DAX ®12.834,10-1,36%TecDAX ®2.849,37-0,50%Dow Jones24.987,47-0,41%NASDAQ 1007.251,41-0,06%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

SJB FondsPortrait. Assenagon I Multi Asset Protect.

| Quelle: Gerd Bennewirtz | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Auch Mitte 2018 ist für Investoren aus dem Euroraum kein Ende des deprimierenden Niedrigzinsumfeldes in Sicht, das es Anlegern in höchstem Maße erschwert, attraktive Renditen ohne gleichzeitige Risikoerhöhung einzufahren. Einen Lösungsansatz für dieses Dilemma kann ein aktiv gemanagter Multi-Asset-Ansatz bieten, der auf der Basis höchster Flexibilität ein Portfolio aus unterschiedlichen Vermögenswerten aus dem Aktien-, Renten- und Rohstoffbereich konstruiert.

Speziell auf das herausfordernde Marktumfeld der fortwährenden Niedrigzinsphase ist Assenagon-FondsManager Thomas Romig eingestellt, der sich darauf fokussiert, für defensive Anleger Ertragschancen durch eine voll flexible Multi-Asset-Strategie zu nutzen. Romig stellt aus den jeweils attraktivsten internationalen Investmentgelegenheiten einen für die jeweilige Marktphase optimierten Anlagemix zusammen, der auch für konservativ ausgerichteten Investoren trotz des renditeschwachen Umfelds niedriger Zinsen langfristig stabile Erträge zu erwirtschaften vermag. Im Rahmen eines aktiven Portfolio-Managements konstruiert Anlageexperte Romig ein breit diversifiziertes Portfolio unterschiedlichster Assetklassen. Das breite Spektrum der verwendeten Anlageklassen erstreckt sich über die internationalen Aktien-, Anleihen- und Rohstoffmärkte und berücksichtigt in gleichem Maße Geldmarktinstrumente, Alternative Investments sowie den Währungssektor. Die über Long- und Shortpositionierungen erzielten Erträge werden regelmäßig und zu vorher festgelegten Zeitpunkten abgesichert: Diese Wertsicherungsstrategie macht das Besondere des Assenagon I Multi Asset Protect aus:Selbst in turbulentenMarktphasensolleinWertsicherungsniveau von 90 ProzenteineseinmalerreichtenKursniveausnichtunterschrittenwerdeneinemonatlicheHöchststandssicherung berücksichtigt dabei auch die einmalerzieltenGewinne: Erreicht der Assenagon-FondseinenneuenHöchststand, erhöhtsichzugleich das Wertsicherungsniveau.

Der Assenagon I Multi Asset Protect (I) (WKN A140LS, ISIN LU1297482223) wurde am 16. November 2015 aufgelegt und weist derzeit ein FondsVolumen von 35,28 Millionen Euro auf. Neben der hier analysierten I-Tranche ist seit Dezember 2017 auch eine mit gleicher Gebührenstruktur ausgestattete R-Tranche (WKN A140LY, ISIN LU1297482900) erhältlich, die mit einer geringeren Mindestanlage aufwartet. Der Assenagon-Fonds, der unterschiedlichste Ertragsquellen kombiniert und durch ein Wertsicherungskonzept absichert, besitzt keine Benchmark: Im Rahmen seiner flexiblen Anlagestrategie kann sich die Zusammensetzung des Portfolios auch kurzfristig erheblich verändern: So wurde der Aktienanteil im Mai von 37 auf 17 Prozent stark verringert, während der Anleihenanteil von 22 auf 24 Prozent leicht erhöht wurde. Mit einer Wertentwicklung von +1,51 Prozent auf Eurobasis hat sich der Assenagon I Multi Asset Protect (I) im bisherigen Jahresverlauf gut geschlagen - wie sehen die weiteren Renditeleistungen des Multi-Asset-Fonds aus?

FondsEntwicklung. Übersichtlich.

In den gut zweieinhalb Jahren seit seiner Auflegung hat der Assenagon I Multi Asset Protect (I) eine Rendite von +2,19 Prozent p.a. in Euro erzielt (Stichtag 07. Juni 2018). Dies entspricht einer Performance von insgesamt +5,70 Prozent auf Eurobasis. In unserer unabhängigen SJB Analyse stellen wir den Fonds einem kombinierten Vergleichsindex aus 30% MSCI World und 70% Barclays Capital Bond Composite Global gegenüber. Der Referenzindex auf Basis des internationalen Aktien- und Anleihenmarktes brachte es im selben Zeitraum auf eine Rendite p.a. von lediglich +1,13 Prozent p.a. bzw. eine Wertentwicklung von insgesamt +2,92 Prozent in Euro. Schon diese Gegenüberstellung macht klar, wie erfolgreich FondsManager Thomas Romig sein Multi-Asset-Konzept umzusetzen vermag: In einem volatilen Börsenumfeld wurde eine Mehrrendite von über einem Prozentpunkt seit FondsAuflage generiert. Wählt man den Betrachtungszeitraum mit einem Jahr noch kurzfristiger, liegt der aktiv gemanagte Fonds renditemäßig erneut deutlich vor der SJB-Benchmark: Das Multi-Asset-Produkt aus dem Hause Assenagon kann mit einer positiven Performance von +3,97 Prozent in Euro aufwarten, während der zusammengesetzte Referenzindex im selben Zeitraum eine negative Wertentwicklung von -2,39 Prozent hinnehmen musste. Gerade im kurzfristigen Betrachtungshorizont zeigt sich damit die Überlegenheit der Multi-Asset-Strategie: Aufgrund der geringen Korrelation mit den klassischen Kapitalmärkten und wegen der Möglichkeit, auch Shortpositionen einzugehen, kann selbst bei fallenden Notierungen am Aktien- und Rentenmarkt eine positive Performance erwirtschaftet werden. Das selbst gesteckte Ziel, in der aktuellen Niedrigzinsphase attraktive Erträge durch ein breit gestreutes Multi-Asset-Portfolio zu generieren, wird von FondsManager Thomas Romig in überzeugender Weise erreicht. Wie ist die Volatilitätsstruktur des Investmentproduktes zu bewerten?

Der Assenagon-Fonds erzielt seine positiven Erträge mit einer vergleichsweise geringen Volatilität – ein weiterer Pluspunkt für sicherheitsorientierte Investoren. Seit Auflage im November 2015 liegt die annualisierte Schwankungsbreite des Multi-Asset-Fonds bei lediglich 3,61 Prozent, über ein Jahr steigt die „Vola“ leicht auf 4,30 Prozent an. In beiden untersuchten Zeiträumen wird damit die jährliche Schwankungsneigung des kombinierten Vergleichsindex aus 30% MSCI World und 70% Barclays Capital Bond Composite Global unterboten: Die von der SJB gewählte Benchmark hat eine Volatilität von 6,40 Prozent seit FondsAuflage bzw. eine mittlere Schwankungsbreite von 5,87 Prozent über den letzten Einjahreszeitraum aufzuweisen. Auch mit Blick auf die Risikosteuerung vermag der Assenagon I Multi Asset Protect vollends zu überzeugen: Die marktunabhängig erzielten positiven Renditen werden von FondsManagerRomig auf einem vergleichsweise geringen Schwankungsniveau realisiert. Das attraktive Chance-Risiko-Profil des Assenagon-Produktes dürfte besonders defensive Anleger ansprechen – was sind die wichtigsten Details der FondsStrategie?

FondsStrategie. Entschlüsselt.

Der Assenagon I Multi Asset Protect strebt die Erwirtschaftung eines nachhaltigen Kapitalzuwachses durch eine flexible Investition in unterschiedlichste Anlageklassen und -instrumente an. Ziel des Multi Asset-Ansatzes von FondsManager Thomas Romig ist es, auf mittlere bis längere Sicht an den Wertsteigerungen des breiten Spektrums der ausgewählten Anlageklassen zu partizipieren. Zum Anlageuniversum gehören die internationalen Aktien-, Renten-, Kredit-, Geld-, Rohstoff- und Währungsmärkte. Bei der Zusammensetzung des Portfolios werden Investmentthemen risikominimierend kombiniert und das Risiko im Fonds entsprechend der vorherrschenden Marktsituation aktiv gesteuert. Dabei wählt Marktstratege Romig für seine Investments diskretionär Anlageklassen oder spezifische Segmente daraus aus. Die Positionierung des Fonds kann dabei sowohl auf der Longseite erfolgen, aber auch Shortpositionierungen bei fallenden Märkten sind möglich. Des Weiteren selektiert der Assenagon-FondsManager Investmentstrategien, die Ertragsziele verfolgen, welche möglichst gering mit den Entwicklungen an den klassischen Kapitalmärkten korreliert sind (Alternative Investments). Das Besondere an der im Assenagon I Multi Asset Protect umgesetzten Anlagestrategie ist das Wertsicherungskonzept: So verfolgt der Fonds das Ziel einer Kapitalabsicherung zu festgelegten Zeitpunkten, ohne jedoch eine formale Garantie zu gewähren. Im Detail besteht die Wertsicherung des FondsVermögens aus zwei Komponenten: Einer Wertuntergrenze sowie einer Höchststandssicherung: So strebt FondsManagerRomig an, dass der Anteilswert des Fonds jeweils zum Ende eines Zwölfmonatszeitraums (Wertsicherungsperiode) mindestens 90 Prozent des Ausgangswerts (Wertsicherungsniveau) beträgt. Zwischenzeitliche Gewinne werden jeweils am dritten Tag des Folgemonats gesichert. Ist der Anteilswert an diesem Tag höher als der Ausgangswert der aktuellen Wertsicherungsperiode, wird eine neue Wertsicherung in Höhe von 90 Prozent dieses neuen, höheren Anteilwertes vorgenommen. In welche Vermögenswerte ist der Multi-Asset-Fonds von Assenagon konkret investiert?

Per Ende Mai sind 37,0 Prozent des FondsVermögens in Alternative Investments und Absolute-Return-Produkte angelegt, zu denen Managed Futures sowie Long-/Shortpositionen am Aktien- und Rentenmarkt gehören. 24,0 Prozent der Bestände machen Unternehmensanleihen verschiedener Bonitätsklassen aus, in Aktien sind 16,0 Prozent des FondsVolumens investiert. Ebenfalls 16,0 Prozent des Multi-Asset-Produktes werden durch Liquidität und Geldmarktprodukte abgedeckt, Rohstoffe tragen 6,0 Prozent zum Aufbau des FondsPortfolios bei. Abgerundet wird die Portfoliostruktur des Assenagon I Multi Asset Protect durch eine 6,0-prozentige Position bei internationalen Staatsanleihen sowie eine Beteiligung in Höhe von 2,0 Prozent des FondsVermögens bei Währungen. Was sind die Schwerpunkte in der regionalen Allokation der Aktienpositionen? Von den insgesamt 16,9 Prozent des FondsVermögens, die der Assenagon-Fonds in Aktientitel einzelner Länder investiert hat, ist die Mehrheit von 5,4 Prozent in Europa angelegt. Nordamerikanische Aktien besitzen mit 5,2 Prozent einen leicht geringeren Anteil am FondsVolumen. Schwellenländertitel bringen es auf 3,7 Prozent der FondsBestände, während Aktien der Pazifikregion (0,6 Prozent) und aus Japan (0,5 Prozent) lediglich als Beimischung dienen. Bei der Währungsallokation legt FondsManager Thomas Romig den klaren Fokus auf den Euro: 79 Prozent des FondsVermögens sind in der europäischen Einheitswährung denominiert. US-Dollar-Positionen nehmen 10,0 Prozent des FondsVolumens ein, Wertpapiere in britischen Pfund decken 2,0 Prozent der Portfoliostruktur ab.

SJB Fazit. Assenagon I Multi Asset Protect.

Die ausgewogene Portfoliostruktur des Assenagon I Multi Asset Protect ermöglicht Anlegern auch in der aktuellen Niedrigzinsphase attraktive Erträge bei gleichzeitigem Schutz des FondsVermögens in Krisenzeiten. Die Wertsicherungsstrategie sorgt für die konsequente Vermeidung größerer Verluste auch in turbulenten Börsenphasen, während die breite Mischung erfolgversprechender Investments aus verschiedensten Anlageklassen solide Renditen bei moderaten Schwankungen liefert. Ein defensiv ausgerichteter, sehr intelligent konzipierter Multi-Asset-Fonds, der sich vorzüglich als Grundbaustein eines konservativen FondsDepots eignet.

Werbung

Gerd Bennewirtz

Gerd Bennewirtz Gerd Wilhelm Bennewirtz, Jahrgang 1962 geboren in Mönchengladbach studierte an der RWTH Aachen Betriebs- wirtschaftslehre. 1989 gründete er mit Volker Schmidt-Jennrich die SJB FondsSkyline OHG 1989 mit Sitz im niederrheinischen Korschenbroich. Sein Schwerpunkt: Die in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen offenen Investmentfonds.

» Alle News von Gerd Bennewirtz
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Top-Wachstumsaktien

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.

Jetzt kostenlos anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Haben Sie schon einmal von wikifolio gehört?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen