DAX ®13.526,13+0,72%TecDAX ®3.152,54+0,73%Dow Jones29.348,10+0,17%NASDAQ 1009.173,73+0,53%
finanztreff.de

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne - Nach Fed ist vor der EZB

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Dax-Anleger +0,72% haben sich am Donnerstag vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Aussagen der EZB weiter vorgewagt. Der Leitindex gewann zuletzt 0,21 Prozent auf 13 173,99 Punkte. Von seinem Zwischentief am Dienstag bei 12 887 Punkten hat er sich inzwischen wieder deutlich abgesetzt.

Die US-Notenbank Fed hatte am Vorabend wie von Ökonomen erwartet den Leitzins nicht angetastet und eine anhaltende Zinspause signalisiert. Die Wall Street hatte dies gestützt.

Der MDax +0,70% der mittelgroßen deutschen Börsenwerte rückte am Donnerstag um 0,41 Prozent auf 27 462,54 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 +0,90% gewann 0,22 Prozent.

Nun blicken die Anleger nach Frankfurt, wo am Nachmittag die Währungswächter der Eurozone ihre erste Zinssitzung unter der neuen EZB-Chefin Christine Lagarde abhalten. Es werden weder beim Leitzins noch bei den anderen geldpolitischen Instrumenten Änderungen erwartet, nachdem sich die wirtschaftliche Lage zuletzt stabilisiert und im Rahmen der EZB-Erwartungen entwickelt hatte.

Nach der EZB-Sitzung am Nachmittag schwenken die Blicke dann über den Ärmelkanal nach Großbritannien, wo mit der Parlamentswahl das zweite große Ereignis stattfindet. Neue Umfragen durch das Forschungsinstitut YouGov deuten auf einen geschmolzenen Vorsprung der konservativen Partei von Premier Boris Johnson hin. Um sein Brexit-Abkommen durch das Parlament zu bringen, braucht er aber eine stabile Mehrheit. Das Ergebnis wird offiziell erst am Freitag erwartet.

Infineon -0,09% gewannen an der Dax-Spitze mehr als 2 Prozent und folgten damit starken Branchenwerten aus den USA und Asien. Zudem spielt die Charttechnik den Aktien des deutschen Chipkonzerns in die Karten. Schlusslicht im Dax mit minus 1,3 Prozent waren die Papiere des Triebwerkbauers MTU +0,21% nach einer Abstufung durch die Commerzbank.

Metro -0,04% legten nach Zahlen anfangs zu. Analysten lobten die Verbesserungen im Russlandgeschäft. Dann drehten die Papiere des Handelskonzerns aber deutlich ins Minus und verloren am MDax-Ende 3,5 Prozent. Die Aktie testet nun ihre Tiefs aus der ersten Augusthälfte. Nach frischen Kaufempfehlungen der HSBC gewannen hingegen die Papiere des Anlagenbauers Dürr +0,34% und des Medienkonzerns RTL +0,46% 5,6 beziehungsweise 2,5 Prozent.

Zahlen gab es zudem vom Ingenieurdienstleister Bertrandt -0,19%, dessen Aktien um 0,4 Prozent nachgaben. Der Gewinn war wegen der Probleme bei den Autoherstellern und Zulieferern etwas stärker als erwartet gesunken./ajx/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MDAX ®
MDAX ® - Performance (3 Monate) 28.669,65 +0,70%
PKT +199,26
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
VARTA AG O.N. 91,70 +4,68%
SILTRONIC AG NA O.N. 93,12 +3,35%
EVOTEC SE INH O.N. 25,00 +3,09%
COMPUGROUP MED.SE O.N. 64,80 +2,94%
AIRBUS GROUP 136,76 +2,47%
Flops
MORPHOSYS 117,80 -1,01%
FUCHS PETRO. VZ 43,54 -1,27%
GRENKE AG NA O.N. 90,60 -1,68%
KION GROUP AG 61,42 -1,70%
COMMERZBANK 5,28 -3,31%
Nachrichten
17.01. NACHBÖRSE/XDAX unv bei 13.532 Pkt - Jenoptik mit Aufschlägen AIRBUS GROUP 138,40 +3,50%

17.01.
boerse.ARD.de
Starkes Ende einer lahmen Börsenwoche MDAX ® 28.669,65 +0,70%
17.01. ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax über 13 500 Punkte - Rekordhoch im MDax MDAX ® 28.669,65 +0,70%
Weitere Wertpapiere...
DAX ® 13.526,13 +0,72%
PKT +96,70
E-STOXX 50® 3.808,26 +0,90%
PKT +34,12

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 4 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen