DAX ®13.364,46+0,62%TecDAX ®3.070,26+0,68%S&P FUTURE3.183,70+0,27%Nasdaq 100 Future8.521,00+0,35%
finanztreff.de

Scharfe Kritik an Altmaiers Energieeffizienzstrategie

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Petra Sorge

BERLIN (Dow Jones)Der Entwurf von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) für die Energieeffizienzstrategie 2050 ist bei Umwelt- und Verbraucherschützern auf scharfe Kritik gestoßen. Die Zielvorgaben seien unvereinbar mit dem jüngst beschlossenen Klimaschutzgesetz, erklärte die Deutsche Umwelthilfe am Freitag in Berlin. In dem Entwurf, der Dow Jones Newswires vorliegt, strebt die Regierung an, den Primärenergieverbrauchs bis 2030 um 28 Prozent gegenüber 2008 zu senken. Nach Berechnungen des Vereins müssten es aber mindestens 38 Prozent sein, um das 1,5-Grad-Ziel im Pariser Klimaabkommen noch einzuhalten.

Laut dem Entwurf vom 6. November entspricht das 28-Prozent-Effizienzziel bis 2030 einer Minderung um rund 1.120 Terawattstunden. Dies soll unter anderem durch den Atom- und Kohleausstieg (700 Terawattstunden), mehr Energieeffizienz in den Sektoren Haushalte, Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen (200 Terawattstunden) sowie der weiteren Verringerung der Endenergienachfrage (220 Terawattstunden) gelingen. Im neuen "Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz" sollen auch die Sektoren Gebäude und Verkehr addressiert werden. Aus Sicht der Deutschen Umwelthilfe fehlten im Entwurf jedoch zahlreiche Maßnahmen in beiden Sektoren "entweder komplett oder sind ambitionslos". Der Verkehr müsse den Endenergiebedarf bis 2030 um mindestens 30 Prozent, bis 2050 um mindestens 60 Prozent senken, so die Klima-Experten.

Bis zum Jahr 2050 verfolgt die Bundesregierung dann das Ziel, "die deutsche Wirtschaft weltweit zur energieeffizientesten Volkswirtschaft zu formen" und "den Primärenergieverbrauch gegenüber 2008 zu halbieren". Im Bundes-Klimaschutzgesetz, das der Bundestag am vergangenen Freitag verabschiedet hatte, ist die vollständige Treibhausgasneutralität bis 2050 festgeschrieben. Laut der DUH rechnet der Entwurf aber nur mit einer Reduktion von 80 bis 95 Prozent, dem früheren Ziel der Bundesregierung vor dem Klimapaket.

Anstatt ihr selbst ausgerufenes Leitprinzip 'Efficiency First' endlich mit Leben zu füllen, korrigiert die Bundesregierung ihre Ambitionen bei der Energieeffizienz sogar nach unten", erklärte die stellvertretende Bundesgeschäftsführerin Barbara Metz. In keinem Bereich der Energiewende lägen die Fortschritte so weit hinter den Zielen der Bundesregierung zurück wie bei der Energieeffizienz, so Metz.

Zudem werde Deutschland auch sein Effizienz-Ziel für das nächste Jahr verfehlen. Laut dem Gesetzentwurf wurde der Primärenergieverbrauch seit 2008 absolut um rund 10 Prozent gesenkt. Vor zehn Jahren hatten sich die EU-Staaten und Deutschland jedoch verpflichtet, ihre Energieeffizienz bis 2020 um 20 Prozent zu steigern. Damit wurde das Ziel um die Hälfte verfehlt.

Auch Verbraucherschützer übten Kritik an dem Entwurf. So müssten die Effizienzziele angehoben und die nationalen Ziele jährlich überprüft werden, heißt es in einer Stellungnahme der Verbraucherzentrale Bundesverband. Auch müsse das Wirtschaftsministerium noch konkrete Reduktions-Maßnahmen und deren Kosten auflisten. Für einkommensschwache Haushalte fordert der Verband zudem finanzielle Hilfen.

Das Bundeswirtschaftsministerium verwies auf die noch andauernden Beratungen. Der Entwurf befinde sich derzeit in der Abstimmung und sei noch nicht veröffentlicht, erklärte eine Sprecherin gegenüber Dow Jones Newswires.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/jhe

END) Dow Jones Newswires

November 22, 2019 12:13 ET ( 17:13 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
12:58 Deutscher Einzelhandelsumsatz für Oktober nach oben revidiert
12:56 MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Wochenauftakt - Europäische PMI bremsen ANTOFAGASTA PLC LS-,05 11,23 +0,40%
12:56 BMWi: Kohleausstiegsgesetz erst Anfang 2020 im Kabinett
12:41 PTA-Adhoc: SANOCHEMIA Pharmazeutika AG: Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahren bei Gericht eingebracht SANOCHEM. PHARMAZEUTIKA 0,700 -56,656%
12:30 MARKT USA/Wall Street mit guten China-Daten etwas fester erwartet BOEING 297,55 -3,46%
12:20 SThree: Issue of Shares STHREE PLC LS -,01 4,19 +8,27%
12:18 DGAP-News: ZEAL unterstützt Obdachlose in Hamburg ZEAL NETWORK SE NA O.N. 21,70 -0,28%
12:18 PRESS RELEASE: ZEAL supports homeless people in Hamburg ZEAL NETWORK SE NA O.N. 21,70 -0,28%
12:16 Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy AMALPHI AG 3,30 +6,45%
12:16 EQS/Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy AMALPHI AG 3,30 +6,45%
Rubrik: Finanzmarkt
13:01 ROUNDUP/Eurozone: Unternehmensstimmung stagniert auf niedrigem Niveau
12:57 ANALYSE-FLASH: UBS senkt Ziel für Shell auf 2700 Pence - 'Buy' ROYAL DUTCH SHELL A EO-07 26,18 +1,04%
12:51 AKTIE IM FOKUS: Delivery Hero steigen weiter - Berenberg: Zukauf 'zum Anbeißen' DELIVERY HERO SE NA O.N. 63,64 +2,91%
12:38 BUSINESS WIRE: Softomotive: Ermöglicht Citizen Developern in Japan, Südkorea und China die Beherrschung der RPA
12:33 Dulig für Neubewertung der Schuldenbremse auch in Sachsen
12:29 Kreise: Scout24 kurz vor Verkauf seines Auto-Portals an Finanzinvestor SCOUT24 AG NA O.N. 56,90 +2,89%
12:22 Aktien Frankfurt: Heiterer Wochenstart mit Aussicht auf eventuell mehr MDAX ® 28.105,19 +1,20%
12:21 Borussia Dortmund im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris BORUSSIA DORTMUND 8,65 +0,41%
12:21 STICHWORT: Die Kernpunkte des Klima-Kompromisses
12:19 ARD und ZDF verlängern Vertrag mit deutschen Spitzensportverbänden

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen