DAX ®13.081,54+0,56%TecDAX ®2.569,86-0,14%Dow Jones23.561,79+0,15%NASDAQ 1006.391,88+0,09%
finanztreff.de

Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zu Abe-Besuch und Rüstung

| Quelle: dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Rundschau" zu Abe-Besuch und Rüstung:

"Angela Merkel hat die Kritik der Amerikaner zurückgewiesen, Deutschland und andere Nato-Partner gäben zu wenig Geld für Rüstung aus. Merkels japanischer Kollege Shinzo Abe schloss sich an. Man habe sich nach dem Zweiten Weltkrieg doch erst mal zurückhalten müssen, sagt die Kanzlerin. Inzwischen tue man doch schon ganz ordentlich etwas. Und klar: Das Ziel, mehr auszugeben, stehe prinzipiell nicht infrage. Es würde sich lohnen, machte die SPD daraus ein Wahlkampfthema. Sigmar Gabriel hat bei seiner Abschiedsrede sehr deutlich gemacht, wie absurd es ist, fürs Militär ein dreimal höheres Ausgabenziel anzusetzen als für Entwicklungshilfe. Soll Europa seinen Zusammenhalt ausgerechnet dadurch sichern, dass es aufrüstet im Gleichschritt mit Trump? Es darf vorhergesagt werden: Zu dieser Frage wird von Angela Merkel nichts zu hören sein."/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung
Werbung

Presseschau

Datum Meldung

14:50
boerse.ARD.de
Black Friday auch an der Börse

14:45
boerse.ARD.de
Elefantenhochzeit bei Öl und Gas

13:50
boerse.ARD.de
Lufthansa: Hoher Ticketpreis? Ermittlungen? Egal!

13:28
boerse.ARD.de
Bei Alno ist der Ofen aus

12:05
boerse.ARD.de
Dax: Mit neuem Schwung
zur Presseschau

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Für Deutsche Bank Chef John Cryan gibt es in Europa zu viele Banken, vor allem in Deutschland. Er hätte gerne wenige, große Finanzkonzerne, die weltweit agieren, um auf globaler Ebene mit den USA und China mithalten zu können. Würden Sie das auch beführworten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen