DAX ®12.647,27-0,19%TecDAX ®2.220,94-1,09%Dow Jones21.454,61+0,68%NASDAQ 1005.753,03+1,44%
finanztreff.de
Werbung

Quo Vadis Lebensversicherung – Alternativen in der Nullzinspolitik

| Quelle: FIN

Die Lebensversicherung hat ausgedient?

Ob Kapitalaufbau oder zusätzliche Altersvorsorge, alle stehen vor der Herausforderung im aktuellen Niedrigzinsumfeld reale Vermögenszuwächse erzielen zu müssen. Die gesetzliche Rente reicht schon lange nicht mehr und die klassische kapitalbildende Lebensversicherung, das private Vorsorge- und Ansparprodukt der vergangenen Jahrzehnte, erscheint unrentabel.

Nur noch mit 0,90 Prozent Höchstrechnungszins (Garantiezins) werden die Einlagen bei Neuverträgen verzinst. Trotz Garantie – oft zu wenig für viele Kunden. Denn auch mit Überschussbeteiligung bleibt nach Abzug der Beitragsanteile für den gewährten Risikoschutz und für die Kostendeckung derzeit kaum noch Raum für einen realen Vermögenszuwachs. Denn Lebensversicherer legen das Kapital, bedingt durch Vorgaben des Versicherungsaufsichtsgesetz, überwiegend in verzinslichen Papieren an, welche jedoch aufgrund der Nullzinspolitik immer niedriger rentieren.

 

 

 

 

 

 

Diversifikation ist alternativlos

Die Alternative zur kapitalbildenden Lebensversicherung könnte aus einer Mischung mehrerer Anlageklassen bestehen. Auch Aktien, Anleihen, Gold oder Immobilien haben ein Risiko, doch lässt sich dieses durch Kombination genannter Anlageklassen reduzieren, indem Schwächephasen einer Anlageklasse durch Stärken anderer Anlageklassen ausgeglichen werden. Die klassische kapitalbildende Lebensversicherung fokussiert sich zur Zeit überwiegend auf eine Anlageklasse, nämlich Anleihen, widerspricht damit dem Gebot der Diversifikation und der Kunde bekommt die Folgen der Nullzinspollitik nunmehr in seiner ganzen Härte zu spüren.

Profis für die Geldanlage

Alternativen gibt es viele, doch welche soll man wählen? Die Verteilung seines Kapitals auf mehrere Anlageklassen, Regionen und Unternehmen oder Staaten erfordert ein fundiertes Fachwissen und einen erheblichen Zeitaufwand. Das gilt sowohl für die Erstveranlagung als auch für die permanente Überwachung. Daher delegieren die meisten Anleger diese Entscheidungen an professionelle Investoren in Form von Investmentfonds oder einer Vermögensverwaltung. Wer den zusätzlichen Schutz biometrischer Risiken mit der Kapitalanlage in Investmentfonds in einem Produkt vereinen möchte, kann zudem auf die fondsgebundene Lebensversicherung zurückgreifen. Bei Investmentfonds sitzt neben einer Kapitalverwaltungsgesellschaft und dem Fondsmanagement auch eine Depotbank mit im Boot, während bei der fondsgebundenen Lebensversicherung die Investmentfonds noch von einem weiteren Kostenblock, nämlich dem der Versicherung, ummantelt werden. Den Königsweg bei der Produktwahl gibt es nicht. Doch der Grundgedanke der Diversifikation in Verbindung mit einer möglichst direkten Veranlagung der Gelder scheint grundsolide und richtig. Wer sich für eine klassische Vermögensverwaltung entscheidet, befolgt diesen Grundsatz. Denn die Anlagegelder werden direkt in Einzelwerte investiert und lediglich die Entscheidung, in welche Aktien und Anleihen investiert wird, überträgt man einem Vermögensverwalter; ob und zu wieviel Prozent in Aktien und Anleihen investiert wird, gibt der Kunde vor.

Solidvest – der direkte Weg zu einem soliden Vermögen

Mit Solidvest bietet nun einer der renommiertesten Vermögensverwalter Deutschlands seine Anlagestrategien im Rahmen einer Online-Vermögensverwaltung ab 25.000 € an, welche bisher nur sehr vermögenden Kunden ab 500.000 € vorbehalten waren. Die DJE Kapital AG stützt sich dabei auf über 40 Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung und ist heute, mit einem Verwaltungsvolumen von rund 11 Mrd. €, einer der größten bankenunabhängigen Finanzdienstleister im deutschsprachigen Raum. „Gerade im aktuellen Marktumfeld kommt es zum Schutz gegen Inflation und niedrige Zinsen auf ein weltweit investiertes und aktiv verwaltetes Portfolio an, basierend auf den attraktivsten Einzelaktien und Anleihen“, so Klaus Pfaller (Leiter Solidvest). Je nach Risikobereitschaft und Anlagehorizont haben die Portfolios unterschiedlich hohe Aktiengewichtungen und bestehen laut Klaus Pfaller aus 30 Aktien sowie 20 Unternehmens- und Staatsanleihen: „Die hohe Anzahl soll dafür sorgen, dass sich das Risiko im Portfolio auf möglichst viele unterschiedliche Wertpapiere verteilt“, fügt Michael-Philip Müller (Product Development Solidvest) an. Zudem kann der Kunde selbst entscheiden, ob er verstärkt in einzelne Themengebiete oder Megatrends investieren möchten. Die Vermögensverwaltung kann online abgeschlossen werden und in seinem persönlichen Bereich erfährt der Kunde zu jeder Zeit, in welche Aktien und Anleihen investiert wird und insbesondere warum. Denn das Team aus bankenunabhängigen Research-Analysten und Investmentspezialisten der DJE Kapital AG identifiziert kontinuierlich Aktien und Anleihen am Markt, die nach der Erfahrung der DJE attraktive Chancen bieten. Mit Solidvest legt der Kunde mit System in eine mehrfach ausgezeichnete Anlagemethode an, die Risiken minimieren und langfristig Vermögen aufbauen soll.*

Lassen Sie einen der besten Vermögensverwalter Deutschlands für sich arbeiten.

 

 

 

 

* Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management der Vermögensverwalters ausgeglichen werden können.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Webinare "Best-of Investing & Trading"

In drei spannenden Webinaren geben wir
einen Einblick in die aktuellen Depots erfolgreicher Wall Street Investoren: von Ackman über Buffett bis zu Tom Russo. Seien Sie gespannt, was Sie von den Größten der Branche lernen können.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Vapiano hat seinen Einstand an der Börse gefeiert. Glauben Sie an den Erfolg des Unternehmens?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen