DAX ®12.566,22+0,21%TecDAX ®2.642,31+0,70%Dow Jones24.506,59+0,18%NASDAQ 1006.720,99+0,80%
finanztreff.de

Scholz diskutiert bei IWF-Tagung auch geopolitische Risiken - Kreise

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wird bei der bevorstehenden Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) nach Angaben aus Regierungskreisen Diskussionen führen, bei denen auch geopolitische und andere Risiken für die Weltwirtschaft verstärkt im Fokus stehen werden. "Was man erwarten kann, ist, dass man sagen kann, dass der IWF die aktuelle Lage der Weltwirtschaft positiv sieht, allerdings in mittlerer Frist doch etwas zurückhaltender ist und verschiedene Risiken benennt", sagte ein hochrangiger Beamter des Finanzministeriums in Berlin.

Es sei die Rolle des IWF, in Krisenzeiten als "Feuerwehr" zu agieren, und in Zeiten, in denen es nicht brenne, darauf hinzuwirken, dass die Länder ihre Widerstandsfähigkeit stärkten. IWF-Chefin Christine Lagarde habe mehrfach betont, es gelte "das Dach zu reparieren, wenn die Sonne scheint", sagte er und betonte: "Wir haben einen solchen Moment."

Die Diskussionen sollen den Angaben zufolge ab Freitagmittag bei einem Treffen des IWF-Lenkungsgremiums Internationaler Wirtschafts- und Finanzausschuss (IMFC) stattfinden. "Risiken und Vertrauen" seien dort Themen im Mittelpunkt. Dabei soll es den Angaben zufolge auch um die Folgen des gegenwärtigen Zinsniveaus und das "global gesehen sehr hohe Schuldenniveau" gehen, das der IWF "mit großer Sorge" sehe.

Hier in Europa wird sehr viel von einem 'window of opportunity' gesprochen", konstatierte der Beamte. Gefordert würden strukturelle Reformen, ein Abbau öffentlicher und privater Verschuldung und von Wachstumshemmnissen sowie ein Verzicht darauf, neue einzuführen.

Auch gelte es, die Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems zu stärken - jetzt fiskalische Puffer aufzubauen und "die Erträge des Wachstums auch breiteren Bevölkerungsschichten zu Gute kommen zu lassen". Der Beamte betonte, es sei zunehmend das Verständnis gewachsen, dass es nicht nur um Wachstum gehe, sondern auch um die Frage, wie sich dieses bei den Arbeitnehmern niederschlage.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/hab

END) Dow Jones Newswires

April 17, 2018 05:00 ET ( 09:00 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
17:04 Akorn klagt auf Vollzug der Übernahme durch Fresenius
16:57 DGAP-AFR: Petro Welt Technologies AG: Preliminary announcement of the publication of financial reports according to Articles 114, 115, 117 of the WpHG [the German Securities Act]
16:57 DGAP-AFR: Petro Welt Technologies AG: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG
16:55 pressrelations.de/Steuerfreie Mahlzeitenzuschüsse auch für Mitarbeiter im Home-Office möglich
16:52 DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Akorn, Inc. klagt nach Kündigung der Übernahmevereinbarung durch Fresenius auf Vollzug
16:52 DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Akorn, Inc. sues Fresenius for consummation of merger agreement after its termination by Fresenius
16:51 DGAP-News: Dr. Greger & Collegen: LogisFonds I GmbH fordert Anleger zur Zahlung eines negativen Abfindungsguthabens auf
16:35 DGAP-DD: Corestate Capital Holding S.A. english
16:35 DGAP-DD: Corestate Capital Holding S.A. deutsch
16:30 USA verlängern Frist für Beendigung von Beziehungen zu Rusal
Rubrik: Finanzmarkt
17:08 Telekom muss sich bei Mitverlegung von Glasfaser an Kosten beteiligen
17:06 GM Korea einigt sich mit Gewerkschaft auf Sanierungsplan
17:06 HANNOVER: Zulieferindustrie warnt vor Protektionismus
17:00 GNW-News: Mitratech übernimmt ThinkSmart LLC zur Schaffung einer branchenweit ersten, durchgängigen Plattform für den Rechtsbetrieb
16:54 BUSINESS WIRE: Armance Bordes entra a far parte di Sofinnova Partners in qualità di General Counsel
16:52 Devisen: Eurokurs gerät deutlich unter Druck
16:52 DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Akorn, Inc. klagt nach Kündigung der Übernahmevereinbarung durch Fresenius auf Vollzug (deutsch)
16:51 DGAP-News: Dr. Greger & Collegen: LogisFonds I GmbH fordert Anleger zur Zahlung eines negativen Abfindungsguthabens auf (deutsch)
16:48 ROUNDUP 3: Neue Waffen für die Bundeswehr - Wunschliste des Ministeriums
16:46 Aktien New York: Wenig Bewegung zum Beginn einer ereignisreichen Woche
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 17 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen