DAX ®12.672,90+0,14%TecDAX ®2.802,92+0,06%S&P FUTURE2.998,10+0,01%Nasdaq 100 Future7.945,75-0,09%
finanztreff.de

Shell: Milliarden für Aktienrückkäufe und Dividenden

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Öl- und Gasmulti Shell +0,10% will seine Aktionäre weiterhin mit hohen Ausschüttungen am Unternehmenserfolg teilhaben lassen.

So sollen nach dem für Ende 2020 geplanten Abschluss des aktuellen Aktienrückkaufprogramms in den Jahren 2021 bis 2025 insgesamt mindestens 125 Milliarden US-Dollar in Form von Aktienrückkäufen und Dividenden fließen, teilte Shell am Dienstag im Zuge eines Strategie-Updates mit. Zum Vergleich: für 2016 bis 2020 plant das Unternehmen mit rund 90 Milliarden Dollar.

Grundlage für die steigenden Ausschüttungen ist ein optimistischerer Ausblick für den freien Mittelzufluss (Free Cashflow) aus eigener Kraft: Dieser soll 2025 nun bei rund 35 Milliarden Dollar liegen, auf Basis eines Ölpreises von 60 Dollar je Barrel.

Shell will zudem 2021 bis 2025 durchschnittlich 30 Milliarden Dollar pro Jahr investieren - die Obergrenze soll bei 32 Milliarden Dollar liegen - und damit auch mit dem Wandel der Energiebranche Schritt halten.

Mit Material von dpaAFX.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Royal Dutch Shell.

Sechs-Monats-Chart Royal Dutch Shell in Euro
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DS25FW RoyalDutc WaveUnlimited L 23.9936 (DBK) 10,512
Short  DM8CZK RoyalDutc WaveUnlimited S 29.6744 (DBK) 6,518
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
In Deutschland soll beim Aufbau des 5G-Netzes auch Huawei mitmischen dürfen. Finden Sie die Entscheidung der Bundesregierung richtig?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen