DAX ®12.331,30+0,99%TecDAX ®2.917,25+1,25%Dow Jones25.758,69+0,35%NASDAQ 1007.371,42-0,08%
finanztreff.de

Ost-Ausschuss warnt vor weiteren Sanktionen gegen Russland

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft warnt vor einer neuen US-Sanktionswelle gegen Russland. Neben den angekündigten neuen Sanktionen im Zusammenhang mit dem Fall Skripal würden im US-Kongress unter anderem mit Bezug auf mögliche Einmischungen Russlands in die US-Präsidentschaftswahlen weitere Sanktionen vorbereitet, erklärte der Ost-Ausschuss-Vorsitzende Wolfgang Büchele am Freitag in Berlin. Es handele sich um vier konkurrierende Gesetzentwürfe, die in unterschiedlicher Ausprägung eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland vorsähen.

In allen vier Gesetzesentwürfen sind Abschnitte enthalten, die eine Anwendung von US-Recht auf die europäische Wirtschaft vorsehen", erklärte Büchele. So könnten Unternehmen für eine Beteiligung an größeren Energieprojekten mit russischen Partnern wie Nord Stream 2 bestraft werden. "Banken sollen weiter unter Druck gesetzt werden, von der Finanzierung von Projekten mit russischer Beteiligung Abstand zu nehmen."

Die exterritoriale Anwendung von US-Sanktionen greife in die demokratischen Souveränitätsrechte ein, erklärte Büchele. "Wir müssen uns daher gegen solche Versuche entschieden zur Wehr setzen, unabhängig davon, welche Länder von den Maßnahmen betroffen sind." Die EU müsse eine Lösung finden, die europäische Unternehmen wirksam vor den Auswirkungen der unrechtmäßigen und einseitigen Anwendung von US-Sanktionen schützen.

Kontakt zum Autor: stefan.lange@wsj.com

DJG/stl/mgo

END) Dow Jones Newswires

August 10, 2018 05:04 ET ( 09:04 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
07:30 PTA-News: Medigene AG: Medigene und Structured Immunity arbeiten für verbesserte T-Zellrezeptoren-Entwicklung zusammen
07:30 DGAP-News: paragon wächst im ersten Halbjahr dank -2-
07:30 DGAP-News: paragon wächst im ersten Halbjahr dank junger Geschäftsbereiche deutlich schneller als Automobilsektor
07:30 PRESS RELEASE: paragon Grows Much Faster than the -2-
07:30 PRESS RELEASE: paragon Grows Much Faster than the Automotive Sector in the First Half of the Year Thanks to New Units
07:30 DGAP-News: SFC Energy AG mit bestem Halbjahr der -2-
07:30 DGAP-News: SFC Energy AG mit bestem Halbjahr der Unternehmensgeschichte - Prognose für 2018 bestätigt
07:30 PRESS RELEASE: SFC Energy AG Posts Best Half-Year -2-
07:30 PRESS RELEASE: SFC Energy AG Posts Best Half-Year Results in Its History - Confirms Guidance for 2018
07:30 DGAP-News: Dermapharm im ersten Halbjahr 2018 erneut profitabel gewachsen
Rubrik: Finanzmarkt
07:32 OTS: Wirecard AG / Wirecard und Wirelane bieten einfache Payment-Lösung an ...
07:31 OTS: CHECK24 GmbH / Persönliche Beratung bei Kreditabschluss spart im Schnitt ...
07:31 Devisen: Eurokurs steigt über 1,15 US-Dollar
07:30 DGAP-News: paragon wächst im ersten Halbjahr dank junger Geschäftsbereiche deutlich schneller als Automobilsektor (deutsch)
07:30 DGAP-News: SFC Energy AG mit bestem Halbjahr der Unternehmensgeschichte - Prognose für 2018 bestätigt (deutsch)
07:30 DGAP-News: Dermapharm im ersten Halbjahr 2018 erneut profitabel gewachsen (deutsch)
07:30 DGAP-Adhoc: Von Roll Holding AG: Von Roll steigert Ertragskraft im ersten Halbjahr 2018 (deutsch)
07:30 DGAP-News: Voltabox vergrößert im ersten Halbjahr Wachstumsbasis und hebt Umsatzprognose für Gesamtjahr an (deutsch)
07:26 ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Deutsche Wohnen auf 'Buy' - Ziel hoch auf 50 Euro
07:26 DGAP-News: First Graphene Limited: Neue Anstellungen stärken das technische Team (deutsch)
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bank of England befürchtet Jobverluste durch künstliche Intelligenz. Andere sehen das als Chance für neue Arbeitsplätze. Wie sehen Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen