DAX ®12.855,09-0,94%TecDAX ®2.800,64+0,16%Dow Jones24.811,76-0,30%NASDAQ 1006.949,70-0,06%
finanztreff.de

Schmutzige Luft: Brüssel entscheidet über Klage gegen Deutschland

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach jahrelangem Streit über die zu schmutzige Luft in vielen deutschen Städten gibt die EU-Kommission am Donnerstag bekannt, ob sie Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt. Hintergrund sind die zu hohen Stickoxid-Werte in zuletzt 70 deutschen Kommunen, die maßgeblich auf die vielen Diesel-Fahrzeuge zurückgehen. Auch mehreren weiteren EU-Ländern drohen Klagen. Damit dürfte die Diskussion über zu schmutzige Diesel und mögliche Fahrverbote neuen Auftrieb bekommen.

Die Kommission hatte 2015 ein Verfahren gegen Deutschland und andere Länder wegen Verstößen gegen EU-Recht eröffnet. Die Bundesregierung steuerte 2017 mit dem "Sofortprogramm für saubere Luft" nach. Beim "Diesel-Gipfel" im August 2017 versprach die Autoindustrie zudem Softwareupdates für Dieselautos, die die Emissionen um 25 bis 30 Prozent drücken sollen.

Die EU-Kommission ließ aber bereits Skepsis anklingen, ob dies reicht. Sie argumentiert mit der Gesundheit der Bürger: Jährlich gebe es bis zu 400 000 vorzeitige Todesfälle, weil zu viele Schadstoffe in der Luft seien.

Ebenfalls am Donnerstag will die EU-Kommission Vorschläge für einen umweltfreundlicheren Verkehr machen. Erstmals will die EU-Kommission auch für neue Lastwagen eine Verminderung des Kohlendioxid-Ausstoßes vorschlagen. Er soll nach Medienberichten in zwei Etappen bis 2030 um 30 Prozent sinken. Darüber hinaus will die Kommission die Batterieproduktion in Europa voranbringen und so die Umstellung auf elektrische Fahrzeuge fördern./vsr/DP/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM61Q0 BMW WaveUnlimited L 76.5379 (DBK) 7,353
DS2FL9 BMW Wave S 99 2018/09 (DBK) 7,056
Werbung

Im Artikel erwähnt...

BMW ST
BMW ST - Performance (3 Monate) 87,41 -1,67%
EUR -1,49
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
21.05. BARCLAYS Positiv
16.05. GOLDMAN SACHS Negativ
14.05. JPMORGAN Negativ
Nachrichten

24.05.
boerse.ARD.de
Unsicherheit an den Börsen ist zurück
24.05. BMW, VW und Daimler: Trump-Drohung lässt Kurse abrutschen!
24.05. MÄRKTE EUROPA/Trump sagt Kim-Treffen ab und schickt Aktien gen Süden
Weitere Wertpapiere...
DAIMLER 65,40 -2,59%
EUR -1,74
PEUGEOT SA EO 1 20,62 -0,36%
EUR -0,08
VOLKSWAGEN VZ 168,00 -2,94%
EUR -5,09
AUDI AG O.N. 820,00 ±0,00%
EUR ±0,00
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen