DAX ®12.600,03+0,25%TecDAX ®2.388,16-0,12%Dow Jones22.370,05-0,19%NASDAQ 1005.944,55-0,49%
finanztreff.de

Ölpreise legen weiter leicht zu

| Quelle: dpa-AFX
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben zu Beginn der neuen Handelswoche ihren Erholungskurs fortgesetzt, aber nur noch leicht zugelegt. Am Montagmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 49,06 US-Dollar. Das waren 15 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 13 Cent auf 46,67 Dollar.

Die Sorge vor einem zu hohen Angebot bleibt ein beherrschendes Thema am Ölmarkt. Der Preis für Rohöl liegt nach wie vor unter der Marke von 50 Dollar. Am Freitagabend hatte die US-Ausrüsterfirma Baker Hughes einen erneuten Anstieg der Bohrlöcher in den USA gemeldet. Allerdings legte die Zahl in der vergangenen Woche nur um zwei auf 765 zu. Dies war der geringste Anstieg seit Mai.

Nach Einschätzung von Rohstoffexperten der Commerzbank werden die Ölpreise durch Daten aus China gestützt, die auf eine robuste Ölnachfrage hindeuten. Laut der nationalen Statistikbehörde stieg die Rohölverarbeitung in China im Juni auf 11,21 Millionen Barrel pro Tag. Damit liege das Volumen nur knapp unter dem Rekordniveau von Dezember 2016, hieß es weiter in der Analyse der Commerzbank.

In der Vorwoche hatte ein starker Rückgang der Ölvorräte in den USA eine kräftige Erholung der Ölpreise ausgelöst. Beide Notierungen waren um jeweils etwa fünf Prozent gestiegen und hatten damit ein Stück weit die jüngste Talfahrt wettgemacht./jkr/jsl/fbr


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung
Werbung

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Bisher scheinen die Notenbanken das Wachstum der Kryptowährungen zu ignorieren. Würde es Sinn machen, wenn die Notenbanken in Zeiten der abnehmenden Bargeldnutzung eigene Digitalwährungen einführen würden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen