DAX ®12.633,60-0,17%TecDAX ®2.778,43-0,81%Dow Jones26.770,20-0,95%NASDAQ 1007.868,49-0,93%
finanztreff.de

ROUNDUP/Aktien New York: Anleger für Handelsgespräche vorsichtig optimistisch

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Die mit Spannung erwarteten Handelsgespräche zwischen den USA und China haben begonnen - und an der Wall Street keimen zarte Hoffnungen auf eine Entspannung im Konflikt beider Länder auf. Dafür reichte den Anlegern am Donnerstag offenbar aus, dass US-Präsident Donald Trump sich am Freitag mit dem Leiter der chinesischen Delegation in Washington, Vizepremier Liu He, treffen will. Die Verhandlungen sind auf zwei Tage angesetzt.

Der Dow Jones Industrial -0,95% stieg zuletzt um 0,60 Prozent auf 26 504,32 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ±0,00% ging es ebenfalls um 0,60 Prozent hoch auf 2936,97 Punkte hoch und der technologielastige Nasdaq 100 -0,93% gewann 0,66 Prozent auf 7741,27 Zähler.

Die letzten Wasserstandsmeldungen zu den Handelsgesprächen hätten zumindest für einige Irritationen gesorgt, schrieb Marktanalyst Edward Moya vom Handelshaus Oanda. Gespräche auf untergeordneter Ebene hätten offenbar keine größeren Fortschritte gebracht. Moya hält dennoch ein Teilabkommen beider Länder für möglich. So könnte etwa die für Mitte Oktober geplante, nächste Runde von Zollerhöhungen auf Eis gelegt werden. Der Experte warnte indes vor zu viel Optimismus, da in der Vergangenheit ein Abkommen zwischen den USA und China schon mehrfach geplatzt sei.

Doch falls die Verhandlungen nicht komplett scheiterten, blieben die Aussichten für US-Aktien gut, so Moya weiter. Denn die weltgrößte Volkswirtschaft dürfte moderat wachsen und die US-Notenbank die Zinsen für längere Zeit nicht anheben, da ein Anstieg der Inflation über ihre Zielmarke hinaus unwahrscheinlich sei. Dies belege auch die im September stagnierende Teuerungsrate.

Kursbewegende Unternehmensnachrichten blieben auch am Donnerstag rar. Die Aktien von Delta Air Lines -0,99% sackten um knapp vier Prozent ab. Die Fluggesellschaft hatte zwar mit ihrem Gewinn im vergangene Quartal positiv überrascht, war aber mit dem Gewinnausblick auf das laufende Quartal hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Boeing-Papiere -7,05% zählten mit einem Minus von etwa einem halben Prozent erneut zu den schwächsten Werten im Dow. Die Probleme bei dem Flugzeugbauer reißen nicht ab. Zuletzt wurde bekannt, dass Southwest Airlines wegen Rissen an wichtigen Bauteilen zwei Jets vom Typ Boeing 737 NG aus dem Verkehr gezogen hat. Der weit überwiegende Teil der untersuchten Flotte sei jedoch in Ordnung, teilte die Fluggesellschaft mit. Die 737 NG ist der Vorgänger des Unglücksfliegers 737 Max, der Mitte März nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten fast weltweit mit Startverboten belegt wurde.

Die Anteilseigner von Cisco -0,73% mussten nach einem negativen Analystenkommentar einen Kursverlust von über anderthalb Prozent verkraften - damit war die Aktie Schlusslicht im Leitindex. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hatte ihr Kaufvotum für die Titel des Netzwerkausrüsters gestrichen, da sie mit weiter sinkenden Ausgaben großer Unternehmen für Telekommunikationsprodukte und -dienstleistungen rechnet.

Für Aktien von HP Inc -0,73% ging es angesichts einer neuen Verkaufsempfehlung von Goldman um knapp zwei Prozent bergab. Analyst Rod Hall befürchtet, dass die Geschäftsbedingungen für den PC- und Druckerhersteller im kommenden Jahr schwieriger werden./gl/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC0Z02 Dow Jones WaveXXL L 24070 (DBK) 8,324
Short  DS3CLV Dow Jones WaveXXL S 28480 (DBK) 10,328
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 26.770,20 -0,95%
PKT -255,68
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
COCA COLA 54,78 +1,84%
VERIZON 61,05 +1,06%
MERCK 84,68 +1,05%
MC DONALDS 208,50 +0,80%
PROC. & GAMBLE 117,47 +0,72%
Flops
VISA 175,71 -1,25%
Microsoft Corp 137,41 -1,73%
AMER. EXPRESS 116,76 -1,96%
JOHNS. & JOHNS. 127,70 -6,22%
BOEING 344,00 -6,79%
Nachrichten
18.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow unter Druck - J&J und Boeing sacken ab Dow Jones 26.770,20 -0,95%
18.10. Aktien New York Schluss: Verluste - J&J und Boeing sacken ab - China-Daten Dow Jones 26.770,20 -0,95%
18.10. MÄRKTE USA/China-Daten und Brexit machen Anleger vorsichtig AMER. EXPRESS 105,00 -1,20%
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 7.868,49 -0,93%
PKT -73,65
S&P 500 2.990,25 ±0,00%
PKT ±0,00

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen