DAX ®13.269,42+0,49%TecDAX ®3.137,52+0,12%Dow Jones28.535,80-1,57%NASDAQ 1008.952,18-2,07%
finanztreff.de

ROUNDUP: Gewerkschaft fordert zwölf Euro Mindestlohn von McDonalds und Co.

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert für die rund 120 000 Beschäftigten in Fastfood-Restaurants einen Stundenlohn von mindestens zwölf Euro. Dieser soll für die unterste Tarifgruppe in der Systemgastronomie gelten, sagte ein Sprecher der NGG am Mittwoch in Berlin. Die Gehälter der weiteren Gruppen - insgesamt sind es zwölf - sollen entsprechend angepasst werden. Mit diesen Forderungen ging die Gewerkschaft am Mittwoch in die erste Verhandlungsrunde mit den Systemgastronomen, zu denen etwa McDonalds +0,57% und Burger King gehören. Die Gespräche sollen am Donnerstag fortgesetzt werden. Derzeit verdienen Beschäftigte der untersten Gruppe dem Sprecher zufolge 9,25 Euro die Stunde.

"Bei den heute begonnenen Tarifverhandlungen konnten wir erste konstruktive Gespräche führen", teilte Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Systemgastronomie mit, "wobei die Vorstellungen aktuell noch sehr weit auseinanderliegen."/maa/DP/men


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel ist in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank berufen worden. Glauben Sie das das gut oder schlecht für Deutschlands größtes Geldhaus ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen