DAX ®12.011,04+0,49%TecDAX ®2.844,87+0,12%Dow Jones25.585,69+0,37%NASDAQ 1007.300,96-0,10%
finanztreff.de

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne dank guter Zahlen und Daten

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Überwiegend gut aufgenommene Geschäftszahlen und erfreuliche Daten vom Immobilienmarkt haben der Wall Street am Dienstag Schwung gegeben. Zum Börsenschluss notierte der Dow Jones Industrial +0,37% 0,55 Prozent höher bei 26 656,39 Punkten. Am Montag war der US-Leitindex mit einem knappen Minus in die Handelswoche gestartet.

Auch für die anderen Indizes ging es am Dienstag bergauf: Der marktbreite S&P 500 ±0,00% stieg um 0,88 Prozent auf 2933,68 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 -0,10% erreichte sogar erneut ein Rekordhoch und verabschiedete sich 1,26 Prozent fester bei 7810,71 Punkten aus dem Handel.

Besonders deutlich fielen die Kursaufschläge in der Technologiebranche aus. Die Aktien von Twitter +1,22% schossen dank überraschend guter Zahlen für das erste Quartal um fast 16 Prozent auf 39,77 US-Dollar hoch. Damit erreichten sie den höchsten Stand seit dem Kurseinbruch im vergangenen Juli. Neben Umsatz und operativem Ergebnis (Ebitda) sei auch die Durchschnittszahl der Abonnenten, die den Kurznachrichtendienst täglich nutzten, überraschend hoch ausgefallen, lobte Analyst Douglas Anmuth von der US-Bank JPMorgan.

Im Sog der Twitter-Aktie ging es für die Anteilscheine von Snap +5,04% um vier Prozent hoch. Das Unternehmen hinter der Foto-App Snapchat legt nach Börsenschluss ebenfalls Zahlen vor.

Bei Qualcomm -2,99% konnten sich die Anleger über ein Kursplus von knapp sechs Prozent auf 86,72 Dollar freuen. Zuvor hatte die US-Investmentbank Morgan Stanley die Titel des Halbleiterunternehmens auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel deutlich auf 95 Dollar angehoben. Als Grund nannte Analyst James Faucette die Einigung im Patentstreit mit dem iPhone-Hersteller Apple -0,38%.

Deutliche Kursgewinne verzeichneten auch die Aktien einiger jüngst erfolgreich an die Börse gegangener Technologiefirmen. Für die Titel der Fotoplattform Pinterest ±0,000% ging es um weitere dreieinhalb Prozent hoch und Papiere des Videodienstes Zoom -6,27% legten um über fünf Prozent zu.

Doch auch aus traditionelleren Branchen kamen am Dienstag einige erfreuliche Nachrichten. Die Aktien des Spielzeugherstellers Hasbro sprangen dank eines überraschenden Quartalsgewinns um mehr als 14 Prozent hoch.

Im Dow reichte United Technologies +0,02% ein Kursplus von über zwei Prozent für den ersten Platz. Der vor allem in den Bereichen Raum- und Luftfahrt aktive Konzern hob nach der Vorlage besser als erwarteter Quartalszahlen sein Jahresziel für den Gewinn an. Für die Aktien von Coca-Cola -0,65% ging es um annähernd zwei Prozent bergauf. Beim Getränkekonzern war die Gewinnentwicklung zum Jahresstart stärker ausgefallen als erwartet .

Dagegen büßten Procter & Gamble +0,42%-Titel als Schlusslicht im Leitindex fast drei Prozent ein. Der Konsumgüterhersteller war zwar im dritten Geschäftsquartal stärker als erwartet gewachsen. Allerdings war die Aktie zuletzt auch von einem Rekordhoch zum nächsten geeilt, so dass die Anleger nun offenbar Kasse machten.

Die Titel des Telekomkonzerns Verizon +0,11% verloren ungeachtet guter Quartalsresultate sowie eines angehobenen Jahresgewinnziels über zwei Prozent. Hier störten sich Anlegern an dem enttäuschende Wachstum bei Neukunden.

Der Eurokurs +0,1860% schaffte es im New Yorker Handel trotz anhaltender Verluste wieder über die zeitweise aufgegebene Marke von 1,12 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1224 Dollar. Den Referenzkurs hatte die Europäische Zentralbank (EZB) zuvor auf 1,1245 (Donnerstag: 1,1250) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8893 (0,8889) Euro gekostet. Am US-Rentenmarkt gewannen richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen 6/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte und rentierten mit 2,57 Prozent./gl/he

Von Gerold Löhle, dpa-AFX


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC0VLQ Dow Jones Wave L 23100 2019/05 (DBK) 10,129
Short  DC4GTF Dow Jones Wave S 27700 2019/10 (DBK) 12,125
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 25.585,69 +0,37%
PKT +95,22
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
BOEING 354,72 +1,19%
J.P. MORGAN 109,73 +1,00%
WAL MART 102,78 +0,90%
CHEVRON 118,66 +0,67%
UNITEDHEALTH 248,07 +0,64%
Flops
Apple 179,30 -0,20%
COCA COLA 49,74 -0,22%
JOHNS. & JOHNS. 139,12 -0,48%
MC DONALDS 197,57 -0,70%
DOW Inc 48,71 -2,99%
Nachrichten
22:20 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Stabile Kurse nach turbulenter Woche
22:15 MÄRKTE USA/Kleine Erholung - Aber fünfte Woche im Minus
22:14 Aktien New York Schluss: Stabile Kurse nach turbulenter Woche
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 7.300,96 -0,10%
PKT -6,97
S&P 500 I 2.829,88 +0,39%
PKT +11,13
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Smartphones-Geschäft bei Sony läuft nicht so recht. Der Konzern bezeichnet die Sparte aber als unverzichtbar. Glauben Sie, dass Sony sich davon trennen sollte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen