DAX ®12.670,11+0,32%TecDAX ®2.801,74-0,15%Dow Jones27.001,98-0,08%NASDAQ 1007.920,21-0,29%
finanztreff.de

Sieben Faktoren, die für Anleger am Donnerstag wichtig sind

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mangels frischer Impulse bleiben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag vorsichtig. Vorbörslich notiert der DAX +0,32% leicht im Minus. Marktteilnehmern zu folge könnten größere Kursbewegungen bis zum G20-Treffen ausbleiben. Dort könnten sich am Monatsende der US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatspräsident Xi treffen und über den Handelskonflikt sprechen. Bis dahin dürften die Sorgen um den Handel wohl nicht nachlassen, sagte ein Analyst. Diese Fünf Faktoren sollten Anleger am Mittwoch beachten. 

Vorgaben aus den USA

Am US-Aktienmarkt ist zur Wochenmitte der Technologiesektor stärker unter Druck geraten als die Standardwerte. So fiel der Auswahlindex Nasdaq 100 <US631101102> auf 7.472 Punkte und beendete damit seine mehrtägige Gewinnserie. Dieses Schicksal hatte am Vortag bereits den Dow Jones Industrial -0,08% ereilt, am Mittwoch gab der US-Leitindex leicht nach und ging mit 26.004 Punkten aus dem Handel. Der marktbreite S&P 500 -0,21% sank leicht auf 2.879 Punkte.

Vorgaben aus Fernost

Die Börsen Asiens haben am Donnerstag mehrheitlich nachgegeben. Händler verwiesen auf die weiterhin angespannte Lage zwischen den USA und China, bei der es bis zum G20-Treffen Ende des Monats wohl erst einmal keine Fortschritte geben werden. Der Nikkei 225 fiel um rund ein halbes Prozent. In Hongkong büßte der Hang Seng +0,51% zuletzt fast 1 Prozent ein, während sich der CSI 300 mit einem minimalen Plus vergleichsweise gut hielt.

5G-Auktionen beendet

Das Thema Mobilfunkauktion kann endlich abgehakt werden. Die vier Unternehmen - die Deutsche Telekom -0,05%, Vodafone -0,08% , Telefónica und 1&1 Drillisch +0,70% - bezahlen für die 5G-Frequenzblöcke insgesamt 6,55 Milliarden Euro.

Norwegens Staatsfond wird umweltfreundlich

Im Zuge einer Portfolio-Umstrukturierung trennt sich der größte Staatsfonds der Welt von seinen Beteiligungen an Öl- und Gasunternehmen abstoßen. Dies könnte zu Kursverlusten bei den rund 150 auf der schwarzen Liste stehenden Unternehmen führen. Der Fonds ist unter anderem auch an den deutschen Versorgern RWE und Uniper beteiligt. 

Rohstoffpreise ziehen an

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag etwas von den Verlusten der ersten Wochenhälfte erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 60,35 US-Dollar. Das waren 38 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg geringfügig um sieben Cent auf 51,21 Dollar. 

Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung. Zuletzt hatte ein Anstieg der Ölreserven in den USA die Preise noch belastet. Nach Angaben der US-Regierung vom Vortag waren die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche um 2,2 Millionen auf 485,5 Millionen Barrel gestiegen. Analysten hatten dagegen mit einem Rückgang um 1,0 Millionen Barrel gerechnet.

Zusammenkunft der EU-Finanzminister

Bei dem Treffen stehen wichtige Themen, wie die Lage in Griechenland und die Entwicklung der italienischen Schuldenverhältnisse zwar nicht offiziell auf der Agenda, neben dem Beschluss zur Stärkung des Euro-Rettungsschirms ESM dürften diese dennoch am Rande angesprochen werden. An der Börse dürfte das Treffen mit großen Interesse verfolgt werden. 

VARTA schließt Kapitalerhöhung ab

Der Batteriehersteller Varta hat seine Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteile wurde durch die Ausgabe neuer Aktien Kapital in Höhe von 104 Millionen Euro eingesammelt. Mit dem Geld will der Konzern seine Produktionskapazitäten deutlich erhöhen. 

Mit Material von dpa-AFX.

12-Monats-Chart DAX in Punkten
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC6610 DAX ® WaveXXL L 11890 (DBK) 12,495
Short  XM3FRD DAX ® WaveXXL S 13340 (DBK) 13,323
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.670,11 +0,32%
PKT +40,32
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
VOLKSWAGEN VZ 169,78 +3,12%
FRESENIUS 44,32 +2,38%
MTU AERO 243,10 +2,14%
DAIMLER 48,80 +1,56%
LUFTHANSA 15,32 +1,49%
Flops
BAYER 66,21 -0,65%
RWE ST 27,44 -0,76%
ADIDAS 281,60 -1,74%
INFINEON 16,67 -1,88%
DT. BÖRSE 142,10 -2,34%
Nachrichten
07:31 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Auftakt vor EU-Gipfel TecDAX ® 2.801,74 -0,15%
07:28 DAX-FLASH: Ruhiger Auftakt erwartet nach starken Tagen - EU-Gipfel im Fokus DAX ® 12.670,11 +0,32%

07:25
boerse.ARD.de
Der Dax könnte zu Höherem berufen sein DAX ® 12.670,11 +0,32%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unterstützer für Facebooks Kryptowährung Libra steigen aus. Glauben Sie, dass dieses Facebook-Projekt scheitern könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen