinkaus
Werbung
Werbung
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Die neue Ausgabe des Anlegermagazins
widmet sich dem Thema „Investieren, aber richtig!“. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen