DAX ®11.553,83-0,31%TecDAX ®2.650,30-0,34%Dow Jones25.444,34+0,26%NASDAQ 1007.107,23-0,12%
finanztreff.de

Scholz will mehr Informationen über Verschuldung von Staaten

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Kißler

NUSA DUA (Dow Jones)Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) rechnet bei der Tagung der G20-Länder und der Staaten des Internationalen Währungsfonds (IWF) auf Bali mit Fortschritten im Herangehen an weltweite Verschuldungsprobleme. "Ich bin zuversichtlich, dass wir uns in einigen Fragen hier verständigen können, beispielsweise dass wir mehr Informationen brauchen über den Grad der Verschuldung einzelner Länder", sagte er im Tagungsort Nusa Dua. Er erwarte, "dass sich mehr Staaten daran beteiligen werden, ihre zentralen Kenndaten allen anderen Ländern zur Verfügung zu stellen". Das solle die Grundlage dafür sein, ökonomische Probleme erkennen und im Krisenfall auch schnell und treffsicher reagieren zu können.

Bei dem Treffen in Indonesien soll laut Scholz auch über die Gefahren gesprochen werden, die von Cyberattacken auf Finanzsysteme ausgehen, "weil sie natürlich auch ökonomische Probleme für die Weltwirtschaft erzeugen können".

Ein weiteres Ziel in Bali werde sein, "dass wir uns gemeinsam immer wieder neu einer Handelspolitik verschreiben, die die Möglichkeiten des freien Handels nutzt, der auf Regeln basiert", bekräftigte der Finanzminister mit Blick auf die Handelskonflikte mit den USA. Nachdem dieser Ansatz unter Druck geraten sei, machte Scholz "jetzt aber auch ermutigende Zeichen" aus. So hätten sich die USA mit Mexiko und Kanada auf ein neues Freihandelsabkommen verständigt und die Gespräche zwischen den USA und der Europäischen Union "laufen ruhig".

Thema in Bali soll laut Scholz auch sein, wie verhindert werden könne, "dass die Länder Afrikas in eine zu hohe Verschuldung geraten, ohne ihre Wachstumsperspektiven zu verschlechtern". Die IWF-Herbsttagung sei eine gute Gelegenheit für internationale Zusammenarbeit. In Bali würden die Fragen besprochen, die für die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft nun von Bedeutung seien, zum Beispiel, "wie wir vermeiden können, dass sich Staaten zu stark verschulden und sich dann nicht mehr refinanzieren können".

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/apo

END) Dow Jones Newswires

October 11, 2018 08:55 ET ( 12:55 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
21.10. Merkel will Dieselfahrverbote durch Gesetzesänderung verhindern
21.10. PTA-CMS: Nexus AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation - 104. Zwischenmeldung
21.10. EQS-Adhoc: Orascom Development Holding AG: CBRE bewertet El Gouna Assets mit USD 2.1 Milliarden, entsprechend dem 42-fachen des aktuellen Buchwerts
21.10. EQS-Adhoc: Orascom Development Holding AG: CBRE report values El Gouna Assets at USD 2.1 billion, 42 times its current book value.
21.10. DGAP-DD: Westwing Group AG english
21.10. DGAP-DD: Westwing Group AG deutsch
21.10. DGAP-DD: Westwing Group AG english
21.10. DGAP-DD: Westwing Group AG deutsch
21.10. WOCHENENDÜBERBLICK/20. und 21. Oktober 2018
21.10. KORREKTUR: Stahlverband warnt vor Millardenkosten für Klimaschutz
Rubrik: Finanzmarkt
21.10. dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
21.10. Kreise: Fiat Chrysler steht vor Verkauf von Zuliefertochter an Calsonic Kansei
21.10. Aktivisten besetzen Braunkohlebagger - sieben Festnahmen
21.10. DGAP-Adhoc: Orascom Development Holding AG: CBRE bewertet El Gouna Assets mit USD 2.1 Milliarden, entsprechend dem 42-fachen des aktuellen Buchwerts (deutsch)
21.10. DGAP-DD: Westwing Group AG (deutsch)
21.10. DGAP-DD: Westwing Group AG (deutsch)
21.10. ROUNDUP 3/Wettkampf um Stromnetz-Ausbau im Irak: Siemens hofft auf Auftrag
21.10. ROUNDUP 2: Siemens darf weiter auf Milliarden-Auftrag im Irak hoffen
21.10. ROUNDUP 2: Italien bleibt bei Schuldenplänen hart - 'Lächeln' gegen Abstufung
21.10. ROUNDUP/Presse: Viel zu wenige Kitaplätze für die ganz Kleinen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen