DAX®11.732,10-2,75%TecDAX®2.880,56-1,16%S&P 500 I3.351,32-0,76%Nasdaq 10011.598,94+0,82%
finanztreff.de

Siemens tritt Amazon-Klimainitiative bei

| Quelle: dpa-afx topthem... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Quelle: dpa-AFX

Amazons im vergangenen Jahr gegründete Klimainitiative hat mit Siemens ein weiteres Mitglied gewonnen. Die Unternehmen verpflichten sich, die Pariser Klimaziele zehn Jahre früher zu erfüllen.

München (dpa) - Der US-Konzern Amazon hat Siemens als Verbündeten für seine Klimainitiative gewonnen. Gemeinsam mit dem Fußballclub Betis Sevilla, dem französischen Unternehmen Schneider Electric und zwei weiteren Firmen aus den USA ist Siemens nun neues Mitglied des «Climate Pledge», wie die deutsche Amazon-Niederlassung am Donnerstag in München mitteilte.

Amazon hatte die Klimainitiative 2019 zusammen mit der Nichtregierungsorganisation Global Optimism gegründet. Alle teilnehmenden Unternehmen verpflichten sich, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zehn Jahre früher zu erfüllen und bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu wirtschaften. Amazon will dafür unter anderem 100.000 elektrische Lieferautos für seine Paketboten anschaffen. «Jedes Unternehmen muss eine Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels spielen», erklärte Amazon-Chef Jeff Bezos laut Pressemitteilung.

Für Siemens ist der Beitritt eher ein symbolisches Zeichen an die Öffentlichkeit, denn unabhängig von Amazon hatte sich der Münchner Konzern schon früh noch ehrgeizigere Ziele auferlegt. «Im September 2015 hat sich Siemens als erstes globales Industrieunternehmen dazu verpflichtet, bis 2030 die Klimaneutralität für unseren weltweiten Geschäftsbetrieb zu erreichen», sagte Vorstandschef Joe Kaeser. Siemens will bis 2030 alle Fabriken und sämtliche Gebäude auf klimaneutrale Energieversorgung umstellen.

Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Rubrik: Topthemen Banken
08:44 Überraschend gutes drittes Quartal für Deutsche Bank
27.10. DZ Bank: Zinstief kostet Sparer Milliarden
26.10. Bundesbank: Negativzinsen für Banken bisher kein Problem
Rubrik: Topthemen Börsen
27.10. Dax weitet Verluste vom Wochenstart aus
27.10. Hasso Plattner kauft SAP-Aktien für Viertelmilliarde
26.10. Dax fällt um 3,7 Prozent - SAP-Kurssturz und Corona-Sorgen
Rubrik: Topthemen Finanzen
08:56 Bitcoin klettert auf höchsten Stand seit Anfang 2018 BTC/CHF 12.474,6700 -0,0667%
27.10. DZ Bank: Zinstief kostet Sparer Milliarden
22.10. Zahl der Millionäre in Deutschland gestiegen
Rubrik: Topthemen Konjunktur
09:50 USA sind wichtigstes Abnehmerland für deutsche Exporte
26.10. Bundesbank: Negativzinsen für Banken bisher kein Problem
26.10. Corona-Welle drückt Stimmung in der deutschen Wirtschaft
Rubrik: Topthemen Unternehmen
25.10. Sohn von Samsung-Gründer mit 78 Jahren gestorben
22.10. Corona-Schock im Mittelstand nach «glänzendem Jahrzehnt»
19.10. China-Investitionsabkommen: Altmaier sieht «große Brocken»
Rubrik: Topthemen Wirtschaft
09:53 Cloud-Geschäft verhilft Microsoft zu Gewinnsprung
09:50 USA sind wichtigstes Abnehmerland für deutsche Exporte
08:56 Bitcoin klettert auf höchsten Stand seit Anfang 2018 BTC/CHF 12.474,6700 -0,0667%
Rubrik: Topthemen Zentralbanken
27.10. DZ Bank: Zinstief kostet Sparer Milliarden
26.10. Bundesbank: Negativzinsen für Banken bisher kein Problem
21.10. EZB beginnt Meinungsaustausch mit gesellschaftlichen Gruppen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich der SAP-Kurs nach dem Kursrutsch von gestern bis Ende des Jahres wieder erholen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen