DAX ®12.363,44+1,25%TecDAX ®2.920,89+1,38%Dow Jones25.789,40+0,47%NASDAQ 1007.363,89-0,19%
finanztreff.de

ROUNDUP: VW-Tochter Moia zeigt neuen Elektro-Minibus auf Messe in Hamburg

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
HAMBURG (dpa-AFX) - Die VW -Tochter Moia hat den geplanten Einsatz von Elektron-Minibussen in Hamburg gegen Kritik verteidigt. "Wir wollen mit diesem Konzept expandieren, weil es ein gutes Konzept für Kunden und Städte ist", sagte der technische Direktor von Moia, Robert Henrich, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Wir bereiten jetzt Betriebshöfe vor, wir arbeiten an einer Ladeinfrastruktur und wir beginnen Fahrer zu suchen." Gegen Moia gibt es besonders in der Taxibranche Vorbehalte und Bedenken. Rund dreihundert Taxifahrer hatten zuletzt in Hamburg demonstriert.

Die VW-Tochter Moia präsentierte ihren Elektro-Minibus auf der Hamburger Mobilitätsmesse "New Mobility Day". Das Fahrzeug ist komplett elektrisch betrieben und bietet Platz für sechs Fahrgäste und ihr Handgepäck. Spätestens 2019 möchte der Fahrtendienst des VW-Konzerns in Hamburg Sammelfahrten anbieten. Je nach dem, wie die Umsetzung in Hamburg klappe, möchte das Unternehmen nach eigenen Angaben auch in andere Städte vordringen.

Das Konzept ist ein Shuttle-Service, der per Smartphone-App zu festen Haltepunkten gerufen werden kann. Diese sollen nur maximal 250 Meter vom Standpunkt des Kunden entfernt sein. Mehrere Fahrgäste, deren Start- und Zielpositionen in ähnlicher Richtung liegen, teilen sich ein Fahrzeug und bezahlen einen Fahrpreis, der jeweils pro Person und Strecke berechnet wird.

Im April hatten Hamburgs Behörden die Hälfte der 1000 beantragten Moia-Fahrzeuge genehmigt. Der Rest folge nur, wenn der öffentliche Nahverkehr nicht beeinträchtigt wird. Henrich zeigte sich dennoch zufrieden: "Wir haben hier offene Türen von der Stadt vorgefunden seit Tag eins."

Die Startup-Unternehmen CleverShuttle und Mytaxi bieten bereits seit vergangenem Jahr geteilte Fahrten an, sogenanntes "Ride-Sharing". "Wir brauchen neue Verkehrskonzepte, um das Verkehrsaufkommen der Zukunft zu regeln", sagte Mytaxi-Deutschlandchef Alexander Mönch. "Anstatt zu klagen oder demonstrieren, sollten wir lieber unsere eigenen Innovationen vorantreiben."

Das Taxi-Gewerbe ist laut Mönch nicht so verstaubt, wie es aussehe. "Der Kuchen wird zwar insgesamt größer", sagte Mönch über den innerstädtischen Beförderungsmarkt: "Allerdings befinden wir uns mit Moia schon in einer Wettbewerbssituation." Der Innovationsbeauftragte von Mytaxi, Torben Bursinski, sagte, damit Konzepte, wie die von Moia und Mytaxi nebeneinander bestehen können, brauche es gleiche Rahmenbedingungen./ho/DP/edh


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM61PT Volkswagen Vz. WaveXXL L 126 (DBK) 7,074
DS43T2 Volkswagen Vz. Wave S 158 2018/12 (DBK) 7,038
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |1,00% p.a. aufs Tagesgeld bei monatlicher Zinsgutschrift!
Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Advanzia-Tagesgeld mit 1,00% p.a.! |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen