DAX ®13.316,76+0,85%TecDAX ®3.150,35+0,53%Dow Jones28.749,75+0,75%NASDAQ 1009.067,50+1,29%
finanztreff.de

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

DEUTSCHE BANK - Wenn die Deutsche Bank an diesem Dienstag ihren Aktionären erklärt, ob der Umbau des Instituts greift, wird es allen voran um die Erträge gehen: Erwirtschaftet das Institut genug, um langfristig ausreichend profitabel zu sein? In welchem Dilemma die Bank dabei allerdings steckt, zeigt der Kampf gegen Geldwäsche: Nach SZ-Informationen hat das Geldhaus auf diesem Gebiet zwar große Fortschritte gemacht, muss sich dafür aber von mehreren Tausend Kunden trennen, vor allem im Investmentbanking. Bis Juni dieses Jahres sollte die Bank etwa 20.000 Akten von besonders riskanten Kunden im Investmentbanking auf den neuesten Stand bringen. Die groß angelegte Übung ist Kernstück eines Aufgabenheftes, das die Bafin der Bank vorgegeben hat, um den aus ihrer Sicht mangelhaften "Know-Your-Customer"-Prozess (KYC) zu verbessern, also die Durchleuchtung von Kundenverbindungen in der Transaktionsbank wie auch im Wertpapierhandel. (SZ S. 17/FAZ S. 22)

BASF - BASF-Vorstandschef Martin Brudermüller ist Klimaschutz wichtig, sagt er in einem Interview. Aber die öffentliche Diskussion ist ihm zu emotional und zu wenig faktenbasiert. Der 58-Jährige will, dass der Chemiekonzern mit weltweit mehr als 120.000 Beschäftigten und 63 Milliarden Euro Umsatz 2018 bis 2030 CO2-neutral wächst. Das ist in unsicheren Zeiten nicht einfacher geworden. (SZ S. 18)

OSRAM - AMS steht kurz vor der Übernahme des Lichtkonzerns. Nun müssen die beiden Unternehmen die strategische Aufstellung klären. Spannend wird nach Einschätzung in Industriekreisen unter anderem die Frage, wie es mit dem Portfolio von Osram weitergeht. Anfangs habe AMS sehr klare Vorstellungen gehabt, heißt es in Industriekreisen. Doch sei man nun bereit, gemeinsam mit Osram alles auf den Prüfstand zu stellen und zu diskutieren. Dabei könnte auch das Joint Venture von Osram und dem Autozulieferer Continental Thema sein, das zuletzt Probleme bereitete. (Handelsblatt S. 20/FAZ S. 26)

VOLKSWAGEN - Europas größter Autobauer erhöht bei der Umstellung auf die Elektromobilität den Druck auf die Zulieferer. "Natürlich können wir die CO2-Neutralität beim Elektroauto ID.3 nur erreichen, wenn auch die Zulieferer bilanziell CO2 neutral produzieren", sagt der Einkaufschef des Volkswagen-Konzerns Stefan Sommer dem Handelsblatt. Die Wolfsburger wollen dabei künftig strenger kontrollieren. "Wir fangen jetzt an bei den Zulieferern und haben ein Nachhaltigkeitsrating analog zum Qualitäts- oder Kostenrating eingeführt. Jeder Lieferant muss zertifiziert sein, um künftig weiterhin Aufträge von uns zu bekommen", sagte Sommer. (Handelsblatt S. 16)

DJG/pi/sha

END) Dow Jones Newswires

December 09, 2019 00:31 ET ( 05:31 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BASF ADR
BASF ADR - Performance (3 Monate) 15,90 +2,58%
EUR +0,40
Porträt - Chart
Nachrichten
27.01. Industrie und 14 EU-Länder zu Batteriezell-Gipfel in Berlin BASF ADR 15,90 +2,58%
16.01. DGAP-AFR: BASF SE: Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and quarterly/interim statements BASF ADR 15,90 +2,58%
16.01. DGAP-AFR: BASF SE: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsberichten und Quartals-/Zwischenmitteilungen BASF ADR 15,90 +2,58%
Weitere Wertpapiere...
DT. BANK 7,87 +1,57%
EUR +0,12
VOLKSWAGEN 171,50 +0,35%
EUR +0,60
VOLKSWAGEN VZ 172,04 +0,23%
EUR +0,40
BASF 62,97 +1,35%
EUR +0,84
OSRAM LICHT AG NA O.N. 45,50 +0,11%
EUR +0,05
AMS AG 37,50 -2,47%
EUR -0,95
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel ist in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank berufen worden. Glauben Sie das das gut oder schlecht für Deutschlands größtes Geldhaus ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen