DAX ®11.557,05-0,40%TecDAX ®2.675,62-0,12%Dow Jones25.913,37+0,65%NASDAQ 1007.446,94+0,90%
finanztreff.de

Scheuer gibt Bahnchef vor Krisentreffen Jobgarantie bis Sommer

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Der schwer unter Druck stehende Bahnchef Richard Lutz hat bis zum Sommer eine Stellengarantie von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bekommen. "Ich halte derzeit nichts von personellen Veränderungen", sagte Scheuer dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel vor einem Krisentreffen. Laut dem Blatt soll es am kommenden Dienstag stattfinden. Eine Entlastung koste nur weiter Zeit, so Scheuer, bis die Probleme im Konzern angepackt würden.

Bis zum Sommer müssten die Kennzahlen des Konzerns aber wieder nach oben gehen. "Allein Leistung und Ergebnisse zählen", betonte der CSU-Politiker. Die Bahn befindet sich zu 100 Prozent im Besitz des Bundes. Scheuer deutete an, dass er zusätzliche Vorstandsposten für Regionalverkehr, für Fernverkehr und Güterverkehr schaffen will. Der Bahnchef könnte auf diese Weise stärker auf die einzelnen Bereiche des Schienenkonzerns Einfluss nehmen.

Das Staatsunternehmen kämpft derzeit mit vielen Problemen. Die Pünktlichkeit im Fernverkehr liegt mit rund 70 Prozent weit hinter dem eigenen Zielwert, der Güterverkehr kommt nicht aus den roten Zahlen und die Bilanz drücken hohe Schulden. Der Vorstand fordert von der Politik mehr Geld, um den Laden flott zu machen. Die jüngst erzielte Einigung mit den Gewerkschaften findet trotz der Kostenbelastung das Wohlwollen des Verkehrsministers. "Die Tarifabschlüsse bedeuten zwar eine weitere finanzielle Herausforderung, dafür aber ist beim Personal die nächste Zeit erst einmal Ruhe", meinte Scheuer.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/chg/bam

END) Dow Jones Newswires

January 11, 2019 08:36 ET ( 13:36 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
16:10 Polymetal International plc: Director/PDMR -3-
16:10 Polymetal International plc: Director/PDMR -2-
16:10 Polymetal International plc: Director/PDMR Shareholding
16:00 Stimmung der Verbraucher im Euroraum hellt sich etwas auf
15:49 MÄRKTE EUROPA/Anleger nehmen nach taubenhafter Fed Gewinne mit
15:46 DGAP-AFR: freenet AG: Preliminary announcement of the publication of financial reports according to Articles 114, 115, 117 of the WpHG [the German Securities Act]
15:46 DGAP-AFR: freenet AG: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG
15:43 DGAP-PVR: windeln.de SE: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
15:43 DGAP-PVR: windeln.de SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
15:31 DGAP-PVR: windeln.de SE: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
Rubrik: Finanzmarkt
16:09 Wirecard: Was wusste der Vorstand über Singapur-Vorgänge?
16:05 ROUNDUP 2: Flugsicherung reduziert wegen Software-Panne den Flugverkehr
16:05 Eurozone: Verbrauchervertrauen hellt sich weniger als erwartet auf
16:05 DGAP-News: Ordentliche Hauptversammlung der Deutsche Konsum REIT beschließt Dividende in Höhe von EUR 0,20 je Aktie (deutsch)
16:03 Vier Standorte des Autozulieferers Schaeffler auf der Kippe
16:02 Länder beschließen Neuregelung des Sportwettenmarkts
15:59 Söder: Integrationskürzungen des Bundes gefährden Generationenaufgabe
15:47 ROUNDUP/Aktien New York: Dow schüttelt Vortagesverlust ab
15:45 Bundespolizei beklagt Lücken in der Abwehr von Drohnen an Flughäfen
15:43 DGAP-Stimmrechte: windeln.de SE (deutsch)
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die neue Urheberrechtsrichtlinie erhitzt die Gemüter. Die Befürworter argumentieren, dass die großen Konzerne wie Google, Facebook usw. nicht weiter einfach mit fremden Inhalten Geld verdienen können. Die Kritiker sehen im Einsatz von Upload-Filtern u.ä. nicht den richtigen Weg für die Durchsetzung. Wie sehen Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen