DAX ®12.882,53+0,21%TecDAX ®2.822,11+0,77%Dow Jones24.809,50-0,01%NASDAQ 1006.979,65+0,43%
finanztreff.de

ROUNDUP: Neuregelung für höhere Bezahlung von Betriebsräten vom Tisch

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Eine erwogene Erleichterung einer übertariflichen Bezahlung von Betriebsräten ist vom Tisch. Der entsprechende Gesetzespassus solle nicht realisiert werden, sagte ein Sprecher der Unionsfraktion am Montag in Berlin.

Die Koalition hatte geplant, dass Betriebsräte bessergestellt werden können. Die "Bild"-Zeitung berichtete zuerst darüber. Bislang erhalten auch freigestellte Betriebsräte laut Gesetz lediglich den Tariflohn ihrer eigentlichen Tätigkeit. Sie haben dabei aber Anspruch auf Gehaltserhöhungen, die sie durch Beförderung erhalten hätten.

Am Rande eines Spitzentreffens in Meseberg bei Berlin vergangene Woche hätten sich Union und SPD auf eine Neuregelung verständigt, hieß es zunächst. Ein entsprechender Paragraf zur Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes sollte mit einem anderen Gesetz an diesem Donnerstag im Bundestag beschlossen werden. Doch es mangelte an Konsens mit der Wirtschaft, wie aus Unionskreisen zu hören war. Zudem solle die teils üppige Bezahlung von Betriebsräten nicht noch weiter gesetzlich begünstigt werden./bw/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen