DAX ®9.889,44+0,48%TecDAX ®1.673,88-0,04%S&P FUTURE2.048,90+0,18%Nasdaq 100 Future4.361,75+0,21%
LYNX Broker
finanztreff.de
Werbung

Opel-Chef ist besorgt über Reputation des Diesel-Antriebs

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Ilka Kopplin

GENF (Dow Jones)--Nach Meinung von Opel-Chef Karl-Thomas Neumann wäre es "naiv" zu glauben, der VW-Abgasskandal habe keine Auswirkungen gehabt. "Es ist schon etwas passiert", sagte der Manager auf dem Genfer Autosalon insbesondere mit Blick auf das Image des Diesel-Antriebs. "Wir müssen jetzt sehen, dass wir die Reputation des Diesel wiederherstellen", sagte der Manager deshalb. Der Selbstzünder sei zu Unrecht in die Schlagzeilen geraten.

Der Diesel-Antrieb koste immer mehr, der Motor sei jetzt schon ein sehr teurer. "Die Tendenz ist steigend", sagte Neumann. "Wir machen uns schon ein bißchen Sorgen über die Diesel-Anteile beim Corsa", also gerade bei Kleinfahrzeugen. Die sollten der Planung nach eigentlich steigen. Nun müsse man schauen, er hoffe, dass Opel dies gelinge. Denn eines sei klar: Sollte der Diesel insgesamt in eine Position kommen, in der die Durchdringung des Marktes deutlich geringer wäre als heute, "dann können wir alle unser Ziel von 95 Gramm CO2 im Jahr 2020 nicht erreichen", mahnte der Opel-Chef mit Blick auf Emissionsziele für Neuwagen in Europa bis Ende des Jahrzehnts.

Kontakt zum Autor ilka.kopplin@wsj.com

DJG/iko/sha

END) Dow Jones Newswires

March 01, 2016 09:32 ET (14:32 GMT)

Copyright (c) 2016 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung
Werbung
FreeTRADE- und FreeBUY-Aktion bis Ende März |+88% GEWINN mit EUR/USD?! |Das ATB Tagesgeldkonto – Transparenz für Ihr Geld
Eyemaxx |GOLD & Silber vor neuer RALLYE?! |Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Lass Dein Geld für Dich arbeiten – mit der IKANO Bank
Werbung Börsenseminare – speziell für Privatanleger. 22. März – 07. Juni. Hier informieren & anmelden!
schliessen
Diese Seite empfehlen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter

schliessen
Aktuelle Umfrage
Bayer möchte Monsanto übernehmen. Das kommt bei den Aktionären nicht gut an. Wird Bayer den Agrarchemie-Hersteller trotzdem übernehmen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen