DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.036,22+0,11%NASDAQ 1008.328,48+0,16%
finanztreff.de

Osram-Verfolger AMS übertrifft im dritten Quartal eigene Ziele

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Sensorhersteller AMS ist im dritten Quartal profitabel gewachsen und hat dabei seine eigenen Ziele übertroffen. Das Unternehmen aus der Steiermark, das seit Monaten versucht, den viel größeren Konkurrenten Osram zu übernehmen, zeigte im operativen Geschäft keine Schwäche. Eine starke Nachfrage im Consumer-Bereich trieb die Umsätze in den Monaten Juli bis September um 41 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 645 Millionen Dollar und glich eine verhaltenere Nachfrage in anderen Märkten aus.

Die bereinigte Bruttomarge erreichte 44 Prozent nach 33 Prozent im Vorjahr. AMS verdiente operativ (bereinigtes EBIT) 177,9 Millionen Dollar, vor Jahresfrist standen hier noch 57,6 Millionen Dollar. AMS hatte sich vorgenommen den Umsatz auf 600 bis 640 Millionen Dollar zu steigern und eine "signifikant" bessere bereinigte operative Marge zu schaffen. Die bereinigte EBIT-Marge kletterte um 15 Prozentpunkte.

Im vierten Quartal erwartet AMS Umsätze zwischen 610 und 650 Millionen Euro und eine bereinigte EBIT-Marge auf Vorquartalsniveau. Auf Basis dessen werde die Nettoverschuldung bezogen auf das EBITDA zum Jahresende auf ein Niveau von 1,5 oder geringer sinken. Darin seien die Schulden für den Kauf von Osram-Aktien nicht enthalten.

Seit einem Vierteljahr versucht AMS Osram zu übernehmen. Ein erster Anlauf schlug Anfang Oktober fehl, vor wenigen Tagen kündigten die Österreicher einen zweiten Versuch an, bei dem sie zwar nicht mehr zahlen wollen, aber mit einer gesenkten Annahmeschwelle von 55 Prozent die Hürde für das Zustandekommen senkten.

AMS äußerte sich noch einmal zuversichtlich, dass die Übernahme bei diesem Mal gelingen wird. AMS-CEO Alexander Everke war es beim ersten Versuch mit mehreren geschicktem Schachzügen gelungen, die konkurrierenden Finanzinvestoren aus dem Rennen herauszuhalten. So kaufte AMS 19,99 Prozent der Osram-Aktien außerhalb des Angebots.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/kla

END) Dow Jones Newswires

October 22, 2019 02:18 ET ( 06:18 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen