DAX ®13.282,72+0,46%TecDAX ®3.049,40+0,31%Dow Jones28.135,38+0,01%NASDAQ 1008.487,71+0,25%
finanztreff.de

Original-Research: The NAGA Group AG (von GBC AG): Kaufen

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
^

Original-Research: The NAGA Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu The NAGA Group AG

Unternehmen: The NAGA Group AG
ISIN: DE000A161NR7

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 1,75 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Dario Maugeri, Cosmin Filker

Wie erwartet hat die The NAGA Group AG (NAGA) im ersten Halbjahr 2019
deutlich rückläufige Umsatzerlöse präsentiert. Bereits mit Veröffentlichung
das Geschäftsberichtes 2018 hatte das NAGA-Management den nahezu
vollständigen Wegfall der Dienstleistungserlöse angekündigt, die im
vergangenen Geschäftsjahr in erster Linie mit dem Vertrieb und der
Abwicklung des Naga Coins (NGC) erzielt wurden. Parallel dazu sind die
Handelserlöse des Brokerage-Geschäftes ebenfalls stark auf 1,35 Mio. EUR
(VJ: 4,63 Mio. EUR) gefallen. Einerseits hatte die geringere
Marktvolatilität für ein allgemein rückläufiges Geschäft gesorgt. Auf der
anderen Seite hatten neue ESMA-Regeln rückläufige Margen im CFD-Handel nach
sich gezogen, was sich ebenfalls belastend auf die Handelserlöse ausgewirkt
hatte.

Die ersten sechs Monate 2019 standen bei der NAGA zudem im Zeichen des im
April 2019 angekündigten und begonnenen Restrukturierungsprogrammes,
welches bis zum Ende des Berichtszeitraums laut Unternehmensangaben
größtenteils umgesetzt und abgeschlossen wurde. Diesbezüglich wurde die
Konzentration der operativen Aktivitäten auf den Hauptstandort in Limassol
umgesetzt sowie Personal an den Standorten in Hamburg und Spanien abgebaut.
Darüber hinaus wurde die Management-Ebene verschlankt. Es sollen dabei
Kosteneinsparungen von insgesamt 60 - 70 % (bezogen auf die operativen
Kosten des Geschäftsjahres 2018) erzielt werden. Zusätzlich zu den
umgesetzten Reorganisationsmaßnahmen wurde auch auf Produktebene eine neue
Strategie implementiert. NAGA-Produkte werden nunmehr über eine
einheitliche Plattform angeboten, wobei ein starker Fokus auf dem
klassischen Wertpapierhandel sowie auf der eigenen social Trading Plattform
'NAGA Trader' vorliegt.

Die umgesetzte Restrukturierung ist erwartungsgemäß mit hohen Einmalkosten
(Abfindungen, Abstandszahlungen etc.) einhergegangen. Die erzielten
Einspareffekte sind zudem noch nicht voll zum Tragen gekommen, so dass auf
Basis der deutlich niedrigeren Umsatzerlöse ein starker EBIT-Rückgang auf
-6,77 Mio. EUR (VJ: -0,06 Mio. EUR) verzeichnet wurde.

Dass im ersten Halbjahr 2019 ein jeweils deutlicher Umsatz- und
Ergebnisrückgang erreicht wird, war vom NAGA-Management bereits im Vorfeld
kommuniziert worden. Jedoch sind die Umsatzerlöse und daraus resultierend
das operative Ergebnis stärker zurückgegangen als von uns erwartet,
weswegen wir für das laufende Geschäftsjahr unsere bisherigen Prognosen
nach unten anpassen. Insgesamt gehen wir aber davon aus, dass im zweiten
Halbjahr 2019 eine deutliche Verbesserung der Handelserträge erreicht wird
sowie die kostensparenden Effekte aus der größtenteils umgesetzten
Neustrukturierung der Gesellschaft stärker zum Tragen kommen sollten.

Die Verbesserung der Handelserträge dürfte unter anderem auch vom bereits
gestarteten internationalen Roll-Out der NAGA-Plattform unterstützt werden.
Im Rahmen einer Marktoffensive in Thailand, Malaysia, Indonesien und
Vietnam konnten bereits erste Erfolge erzielt werden. So kletterten in
diesen Regionen beispielsweise die monatlichen Einlagen auf 3,52 Mio. EUR
(zuvor: rund 1,8 Mio. EUR), die monatlichen Transaktionen um über 65 % auf
388.000 sowie das Handelsvolumen von monatlich durchschnittlich 2,5 Mrd.
EUR auf über 4,6 Mrd. EUR. Sowohl im zweiten Halbjahr als auch für die
kommenden Geschäftsjahre ist mit positiven Umsatz- und Ergebnisimpulsen aus
diesen neu erschlossenen Regionen zu rechnen.

Grundsätzlich rechnen wir für die kommenden Geschäftsjahre mit einem
Anstieg der Kundenanzahl. Hierfür spielt das derzeit forcierte
Partnerprogramm eine wesentliche Rolle, womit die Kundenakquisitionskosten
niedrig gehalten werden sollen sowie die internationale Vermarktung des
NAGA Traders umgesetzt werden soll. Wir rechnen in den beiden kommenden
Geschäftsjahren mit einem starken Anstieg der Handelserlöse sowie darauf
aufbauend mit einer sukzessiven Verbesserung der Ergebnissituation.

Wichtig ist für die Gesellschaft auch die Sicherstellung der weiteren
Finanzierung. Dabei ist der angekündigte Schritt von Fosun zur Übernahme
der Mehrheit und Durchführung einer weiteren Finanzierung u.E. essentiell
wichtig. Lt. Meldung vom 29.8.2019 hat der Hauptaktionär Fosun seine
Beteiligung erhöht, um Mehrheitsaktionär zu werden. Im Zuge des Investment
von Fosun ist beabsichtigt, dass das Naga-Führungsteam eine bedeutende
Anzahl Aktien von anderen Aktionären erwirbt. Die Aktien werden von den
früheren Aktionären der Hanseatic Brokerhouse Securities AG an Fosun, das
NAGA Führungsteam und andere Investoren verkauft. Im Anschluss will Fosun
der Gesellschaft lt. Meldung weiteres Wachstumskapital von EUR 5 Mio. zur
Verfügung zu stellen. EUR 3 Mio. werden über ein Gesellschafterdarlehen und
EUR 2 Mio. über eine Wandelanleihe investiert. Die Transaktion bedarf der
Zustimmung der Regulierungsbehörden und soll erwartungsgemäß Anfang des 4.
Quartals 2019 vollzogen werden.

Im Rahmen des um die reduzierten 2019er Prognosen angepassten DCF-
Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel von 1,75 EUR (bisher: 1,86
EUR) je Aktie ermittelt. Weiterhin vergeben wir das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19443.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 21.11.2019(10:01 Uhr)
Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 21.11.2019(14:00 Uhr)

übermittelt durch die EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen