DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.036,22+0,11%NASDAQ 1008.328,48+0,16%
finanztreff.de

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

BMW - Vor dem Autogipfel an diesem Montag hat BMW-Chef Harald Krüger die Elektrostrategie verschärft. Nach FAZ-Informationen will BMW im Jahr 2023 und damit zwei Jahre früher als bisher geplant 25 elektrifizierte Fahrzeuge anbieten. Gleichzeitig habe Krüger gefordert, den Absatz der eigenen Stromautos jedes Jahr um mindestens 30 Prozent zu steigern, hieß es in Unternehmenskreisen. Ein solches Ziel gab es bisher nicht. (FAZ S. 22)

VOLKSWAGEN - Der Automobilkonzern Volkswagen plant eine neue Fertigung im Ausland. Derzeit spricht vieles dafür, dass demnächst der VW Passat in der Nähe von Izmir in der Türkei gebaut wird. Noch gibt es keine finale Entscheidung, doch trotz politischer Bedenken gilt die Türkei als Favorit. (Handelsblatt S. 18)

OETKER - Beim Streit innerhalb der Familie Oetker deutet sich eine Annäherung an. Unter den zwei zerstrittenen Parteien der acht Kinder des verstorbenen Patriarchen Rudolf August Oetker könnte es zu einer sogenannten Realteilung kommen. Danach würde die Unternehmensgruppe unter den Kindern aufgeteilt, zu denen auch Alfred Oetker gehört. (Handelsblatt S. 44/FAZ S. 22)

METRO - Der deutsche Milliarden-Konzern Metro steuert auf ungewisse Zeiten zu. Die Führung des Handelsunternehmens hat das überraschende Übernahmeangebot des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky am Sonntag abgelehnt. Der angebotene Preis falle viel zu niedrig aus, kritisierte das Gremium um Metro-Chef Olaf Koch. Das Angebot Kretinskys bewertet den Düsseldorfer Handelskonzern mit etwa 5,8 Milliarden Euro. (SZ S. 15/Handelsblatt S. 17)

CUM-CUM - Die Affäre um häufig illegale Aktientransaktionen mit ausländischen Großaktionären lastet auf zahlreichen Banken. Nach aktuellem Stand waren rund 60 Institute unmittelbar an diesen so genannten Cum-Cum-Geschäften beteiligt, ergab eine gemeinsame Recherche des Handelsblatts und des Bayerischen Rundfunks. Die Bafin beziffert die Risiken auf rund 610 Millionen Euro. Neben Großbanken wie der Commerzbank und der Dekabank waren etliche Institute aus dem Lager der Sparkassen und Volksbanken involviert. (Handelsblatt S. 30)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/pi/mgo

END) Dow Jones Newswires

June 24, 2019 00:24 ET ( 04:24 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DS7LJA BMW WaveXXL S 79.15 (DBK) 7,105
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BMW ST
BMW ST - Performance (3 Monate) 73,01 -2,45%
EUR -1,83
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
13:10 BARCLAYS Positiv
12.11. CREDIT SUISSE Positiv
07.11. CREDIT SUISSE Positiv
Nachrichten

20:00
boerse.ARD.de
Boxenstopp nach der Rekordjagd BMW ST 73,01 -2,45%
18:25 AKTIE IM FOKUS 2: Missmut nach vorsichtigeren VW-Zielen im ganzen Autosektor BMW ST 73,01 -2,45%

18:00
boerse.ARD.de
Trüber Start in die neue Börsenwoche BMW ST 73,01 -2,45%
Weitere Wertpapiere...
VOLKSWAGEN 175,90 -3,19%
EUR -5,80
VOLKSWAGEN VZ 175,62 -4,00%
EUR -7,32
BMW VZ 56,15 -2,52%
EUR -1,45
METRO AG ST O.N. 14,77 +0,96%
EUR +0,14
METRO AG VZO O.N. 13,10 +0,77%
EUR +0,10
+ alle anzeigen
Werbung

Aktie im Anlegerfokus

Partizipieren an der neuesten Entwicklung mit UBS KO's auf VOLKSWAGEN VZ:

Kurs der Aktie wird steigen

Produkt Hebel Ask
UY8589 18,0 0,97
UX8Y0R 4,0 4,38

Kurs der Aktie wird fallen

Produkt Hebel Ask
UY88P2 17,8 0,99
UD0B1A 4,0 4,39
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UY8589, UX8Y0R, UY88P2, UD0B1A. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen