DAX ®11.650,89+0,32%TecDAX ®2.617,34+1,12%S&P FUTURE2.759,50+0,38%Nasdaq 100 Future7.115,50+0,55%
finanztreff.de

ROUNDUP/Aktien New York: Tech-Werte vor Leitzinsentscheid auf Rekordniveau

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank an diesem Mittwoch haben die Technologiewerte-Indizes ihre Rekordjagd fortgesetzt. Die Standardaktien an der Wall Street hingegen bewegten sich weiterhin kaum vom Fleck. Das historische Treffen von Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am Dienstag hatte zuletzt viele Anleger kalt gelassen.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial rückte zur Wochenmitte um 0,02 Prozent auf 25 325,63 Punkte vor. Der breit gefasste S&P 500 legte um 0,05 Prozent auf 2788,30 Punkte zu. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 stieg um 0,37 Prozent auf 7235,86 Punkte.

An den Finanzmärkten wird fest mit einer weiteren Leitzinserhöhung durch die Fed um 0,25 Prozentpunkte gerechnet - die Entscheidung steht um 20.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf der Agenda. Die Blicke richten sich indes vor allem auf mögliche Signale zum Tempo der künftigen Zinserhöhungen. Zudem werfen mit den Sitzungen der Europäischen Zentralbank und der japanischen Notenbank am Donnerstag beziehungsweise Freitag schon weitere wichtige geldpolitische Ereignisse ihre Schatten voraus.

Zur Wochenmitte stand bei den Einzelwerten ein positives Gerichtsurteil zur geplanten Übernahme des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomriesen AT&T im Mittelpunkt. Der Experte Jeffrey Kvaal vom japanischen Analysehaus Nomura sprach von einem klaren Sieg der Unternehmen gegen die US-Regierung, die gegen den Zusammenschluss geklagt hatte. Einem möglichen Berufungsverfahren räumt er nur geringe Erfolgschancen ein. Während die Aktien von Time Warner rund 3 Prozent gewannen, ging es für AT&T um knapp 5 Prozent bergab.

Übernahmephantasien beflügelten derweil auch den Mediensektor insgesamt. So schnellten die Aktien von 21st Century Fox um fast 8 Prozent in die Höhe. Der größte US-Kabelanbieter Comcast ist bereits seit einiger Zeit an Teilen des Unterhaltungskonzerns interessiert. Eigentlich hatte sich der Entertainment-Riese Walt Disney bereits mit 21st Century Fox auf einen Zukauf großer Teile geeinigt. Comcast-Papiere verloren rund 2 Prozent, während die Anteilsscheine von Walt Disney an der Dow-Spitze um rund 2,5 Prozent anzogen./la/tos


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS2LDL Dow Jo WaveUnlimited L 22984.9117 (DBK) 11,046
DS7EGY Dow Jones Wave S 27400 2019/02 (DBK) 11,721
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 25.250,55 -0,35%
PKT -89,44
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
Walgreens Boots Alliance 74,72 +1,66%
PROC. & GAMBLE 80,13 +1,35%
WALT DISNEY 113,44 +0,74%
GOLDMAN SACHS 215,22 +0,63%
UNITED TECHN. 130,33 +0,54%
Flops
PFIZER 43,12 -1,51%
Microsoft Corp 107,60 -1,80%
Visa Inc 137,23 -2,02%
Apple 217,36 -2,14%
Cisco Systems 44,67 -2,28%
Nachrichten
15.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow etwas schwächer - Vorsicht vor Zahlenflut
15.10. dpa-AFX: ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow etwas schwächer - Vorsicht vor Zahlenflut
15.10. MÄRKTE USA/Wall Street schließt nach nervösem Handel im Minus
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 7.068,67 -1,24%
PKT -88,54
S&P 500 I 2.757,42 +0,46%
PKT +12,74
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Justizministerin Barley will Unternehmen, die kriminelles Verhalten ihrer Mitarbeiter fördern, mit hohen Bußgeldern bestrafen. Derzeit sieht die Rechtslage nur eine Bestrafung von inidviduellem Fehlverhalten vor. Glauben Sie, dass das Wirkung zeigen könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen