DAX ®12.499,76+1,71%TecDAX ®2.920,00+0,90%S&P FUTURE2.997,90+0,30%Nasdaq 100 Future7.952,00+0,34%
finanztreff.de

Plastikmüll-Exporte wechseln rasch die Zielländer

| Quelle: dpa-afx topthem... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Quelle: dpa-AFX

Berlin (dpa) - Wenn ein Land die Einfuhr von Plastikmüll stoppt, landet der Abfall eben anderswo: Umweltschützer kritisieren die Vermüllung vieler Länder mit Plastik auch aus Deutschland.

Als China die Importe weitgehend gestoppt hat, seien zunächst Malaysia, Vietnam und Thailand in den Fokus gerückt, heißt es in einer Analyse der Organisationen Greenpeace und Gaia.

Nachdem sie ihrerseits mit Beschränkungen reagiert hätten, sei mehr Abfall nach Indonesien und in die Türkei gegangen. Allein aus Deutschland seien 2018 pro Monat rund 10 000 Tonnen Plastikmüll in Indonesien und Malaysia gelandet, heißt es bei Greenpeace.

Allerdings zeigen die Zahlen auch, dass die Plastikmüll-Ausfuhren der 21 Haupt-Exportländer insgesamt von 2016 bis 2018 um rund die Hälfte zurückgegangen sind. Für Greenpeace-Experte Manfred Santen ist das kein Signal für Entwarnung: «Man muss fürchten, dass der Abfall nun irgendwo rumliegt und darauf wartet, bearbeitet zu werden», sagte er.

Das Bundesumweltministerium teilte mit, Abfälle dürften nur zur Verwertung exportiert werden. Da der Markt globalisiert sei, sei Betrug «leider nicht ausgeschlossen», es komme auf bessere Kontrollen an - die Möglichkeiten dafür hätten sich mit Inkrafttreten des neuen Verpackungsgesetzes verbessert. Nach internationalem Recht gelte für gute recycelbare, sortenreine Kunststoffabfälle als Wirtschaftsgüter das Prinzip des freien Handels, solange es keine Einfuhrbeschränkungen gibt.

Er habe in Malaysia in großen Mengen Abfälle gesehen, die diesem Kriterium nicht entsprächen, sagte Santen. «Das kann man nur zum Teil recyceln. Der Rest bleibt liegen, darum kümmert sich keiner.» Ende April tagen die Vertragsparteien des «Basler Übereinkommens» zur Kontrolle des Exports gefährlicher Abfälle. Der Naturschutzbund Nabu forderte ein Exportverbot für Plastikabfall niedriger Qualität in Länder mit geringen Entsorgungs- und Recyclingstandards.

Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Rubrik: Topthemen Banken
20.07. Niedrigzinsen schaden kleinen und mittleren Banken
18.07. App-Bank N26 wird zum wertvollsten deutschen Start-up
17.07. Umfrage: Noch Vorbehalte gegen Geldabheben an der Ladenkasse
Rubrik: Topthemen Börsen
12:08 US-Haushaltspaket und Hoffnung auf Billiggeld treiben Dax
19.07. Dax schließt knapp im Plus - Aber zweite Verlustwoche
18.07. Dax verliert fast ein Prozent - SAP belastet
Rubrik: Topthemen Finanzen
10:15 Umfrage: Paypal liegt bei häufiger Nutzung vor Girocard
18.07. Steuern für Internetriesen: Wirtschaftsmächte nähern sich an
18.07. Bundesfinanzhof regelt Reisekosten
Rubrik: Topthemen Konjunktur
22.07. 50 Prozent der Bürger erwarten schlechtere Wirtschaftslage
21.07. Export verliert an Tempo - Schwächeres Wachstum erwartet
15.07. Handelskrieg mit den USA drückt Chinas Wachstum
Rubrik: Topthemen Unternehmen
19.07. Vattenfall-Gewinn steigt - Deutschland bleibt größter Markt
17.07. Ostdeutschland leidet stark unter Russland-Sanktionen
16.07. Ikea schließt einzige US-Fabrik in Virginia
Rubrik: Topthemen Wirtschaft
13:55 Elektroindustrie trotz Handelsstreit mit Export-Rekord
13:21 Bosch und Daimler: Weg für automatisiertes Parken ist frei
12:14 Sensorhersteller AMS prüft weiter feindliche Osram-Übernahme
Rubrik: Topthemen Zentralbanken
20.07. Niedrigzinsen schaden kleinen und mittleren Banken
16.07. Fed-Chef Powell stellt erneut Leitzinssenkung in Aussicht
10.07. US-Notenbankchef lässt Tür für baldige Leitzinssenkung offen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen