DAX ®12.990,10-0,41%TecDAX ®2.494,90-0,97%Dow Jones23.141,21-0,07%NASDAQ 1006.078,26-0,59%
finanztreff.de

ROUNDUP/Neuer Chef: Berliner Großflughafen BER zu 87 Prozent vollendet

| Quelle: dpa-AFX
POTSDAM (dpa-AFX) - Der neue Großflughafen ist nach Berechnungen der Flughafengesellschaft Ende Februar zu 87 Prozent vollendet gewesen. Im Januar habe die Quote noch bei 82 Prozent gelegen, sagte der neue Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Montag in Potsdam vor dem BER-Sonderausschuss des Landtags. Man sei also weitergekommen.

Die Gesellschaft arbeite daran, einen realistischen Zeitplan für die Inbetriebnahme vorzulegen. Das Ziel sei weiter das Jahr 2018. Man werde sich bemühen, so schnell wie möglich einen belastbaren Terminplan vorzulegen, sagte Lütke Daldrup. Gearbeitet wird unter anderem noch an der Sprinkleranlage und an den Türen. Bei den Türen gebe es deutliche Fortschritte, sagte der Flughafenchef. Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens war bereits fünf Mal verschoben worden. Nach einem Gutachten wackelt auch das neue Ziel 2018.

Lütke Daldrup trat am Montag erstmals in dem Ausschuss auf, nachdem er Anfang März neuer Flughafenchef geworden war. Die Kosten für die Verzögerungen bezifferte Lütke Daldrup auf derzeit 13,5 Millionen Euro pro Monat, künftig werde die Zahl auf unter zehn Millionen Euro pro Monat sinken./rgo/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung
Werbung

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen