DAX®11.684,42-3,14%TecDAX®2.872,62-1,44%S&P 500 I3.344,56-0,96%Nasdaq 10011.598,94+0,82%
finanztreff.de

ROUNDUP: Weihnachtsquartal lief für Hugo Boss besser als gedacht

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
METZINGEN (dpa-AFX) - Der Modekonzern Hugo Boss -4,35% hat dank guter Geschäfte im wichtigen Schlussquartal 2019 ein höheres Umsatzplus erzielt als am Markt angenommen. Im Zeitraum Oktober bis Dezember stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um gut 5 Prozent auf 825 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag in Metzingen mitteilte. Experten waren im Schnitt von rund 800 Millionen Euro ausgegangen. Währungsbereinigt belief sich das Plus im vierten Quartal auf 4 Prozent. Dabei liefen die Geschäfte vor allem in Europa, speziell in Frankreich und Großbritannien rund.

Der um Bilanzierungseffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte nach vorläufigen Berechnungen im vierten Quartal um 9 Prozent auf 122 Millionen Euro zu. Die Aktie gewann am Dienstag im vorbörslichen Handel knapp 1 Prozent dazu.

Mit einem Plus von 3 Prozent auf insgesamt 2,88 Milliarden Euro lagen die Umsätze auch im Gesamtjahr 2019 leicht über den Schätzungen der Analysten. Ohne Wechselkurseffekte legten die Erlöse 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent zu. Das bereinigte Ebit verringerte sich im gleichem Zeitraum auf Basis vorläufiger Zahlen um 4 Prozent auf 333 Millionen Euro. Der bereinigte Cash Flow stieg zugleich um fast ein Viertel auf 209 Millionen Euro. Seine im Oktober erneut gesenkten Jahresziele hat Hugo Boss damit erreicht.

Der Konzern will seine finalen Jahresergebnisse und seine Prognose für das Jahr 2020 am 5. März vorlegen./kro/jkr/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich der SAP-Kurs nach dem Kursrutsch von gestern bis Ende des Jahres wieder erholen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen