DAX ®12.500,47+0,63%TecDAX ®2.616,56+1,94%Dow Jones24.322,34+0,99%NASDAQ 1006.649,65+2,08%
finanztreff.de

Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zu Abe-Besuch und Rüstung

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Rundschau" zu Abe-Besuch und Rüstung:

"Angela Merkel hat die Kritik der Amerikaner zurückgewiesen, Deutschland und andere Nato-Partner gäben zu wenig Geld für Rüstung aus. Merkels japanischer Kollege Shinzo Abe schloss sich an. Man habe sich nach dem Zweiten Weltkrieg doch erst mal zurückhalten müssen, sagt die Kanzlerin. Inzwischen tue man doch schon ganz ordentlich etwas. Und klar: Das Ziel, mehr auszugeben, stehe prinzipiell nicht infrage. Es würde sich lohnen, machte die SPD daraus ein Wahlkampfthema. Sigmar Gabriel hat bei seiner Abschiedsrede sehr deutlich gemacht, wie absurd es ist, fürs Militär ein dreimal höheres Ausgabenziel anzusetzen als für Entwicklungshilfe. Soll Europa seinen Zusammenhalt ausgerechnet dadurch sichern, dass es aufrüstet im Gleichschritt mit Trump? Es darf vorhergesagt werden: Zu dieser Frage wird von Angela Merkel nichts zu hören sein."/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Das bargeldlose Einkaufen wird immer beliebter. Nutzen Sie auch immer weniger Bargeld?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen