DAX ®12.733,45+1,64%TecDAX ®3.041,57+1,27%Dow Jones26.287,03+1,78%NASDAQ 10010.604,06+2,53%
finanztreff.de

Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
^

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG

Unternehmen: MS Industrie AG
ISIN: DE0005855183

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 29.05.2020
Kursziel: 2,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

MS Industrie hat jüngst Zahlen für das erste Quartal 2020 vorgelegt, die
durch die ersten operativen Auswirkungen der 'Corona-Krise' erwartungsgemäß
schwach ausgefallen sind und zudem durch den Verkauf des
US-Powertrain-Geschäfts in Q2 2019 beeinflusst waren.

[Tabelle]

Signifikanter Rückgang der Erlöse: Der Konzernumsatz fiel um 45,2% auf 41,1
Mio. Euro. Etwas mehr als zwei Drittel des Umsatzrückgangs (ca. 23 Mio.
Euro) resultierten aus dem verkaufsbedingten Wegfall des
'Weltmotor-Auftrags' in den USA. Auf Segmentebene führte dies bei
Powertrain zu um rund 54% geringeren Erlösen. Organisch gehen wir
angesichts der durch die Corona-Pandemie bereits in Q1 schwachen
Marktentwicklung des europäischen Nutzfahrzeugmarktes (Daimler: Absatz
Trucks -20%; ACEA: Zulassungen -23%) von einem Umsatzrückgang im unteren
zweistelligen Prozentbereich aus. Im Segment Ultrasonic lag der Umsatz
Corona-bedingt mit -6% ebenfalls deutlich unter den Planwerten.

Operativer Verlust: Die durch die plötzlichen Werksschließungen der größten
Kunden verursachten operativen Verwerfungen in beiden Geschäftsbereichen
führten zu erheblichen Ergebnisbelastungen. Bedingt durch einen veränderten
Produktmix sank der Rohertrag unterproportional auf 21,5 Mio. Euro
(Rohertragsmarge +530 BP yoy). Das EBIT fiel mit -2,7 Mio. Euro (Vj.: 2,8
Mio. Euro) negativ aus. Als Reaktion auf die Krise fuhr MS Industrie die
Geschäftstätigkeit an den deutschen Standorten Trossingen und Zittau durch
Kurzarbeit bereits Mitte März auf einen Minimalbetrieb zurück. Seit Ende
April wurde die Produktion an sämtlichen Standorten wieder sukzessive
hochgefahren, dürfte aktuell aber lediglich 60 bis 80% (MONe) der möglichen
Kapazitäten auslasten.

Konkrete Umsatz-Guidance veröffentlicht: Bezogen auf das Gesamtjahr
kalkuliert der Vorstand mit Umsatzerlösen i.H.v. rund 163 Mio. Euro sowie
deutlich sinkenden Ertragskennzahlen. Wir rechnen für das laufende Q2 mit
nochmals leicht schwächeren Ergebnissen und gehen von einer Stabilisierung
der Lage in H2 aus. Unsere Annahme stützt sich auf die Auftragsbestände,
die per Ende März im Bereich Ultrasonic mit -6% moderat unter und im
Bereich Powertrain sogar auf Vorjahresniveau (ohne USA) lagen. Unsere
Prognosen hatten wir bereits Ende April deutlich angepasst, so dass sich
die vorgelegte Guidance u.E. darin bereits angemessen widerspiegelt.

Fazit: MS Industrie wird durch das nach wie vor hohe Exposure zur
zyklischen Autobranche in H1 von der Krise schwer getroffen. Allerdings
notiert die Aktie bereits auf halbem Buchwert und erscheint vor dem
Hintergrund einer angenommenen Normalisierung des Marktumfelds spätestens
ab 2021 sowie des visiblen SOPs des Scania-Neuauftrags (ab H2/21) moderat
bewertet (KGV 2021e: 9,4x). Wir bestätigen für langfristig orientierte
Investoren daher das Rating 'Kaufen' mit neuem Kursziel von 2,00 Euro
(zuvor: 2,20 Euro).




+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20935.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

übermittelt durch die EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ab Mitte des nächsten Jahres sollen alle Kunststoff-Einwegprodukte aus den Regalen verschwinden. Sehen Sie da ein Problem?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen