DAX ®13.009,49+0,11%TecDAX ®2.510,12-0,15%S&P FUTURE2.557,60+0,03%Nasdaq 100 Future6.123,75±0,00%
finanztreff.de

Ryanair will Lufthansa/Air-Berlin-Deal der EU-Kommission vorlegen

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Max Bernhard

LONDON (Dow Jones)--Der irische Billigflieger Ryanair nimmt den Verkauf von Teilen der insolventen Air Berlin an die Deutsche Lufthansa nicht einfach so hin. Der Billigflieger, der sich gezielt gegen ein eigenes Gebot für Air Berlin entschieden hatte, will die 210 Millionen Euro schwere Teilübernahme von Air Berlin durch die Lufthansa an die europäischen Wettbewerbshüter verweisen.

Ryanair hatte sich frühzeitig aus dem Verkaufsprozess um Air Berlin zurückgezogen. "Wir werden in diesem abgekarteten Spiel kein Gebot abgeben", hatte Ryanair-Chef Michael O'Leary Ende August verkündet. Er wolle nur dann für Air Berlin bieten, wenn es einen offenen und fairen Wettbewerb gebe. O'Leary ist der Auffassung, dass der gesamte Verkaufsprozess um Air Berlin von Anfang an so eingefädelt wurde, dass die Kranichairline den Zuschlag erhält.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/brb/jhe

END) Dow Jones Newswires

October 12, 2017 12:54 ET (16:54 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

AIR BERLIN

Xetra 0,161 -0,62%
EUR 09:04:40 -0,001

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
LUFTHANSA
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1
Werbung
Werbung
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen