DAX ®10.865,77-0,54%TecDAX ®2.519,83-1,08%Dow Jones24.100,51-2,02%NASDAQ 1006.594,96-2,56%
finanztreff.de

Palladium: Neue Gefahr droht

| Quelle: Ingmar Königshofen | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Fundamental: Auch im letzten Monat zeigte sich bei Palladium keine Umkehr des bisherigen Trends. Während der Palladiumpreis wegen der hohen Nachfrage seitens der Automobilindustrie in den letzten Jahren mehr als Gold, Silber und Platin nach oben gehandelt wurde, zeigt sich nun die Anfälligkeit dieser Abhängigkeit. Es wirken sich der Handelsstreit und die einhergehenden Sorgen um den Fortbestand der konjunkturellen Hochphase aus. Ebenso hatten die Minen aufgrund der über lange Zeit hohen Preise ihre Kapazitäten ausgeweitet, doch diese Überkapazitäten wirken sich nun nachteilig aus.

Technisch: Seit Mitte Januar lässt sich beim Palladiumpreis ein bereits mittelfristiger Abwärtstrend erkennen, der aktuell zwischen 785 und 960 US-Dollar beschrieben werden kann. Diese Tendenz setzte sich ab Mitte Juli durch den Ausbruch nach unten aus dem zuvor langfristigen Aufwärtstrend durch. Seit dem Ausbruchsversuch im Juni lassen sich die fallenden Hochs außerdem zu einer Abwärtsgerade um aktuell 920 US-Dollar verbinden. Sollten die Notierungen den Bereich um 900 US-Dollar unterschreiten, der vom Tief von April markiert wird, könnten weiteren Abgaben bis 750 US-Dollar folgen.

Palladium (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 896,50 // 900,28 // 941,78 // 967,97
Unterstützungen: 890,78 // 859,06 // 750,00 // 739,46

Mit einem Mini Future Short (WKN VA3EM2) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Palladiumpreis ausgehen, mit einem Hebel von 6,6 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 12,8 Prozent. Der Einstieg bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 930 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich ein Stoppkurs bei 9,10 Euro. Ein Ziel nach unten könnte um 750 US-Dollar bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis für diese spekulative Idee beträgt 4,8 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VA3EM2 Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 11,75 – 11,80 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1034,32 US-Dollar Basiswert: Palladium
KO-Schwelle: 1014,52 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 902,24 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 24,80 Euro
Hebel: 6,6 Kurschance: + 110 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

http://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/rohstoffe-devisen-palladium-neue-gefahr-droht
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

» Alle News von Ingmar Königshofen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen