DAX ®11.071,54-0,17%TecDAX ®2.593,01+0,60%Dow Jones24.575,62+0,70%NASDAQ 1006.658,76+0,18%
finanztreff.de

Ölpreise stabilisieren sich

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Freitag nach ihrem Sinkflug der vergangenen Tage zunächst stabilisiert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im frühen Handel 70,91 US-Dollar. Das waren 26 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um drei Cent auf 60,70 Dollar.

Seit Anfang Oktober sind die Ölpreise um annähernd 20 Prozent gefallen. Hauptauslöser war, dass die USA ihr Ölembargo gegenüber Iran wesentlich schwächer umsetzen als erwartet. Wichtigen Abnehmern iranischen Rohöls werden großzügige Ausnahmen erteilt. Befürchtungen einer Ölknappheit haben sich deshalb in einen erwarteten Erdölüberschuss gedreht.

Diese Wende ruft führende Rohölproduzenten auf den Plan. Am Wochenende könnte es eine erste Reaktion auf den Preisverfall geben. In Abu Dhabi trifft sich ein wichtiges Erdölkomitee, das den Kurs des Opec-Plus-Verbunds - bestehend aus dem Ölkartell Opec und anderen großen Produzenten - regelmäßig überprüft. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge soll auch über eine Förderkürzung diskutiert werden./bgf/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Städte führen ein Böllerverbot für Silvester ein. In Berlin sollen es nun bestimmte Straßen werden, in denen dann kein Feuerwerk mehr abgebrannt werden darf. Macht das Sinn?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen