DAX ®12.847,68+3,36%TecDAX ®3.250,99+0,13%S&P FUTURE3.176,40+0,46%Nasdaq 100 Future9.834,25+2,16%
finanztreff.de

ROUNDUP: Sartorius in Kontakt mit Corona-Impfstoffentwicklern - Zukauf in USA?

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
GÖTTINGEN (dpa-AFX) - Der Göttinger Laborzulieferer Sartorius -4,15% ist in engem Kontakt mit mehreren Entwicklern möglicher Impfstoffe gegen das neue Coronavirus. Derzeit gebe es eine "sehr intensive" Kooperation mit deutschen und internationalen Unternehmen, die zum Thema forschten oder auch bereits in klinischen Testphasen seien. "Wir liefern unter anderem Zellkulturmedien, Bioreaktoren, Spezialfilter und analytische Instrumente", hieß es. Sartorius-Technik werde von Entwicklern von Impfstoffen in verschiedenen Ländern genutzt. "Wir fokussieren uns deshalb in der aktuellen Lage darauf, unsere Produktion und Lieferketten in vollem Umfang aufrecht zu erhalten."

Der MDax +1,64%-Konzern aus Südniedersachsen stellt vor allem Ausstattungen für Forschungslabore und die Pharmaproduktion her. Sartorius ist außerdem auf der Zielgeraden für den Zukauf ausgewählter Geschäfte des US-Unternehmens Danaher +2,14% Life Science. Von den Amerikanern sollen verschiedene Labor- und Bioprozess-Technologien übernommen werden.

Danaher muss sich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen von einigen Geschäftsbereichen trennen. Weil Regulierer Auflagen verschärften, gehen an Sartorius nun noch zusätzlich diverse Filtersysteme. Die Kosten für den ursprünglich auf 750 Millionen US-Dollar bezifferten Zukauf steigen damit auf 825 Millionen Dollar (rund 764 Mio Euro).

Wie Sartorius am Freitag mitteilte, gaben inzwischen sowohl die US-Arzneimittelbehörde FTC als auch die EU-Kommission grünes Licht für die Übernahme. Den Göttingern fehlt damit noch die Genehmigung aus China, die im Laufe des zweiten Quartals erwartet wird. In der Volksrepublik selbst ist Sartorius unter anderem bereits mit einem Produktionsstandort in Peking vertreten. Vorstandschef Joachim Kreuzburg sieht dort derzeit die größten Wachstumschancen./jap/DP/eas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 24 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen